Nightingale

Es gibt nicht nur Freunde in dieser Welt!


    Eine neue Schule für Miyuki

    Teilen
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Mo Mai 06, 2013 12:51 pm

    Jin führte sie aus dem Anwesen, was wirklich nicht leicht war, wenn man sich hier nicht auskannte und schob sie vor die Tür.
    „Ich habe eine Faust ins Gesicht bekommen, da ist das normal, Kopfschmerzen zu haben.“ Eigentlich nicht. Zumindest er nicht. Er war das wirklich gewohnt. „Und wie willst du das anstellen? Ich nehme keine Medikamente. Nicht, wenn ich nicht muss.“ Sie bat ihn zu sich in die Wohnung und ehrlich gesagt, hatte jin sogar wahrlich keine Lust zurück zu seinem verrückten Großvater zu gehen. Er wusste, dass er irgendwas im Schilde führte und Jin wusste absolut nicht, was das sein sollte. Sie liefen nebeneinander her durch die Stadt. Jin war sehr in Gedanken und alleine der Versuch ihn anzusprechen kostete schon wirkliche Überwindung. Jin hatte sich die Adresse gemerkt und brachte sie zielstrebig auf dem Kürzesten Weg in diese Richtung.
    Plötzlich sagte Jin: „Sag mal... findest du das nicht auch merkwürdig, das ganze? Die Einladung, mein Großvater? Stört dich das gar nicht?“ Offenbar war Jin nicht dazu erzogen worden, höflich zu sein. Es schien ihm ein vollkommenes Wunder einfach mal jemanden zum Essen einzuladen und Mister Mishima schien ja nun wirklich kein schlechter Kerl zu sein... Jin hingegen schien gegen alles und jeden misstrauisch... Seltsam.
    Jin rieb sich die Schläfen immer wieder und irgendwann erreichten sie Miyukis Adresse. „Da sind wir.“ sagte er und hielt sich mittlerweile den Kopf. „Ich denke... ich gehe jetzt besser.“, sagte er leise. Das halten wurde zu einem krampfhaften Festhalten und das wiederum zu einem Schmerzerfüllten Stöhnen. Jin verharrte einen Augenblick, ehe er ein neuerliches Stöhnen von sich gab und sich nun mit beiden Händen den Kopf hielt. Er torkelte fast von Miyuki weg und lehnte gegen die Hauswand. Er stöhnte und versuchte sein Gleichgewicht zu erlangen. „Geh... rein...“ sagte er. Er unterdrückte einen Schmerzenslaut. Jemand wie er war sicherlich in der Lage Schmerzen wegzustecken, ohne zu murren, aber das schien ihm durch Mark und Bein zu gehen. Er hielt sich eine Weile die Schläfen und dann drang ihm letztlich ein Schmerzlaut aus der Kehle und er wurde in die Knie gezwungen. Jin wusste nicht, ob miyuki seinen Rat befolgt hatte, aber er hoffte es.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Mo Mai 06, 2013 7:01 pm

    Ja, eine Faust ins Gesicht war schmerzhaft, aber der Schmerz musste auch mal wieder nach lassen. "Klar und deshalb hat man den ganzen Tag Kopfschemrzen?" Nein, da war was anderes. "Ich behandele sowas nicht mit Tabletten." Dieses chemische Zeug. Nein sie griff lieber zu dem, was ihr Großvater ihr bei gebracht hatte. Sie würde es ihm erklären, wenn sie bei ihr wären.
    Nach einer Weile fragte er sie, ob sie die Einladung nicht komisch fand. Irgendwie war er wirklich komisch. Es war ja nicht so, dass sie seinen Großvater kannte, aber es war doch nett einfach von ihm eingeladen worden zu sein. "Nein. Ich finde es war sehr nett von ihm, mich ein zu laden." Nur wenig später kamen sie bei irher Wohnung an. Jin machte es einem wirklich nicht leicht ihn zu mögen oder sich mit ihm an zu freunden. Seine Kopfschmerzen wurden schlimmer und schließlich sah sie zu, wie er in die Knie ging. Noch nie hatte sie sich so hilflos gefühlt. Er wollte das sie rein ging, aber sie konnte ihn doch so nicht zrück lassen. "Jin ... Oh nein. Komm ich bringe dich rein, dann kannst du dich hin legen. Ich kann dich doch so nicht hier lassen," meinte sie. Schon machte sie einen weiteren Schritt auf ihn zu und wollte ihm hoch helfen. Sie würde einen Arzt rufen, wenn es sich nicht besserte.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Mo Mai 06, 2013 8:35 pm

    Jin kniete auf dem Asphalt und die Leute gucken schon ziemlich blöd. Aber das alles bekam er gar nicht mit. Der Schmerz hämmerte in seinem Schädel, als wolle er hinaus brechen und Jin verlor fast den Verstand. Es war nicht das erste Mal, dass ihm das so ging. Was jedoch das aller merkwürdigste war, war das sengende Gefühl auf seiner Haut. An der Stelle, wo das Tattoo war. Jin gab noch einen unterdrückten laut von sich und bevor er noch etwas sagen konnte, verließen ihn die Kräfte und er kippte einfach an Ort und Stelle um.
    Jedoch blieb er nur einige Sekunden reglos liegen. Er öffnete die Augen langsam und als würde er aus einem tiefen Schlaf erwachen. Er war auf den Rücken gedreht worden und lag einfach da eine besorgte Miyuki sah ihm ins Gesicht und einen Moment lang, bis sie seine Sicht wieder aufklärte, starrte er sie an. Dann blinzelte eh und richtete sich so schnell auf und hätte Miyuki fast noch umgerissen, aber sie schien immerhin gute Reflexe zu haben.
    „Was... Wo...“ Er legte sein Gesicht in seine Hand und versuchte seine Erinnerung zurückzubekommen. Er dachte nach und während er so da saß, fragte er: „Hab... Hab ich irgendwas angestellt?“ Er blickte sich um, aber es schien auf den ersten Blick alles in Ordnung. Dann sagte er fast ein wenig zornig: „Und warum bist du nicht rein gegangen?“ Es klang wie ein Vorwurf, doch auch dieser Blick und Ton verklang schnell. Er saß immer noch auf dem Boden und sortierte seine Gedanken und seinen Körper. Es war nicht das erste Mal, dass das geschehen war.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Mo Mai 06, 2013 9:12 pm

    Gott was hatet er denn? "JIN!" rief sie, als er einfach so um kipüpte. Sofort kniete sie neben ihm, drehte ihn um und sah ihn an. "Oh Gott Jin! Was ist denn nur?" Sie verstand das alles nicht und dann wurde sie auch noch an gefahren, weil sie ihm hatte helfenwollen. "ich wollte dir helfen," verteidigte sie sich . Er wollte tatsächlich keine Hilfe? "Du bist wirklich ein idiot. Ich lass dich doch hier nicht mit Schmerzen liegen und hau einfach ab. gehts denn wieder?" wollte sie von ihm wissen und wollte ihm auch gleich auf helfen.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Mo Mai 06, 2013 9:21 pm

    Gerade als sie ihm aufhelfen wollte und ihm erklärte, dass sie ihn nicht einfach hatte liegen lassen können oder das er Schmerzen gelitten hatte packte er sie an den Schultern und sah sie durchdringend und energisch, ja fast panisch an: „Ich will wissen, ob ich jemanden verletzt habe!“
    Das schien offenbar sein einziges Problem zu sein.
    Er stand geschmeidig wie eine Katze auf und ließ ihre Schultern nicht los. Erst als sie ihm geantwortet hatte, tat er das und sah sich noch mal um er schien vollkommen durch den Wind. Er hatte jedenfalls wenig mit dem Mann gemein, den sie kennengelernt hatte. Jin Kazama ließ sich sogar tatsächlich mit in ihre Wohnung nehmen, obwohl er mehrfach versicherte, dass alles in Ordnung sei.
    Jin wurde auf ein Sofa verfrachtet und er verstand noch immer nicht, was er hier eigentlich machte. Irgendwie... Er wollte das alles nicht und doch fühlte es sich so wunderbar an. Zuneigung... Verständnis und … Jin sah Miyuki zu, wie sie ihn versorgte und gab ein leises „Danke“ von sich. Sicher würde ise ihm unbequeme Fragen stellen, auf die er keine Antworten hatte.
    Jin hatte bereits so viel durchgemacht in seinem Leben, wie es sich die meisten nicht vorstellen konnten und dass er daran nicht zerbrach, war einfach nur deshalb, weil er sop viel Liebe von seiner Mutter bekommen hatte.
    Jin war sich sicher, dass das hier nicht der letzte Kontakt zu Miyuki sein würde. So wie er sie kennengelernt hatte, würde sie nicht aufgeben und Jin wusste nicht, ob er sie fort schicken konnte.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Di Mai 07, 2013 12:59 am

    Was denn? Der Griff ar ja wirklich schon sehr fest und sie war ja nun mal auch zierlich und nicht egrade so ein Brocken. "Was ...? Nein .. Niemandem ist was passiert udn du hast auch keinem was getan. Du bist einfach nur zusammen gebrochen." Er stand selbst wieder auf, ließ sich aber ddann auch hinein helfen. "Hier. Leg dich hin. Ich hole dir etwas gegen die Kopfschmerzen." Nun eigentlich hatte sie was anderes geplant, aber jetzt mussten Minztropfen her halten udn wenn die es nicht taten, würde sie ihm eine der pflanzlichen Pastillen geben. Immerhin hatten sie bei ihr immer geholfen. Sie wuselte ind er Küche herum, kam dann mit einer kleinen Tonflasche zurück, in die sie einen inger tauchte. Anschließend ließ sie den Tropfen, der an ihrem Finger hängen blieb, als sie ihn aus der Flasche zog, auf Jins Stirn fallen und rieb sie ihm ein. Die Schläfen vergaß sie natürlich auch nicht. "Ich könnte dich einer Behandlung unterziehen," meinte sie schließlich. Das Danke quittierte sie ihm mit einem Lächeln. "Mein großvater hat mir gezeigt, wie man das macht. Es gibt da sogar mehrere Möglichkeiten. Akkupunktur, Shiatsumassage ... Ich glaube das würde dir mal wahnsinnig gut tun." Sie massierte weiter, lächelte und schien keinen anderen Gedanken zu haben, als ihm zu helfen. "Sag mal ... hast du das öfter? Dann sollte sichd as ein Arzt an sehen." Noch immer massierte sie ihm leicht die Schläfen.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Di Mai 07, 2013 3:55 am

    Jin sah Miyuki an, als sie ihm das ... Zeug auf die Stirn tropfte. Als sie ihn dann sanft massierte schloss er dir Augen. Es tat wahnsinnig gut und er lächelte wirklich schön. Es war unglaublich, weil er sonst so gut wie nie lächelte. Jin machte die Augen auf, als sie ihn fragte, ob er das öfter habe und musterte sie eine Weile. Dann sah er zur Seite weg und schon gleich sah er wieder unsäglich einsam und gequält aus. "Manchmal." Gab er zurück.
    Er ließ sich weiter das Zeug einmassieren, obwohl die Kopfschmerzen längst weg waren. Sie waren schon weg, als er aufgewacht war. Jin wusste nicht genau, was das zu bedeuten hatte, aber irgendwie wusste er, dass es nicht natürlichen Ursprungs war. Seufzend ließ er sich die Behandlung gefallen und bemerkte, dass er einschlafen würde, wenn er noch länger liegen blieb.
    "Du... Bist wirklich gut. Ich..." Er spürte, wie khm aus unerklärlichen Gründen beinahe die Tränen in die Augen stiegen. Er drehte sich auf den Bauch und legte sein Gesicht auf seinen Unterarm. So blieb er liegen, als sei er berreit sich weiter verwöhnen zu lassen. In wahrheit war er wirklich totmüde und unglaublich geschafft. Fast ausgelaugt.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Di Mai 07, 2013 4:06 am

    "Hm ..." machte sie. Er war wirklich niedlich wenn er so lächelte. Das stand ihm echt gut. Denn noch sah man ihm an, das ermüde war. Kein Thema. Sollte er nur ruhig schlafen. Miyuki ließ ihn sich um drehen. "Zieh mal dein Shirt aus. ich verpas dir ne gratis Massage." Zwar keine Shiatsu, aber immerhin. Dabei könnte er dann gern einschlafen. Immerhin hatte er heute genug eröebt, wie sie fand. Das er müde war, konnte sie sich gut vorstellen. Sie wartete, bis er sich das Shirt ausgezogen hatte und begann ihn zu massieren. Es schien ihm wirklich gut zu tun. Als er schließlich tatsächlich weg schlummerte, beendete sie die Massage langsam. Er brauchte ruh. Es gab düfte die Wohltuend wirkte udn so zündete sie noch ein Teelicht an, weclhes sie unter ein Ätherisches Öl stellte. Anschließend holte sie eine Decke und deckte Jin damit zu. Er schien völlig fertig zu sein. Sie selbst zog sich ein Futon aus dem Schlafzimmer und legte es sich im Wohnzimmer aus. Es war nicht kalt, also nahm sie nur eine Wolldecke zum sich zu zu decken. Eine weile beobachtete sie Jin einfach nur, ehe sie selbst ins Land der Träume entschwebte.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Di Mai 07, 2013 4:48 am

    Jin hätte nie für möglich gehalten, wie gut das tat, was sie da mit ihm machte. Er stöhnte leicht auf, weil es so wohltuend war und fragte, sich womit er das verdient hatte. Warum kümmerte sie sich so um ihn, was hatte er an sich, dass sie... Er kam eh nicht drauf. Also beschloss er diese Situation einfach zu nutzen... auszunutzen. Er ließ los und fiel in einen wohltuenden Schlaf. Er schlief wirklich ruhig und zufrieden, was eine Seltenheit war, aber es tat wirklich gut.
    Irgendwann sehr früh, wachte er auf. Er hatte die ganze Nacht hier verbracht und Miyuki hatte sich wirklich gut um ihn gekümmert und er war auch sehr dankbar. Aber er hielt es für das beste sich nun einfach zurückzuziehen. Wobei... Sie würde sowieso wieder neben ihm sitzen heute. Also konnten sie auch gemeinsam gehen. Da fiel im Xiaoyu wieder ein... Er sufzte und schließlich stand er auf. Er vollführte das morgendliche Training indem er sehr langsam eine Abfolge von Bewegungen machte, die schnell und präzise gesetzt wohl sehr schmerzhaft waren. Er war dabei seh leise und hatte die Augen geschlossen, die Muskeln seines Oberkörpers spannten sich und ließen locker. Es sah wirklich, WIRKLICH sexy aus. Aber Jin legte nicht darauf wert. Muskeln waren eine Notwendigkeit um stark zu sein und er musste stark sein...
    Als er fertig war ging er einfach ins Bad und duschte sich. Er schnappte sich ein Handtuch und trocknete sich ab, um sich wieder anzuziehen. Er betrachtete sich im Spiegel die Blaufärbung seiner Wange war bereits verblasst und kaum noch zu sehen. Die Schramme hingegen schon.
    Jin wusste nicht, ob Miyuki schon wach war. Wenn nicht, würde er sie bald wecken.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Di Mai 07, 2013 5:00 am

    Eigentlich hatte sie einen recht guten schlaf. Sie blinzelte und sah Jin, wie er da sein Training absolvierte. Sie blinzelte erneut. Das konnte ... nein das MUSSTE ein Traum sein. Wieder blinzelte sie. Man hatte Jin einen Oberkörper. Sie fand dieses Bild einfach traumhaft. Eine weile sah sie ihm zu, schlief dann aber wieder ein und schien so gar nichts von ihrer Umgebung mit zu bekommen. Das Jin die Nacht hier verbracht hatte, störte sie nicht. Auch das er bei ihr duschte nicht, denn das bekam sie ja gar nicht wirklich mit. Als dder Wecker schellte, knurrte sie vor sich hin, nahm ihr Kissen und warf es nach ihm. Leider war sie nicht im Schlafzimmer und so traf das Kissen eben nicht den Wecker, der munter vor sich hin dröhnte. Brummend nahm sie sich ihr anderes Kissen und versteckte das Geicht darin. Wie sie es hasste morgens auf zu stehen. "Moah!!!" maulte sie, als sie ihr gesicht kurz au dem Kissen befreite. Jeden Morgen schien sie diesen Kampf mit dem Wecker zu haben, denn aus einer anderen Ecke schellte nun ein zweiter.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Di Mai 07, 2013 6:29 am

    Jin kam gerade aus dem Bad, als ihn auch schon ein Kissen traf. Ein bisschen unverständig stand er noch herum und dann ging er ohne weiter zu fragen in den Nebenraum um den einen der beiden Wecker auszumachen. Er kam wieder zurück und machte auch den anderen Wecker aus. Dann stellte er sich mit verschränkten Armen vor sie und legte den Kopf schräg. Er war immer noch am Oberkörper entblößt und dann sagte er: „Aufstehen, Schlafmütze.“ Ein dritter Wecker ging an, wieder an einem anderen Ort und Jin sah ein bisschen ungläubig in die Richtung. Auch diesen Wecker machte er aus. Er schüttelte den Kopf und zog sich sein Shirt an. Er ging zur Haustür und ging hinaus. Er kannte sich in dieser Gegend gut aus und so ging er zum Bäcker und holte frische Brötchen. Als er wieder kam, war Miyuki immer noch auf ihrem Futon, den er ihr nun unsanft unter ihr hervor zog. Er war wieder hinein gekommen, weil er sich einfach Miyukis Schlüssel genommen hatte. Jin ging zum Kühlschrank, wo ihm gähnende leere entgegen blickte. Er zog die Augenbrauen zusammen und sagte im vorbei gehen zu ihr: „Das nächste Mal werde ich nicht so nett sein.“ Wieder ging er hinaus und in den nächsten Laden wo er Frischwaren kaufte. Nicht nur Wurst und Käse sowie Mageriene sondern auch Obst, Gemüse und Kräuter. Als er alles fertig hatte ging er wieder hinauf zur Wohnung und hoffte, dass Miyuki nun wirklich endlich wach war.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Di Mai 07, 2013 6:42 am

    Die Wecker wurden aus gemacht, dann die Stimme Jins. Ihre Aucgen gingen auf, musterten ihn und schließlich verschwand ihr gesicht wieder im Kissen. Das konnte wirklich nur ein Traum sein. Einen Tag in der Schule und schon träumte sie von Jin. Man das kontne was werden. Jemand zog ihr das Futon weg und nun war sie gezwungen nörglelnd auf zu stehen, denn der Boden war wirklich hart. Ok ... es war eindeutig kein Traum, sondern die Wirklichkeit. Augenblicklich schoß ihr Blut ins Gesicht udn sie versteckte sich, bis sie ihn noch einmal reden hörte und er verschwand. Nun endlich sprang sie auf, lief so schnell es ging ins Bad, um selber erst mal zu duschen. Man ... wie hätte sie denn Einkaufen sollen? Sie hatte noch keine gelegenheit gehabt udn ausserdem brauchte sie noch ganz andere Sachen als Lebensmittel, denn was ihr Großvater ihr bei gebracht hatte, war zwar nützlich, aber viel interessanter das, was ihre Großmutter sie gelehrt hatte. Ihre Haare dufteten nach frischen Himbeeren, als sie fertig war und sie trug ein weißes Sommerkleid, zu dem sie später weiße Ballerina tragen würde. Sie deckte schon mal den Tisch. Die Brötchen dufteten herrlich. Ihr Schlüssel war nicht da, also musste Jin ihn mit genommen haben. Geduldig saß sie nun am Tisch, auf Jin wartend, der offenbar doch ei wenig länger brauchte.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Di Mai 07, 2013 6:54 am

    Glücklicher Weise, saß sie schon am Tisch. Jin hatte den Wasserkocher angemacht, bevor er gegangen war und nun auch Kaffee dabei. Auch Cappuccino, da er nicht wusste, was sie so trank. Er hatte außerdem auch Milch und Eier mitgenommen. Also eigentlich ein komplette Grundausstattung für einen jungfräulichen Kühlschrank. Eine Tüte hatte er im Mund, als er die Tür auf machte und nahm sie nun wieder in die Hand. Wortlos schloss er die Tür hinter sich und hängte den Schlüssel an, den er zuvor erst mal hatte finden müssen. Er hatte einfach mitten im Zimmer auf einem Tisch gelegen.
    „Ich hab Essen mitgebracht.“, kommentierte er ruhig und stellte den Wocheneinkauf auf den Tisch. Er räumte die Sachen ein und brühte Kaffee in einer Tasse auf. Instandkaffee musste es eben auch tun. „Willst du Kaffee? Oder Cappuccino?“ Wie nett er war. Das war ja mal ganz anders als am Tag davor. Und doch wahrte er irgendwie eine Art Distanz. Es war nicht wirklich herzlich, einfach nur höflich.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Di Mai 07, 2013 7:05 am

    Gedankenlos wi sie war, vergaß sie natürlich, das sie zur Schule mussten und hatte eben deshalb die Schuluniform gar nicht angezogen. Jin kam zurück und sie lächelte einfach nur. Wie er da herum balancierte. Das sah irgendwie niedlich aus. In der Küche hörte sie alle möglichen rumräumereien. Offenbar räumte er den Kühlschrank ein. "Cappuccino?" rief sie zurück und runzelte die Stirn. Das hatte sie noch nie getrunken. "Ich würde den gern mal probieren." Eigentlich hielten irhe Großeltern mehr davon, wenn sie tee trank. Gerade grünen Tee. "ich ... kam noch nicht zum Einkaufen," erklärte sie schließlich. Es rechite wenner höflich war und nicht herzlich. Vielleicht würde er das irgendwann mal werden. Sie rechnete zwar nicht damit, aber so einfach gab sie ja auch nicht auf.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Di Mai 07, 2013 7:14 am

    Jin goss also auch einen Cappoccino auf. Allerdings auch einfach als Pulver und stellte ihn ihr hin. Sie hatten noch genug Zeit zu frühstücken. Er konnte nicht erahnen, wie lange sie sonst brauchte, um aufzustehen. Jin betrachtete sie und hielt schließlich in seinen Bewegungen inne. Er musterte sie eindringlich, dann setzte er seine Arbeit fort und sagte dabei fast beiläufig: „Willst du heute nicht zur Schule?“ Es war eine Anspielung auf ihre Kleidung. Sie hatte schließlich keine Uniform an. Er hatte es auch versäumt sich neue mitzunehmen, aber dann musste es eben so gehen. Das Blut hatte er am Morgen ausgewaschen und so würde es auch nicht auffallen, nicht so richtig zumindest. Allerdings war da noch der Zerrissene Hemdärmel. Nun gut.
    „Dann ist das Frühstück übrigens auch fertig.“, sagte er.
    Jin hatte den Kühlschrank eingeräumt, als würde er das professionell machen alles geordnet und so wie es sich gehörte. Das Fleisch ganz unten und Aufstrich ganz oben. Dort waren auch die Eier. Er hatte sich an den Küchentisch gesetzt und die Brötchen einfach frei Schnauze belegt. Miyuki hätte eben Pech, wenn sie etwas davon nicht mochte, er konnte schließlich nicht alles wissen. Er fand jedoch, dass das das mindeste war, was er hatte tun können, nachdem sie sich gestern so nett um ihn gekümmert hatte. Dabei fehlte ihm gar nichts. Er sah sie an, sah wieder weg und stellte zu guter Letzt Zucker zum Cappu. Er schien wirklich an ALLES gedacht zu haben.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Di Mai 07, 2013 7:41 am

    Jin stand noch in der Küche, als er sie daran erinnerte, das sie ja Schule hatten. "Oh du hast recht. entschuldige bitte." Sie stand auf, zog sich einfach das Kleid aus und warf es auf das Sofa. Immerhin trug sie ja einen BH, also fand sie es auch nicht schlimm so in Unterwäsche da zu stehen. Sie war schlank, hatte keinen Gramm Fett zu viel, nur etwas chaotisch war sie. "Wo hab ich denn ... Ahhh da," meinte sie, griff nach der Bluse und dem Rock, die sie sich gleich an zog. Sonderbarer Weise waren sie nicht verknittert, trotzdem sie wirklich nicht gerade ordentlich weg gelegt waren. Als sie fertig war, setzte sie sich wieder an den Tisch, nahm den Cappu, als sei nichts gewesen und trank einen Schluck. "Der schmeckt ausgezeichnet. Übrigens ... Danke das du für mich eingekauft hast." Se war ihm wirklich dankbar. Immerhin wäre sie völlig aufgeschmissen, hätte er das nicht alles gekauft. Sie kannte sich hier überhaupt nicht aus. Was er eingekauft hatte war völlig ok gewesen. Sie nahm sich ihr Brötchen udn sß einfach drauf los. "Das schmeckt wirklich gut."
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Di Mai 07, 2013 7:58 am

    Jin sah Miyuki gerade noch an und schon im nächsten Moment sah er weg. Aus Höflichkeit vermutlich. Denn sie entblätterte sich einfach so vor seinen Augen. Als sie dann zurück kam tat sie, als sei nichts gewesen. Jins Wangen waren sogar leicht gerötet, als habe er noch nie eine entkleidete Frau gesehen, außer seiner Mutter.
    „Es... Es ist nur ein Brötchen.“, sagte er leise und trank seinen Kaffee aus. Jin war nicht schüchtern. Ganz und gar nicht, aber er war sehr ruhig. Solange man ihn in Ruhe ließ. Er aß auf und erhob sich dann um das ganze Geschirr schnell aufzuspülen, schließlich wollte er hier keine Unordnung hinterlassen. Dann blickte er Miyuki wieder an und sagte nach einem blick auf ihren Wecker. „Wir sollten gehen.“ So nüchtern wie immer und irgendwie wich er ihrem Blick aus. Scheinbar hatte er immer noch nicht begriffen, dass es ihr egal war, wenn man sie halb nackt sah... Na ja. Sonst liefen Frauen ja auch im Bikini herum und … Jin versuchte die Gedanken beiseite zu schieben und zog die Augenbrauen wieder konzentriert zusammen. Er hatte eigentlich immer dies Falte zwischen seinen Brauen, die ihn nachdenklich, trübsinnig, zornig und konzentriert zugleich aussehen ließ. Er hatte keine Schulsachen dabei, aber das störte ihn nicht. Er würde sich einfach ein paar Zettel und ein paar Stifte leihen.
    Gemeinsam gingen sie also nun los und machten sich zur Schule. Sie waren fast da, als sich jemand Jin in den Weg stellte. Jin blieb stehen und stöhnte. „Nicht schon wieder...“
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Di Mai 07, 2013 8:12 am

    Das sie vielleicht was falsch gemacht ahben könnte, kam ihr ja mal gar nicht in den Sinn. Im Gegenteil: Sie war fröhlich, fragte sich sogar warum er denn nun den Abwasch amchet udn hätte ihn dafür am liebsten zusammen gestaucht, ließ es aber bleiben. immerhin wollte sie ihn als Freun gewinnen. "Ist es schon so spät?" wollte sie wissen und sah etwas erschrocken aus. Schon sprang sie auf, ließ den Rest auf dem Tisch stehen udn schnappte sich irhe Tasche. Sie hätte locker genug für Jin mit dabei. Ihre Tasche war eben auch ein kleines Chaoshaltiges etwas, aber sie kam sehr gut damit zurecht, wärend andere es vermutlich für ein bermudadreieck im Taschenformat halten würden. Wieder war er soruhig und nachdenklich. Irgendwie gehörte das scheinbar zu ihm, aber gefallen woltle es Miyuki gar nicht. Gerade waren sie auf dem Weg zur Schule, als sich ihnen Jemand in den Weg stellte. Jin schien das schon gewöhnt zu sein. Sie hingegen so gar nicht. Also ... was machte sie? "Is das der Typ der dich gestern so rein gelegt hat?" woltle sie wissen. Natürlich war der das, wer wohl sonst. Sie ging auf ihn zu, tippte ihm auf die Brust udn meckerte: "Hast du nichts besseres zu tun ls Leute auf dem Schulweg an zu halten? Du soltlest dich was schämen. Wie kann man nur so Hinterhältig sein? Vielleicht solltest du dir mal jemanden suchen, der dich ernst nimmt, also geh in den Kindergarten udn spiel schön mit deinen Förmchen weiter, wärendwir lernen und was für unser späteres Leben tun."
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Di Mai 07, 2013 8:28 am

    Jin konnte gar nicht so schnell schauen, wie Miyuki die Initiative ergriff. Wie hätte das der gleiche sein können, wo Jin ihn doch so verprügelt hatte, dass er sich nicht mehr rühren konnte. Nein das hier, war wer ganz anderes. Und Jin schrieb die erste Stunde abermals ab. Als Miyuki nun auch auf ihn zu lief und ihn derart an machte, lief Jin schnell auf ihn und Miyuki zu, aber er schaffte es nicht rechtzeitig. Wortlos feuerte der Kerl Miyuki eine, dass sie zur Seite fiel. Jin schlug im gleichen Moment zu, doch der wich aus und übernahm Jins eigene Vorwärtsbewegung, um ihn zu Fall zu bringen. Schnell stand er wieder auf und stand mit gefletschten Zähnen da. Ungerührt sagte der Kerl zu Miyuki. „Kindergarten? Kommt ihr gerade von da? Oder seid ihr auf dem Weg dahin?“ Er hatte ein selbstgefälliges Grinsen aufgelegt und man konnte ihm ansehen, dass er nicht wirklich einfach nur ein Rüpel war, sondern etwas persönliches mit Jin hatte.
    „Lass sie aus dem Spiel...“
    „Soll sie sich nicht einmischen.“ Jin ballte die Fäuste und rief: „Miyuki, geh zur Schule!“ Dan begab er sich wieder in Kampfhaltung.
    „Du bist immer noch der gleiche Softie, was? Warum musst du andauernd alle beschützen. Nur bei dir schaffst du es nicht so Recht, hm?“
    „Können wir das nicht heute Nachmittag klären?“
    „Was läufst du etwa davon?“
    „Nein. Ich werde da sein.“
    Der Junge Mann mit den silbrigen Haaren grinste süffisant und drehte sich um. „Also gut. Dann bis heute Nachmittag. Er sah dabei sehr elegant aus. „Ade.“
    Jin entspannte sich und lief dann schnell zu Miyuki. Er hatte sie wirklich hart getroffen. Ihre Lippe war aufgeplatzt und Jin hob sie vom Boden auf. Nun er nutzte seinen einen Arm um ihr aufzuhelfen, sich hinzusetzten. „Alles in Ordnung? Brauchst du einen Arzt?“ Jin sah besorgt aus.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Di Mai 07, 2013 8:52 am

    Gut ... Damit hatte sie nicht gerechnet. Im nächsten Moment sah sie erst einmal Sterne. Was war denn eben passiert? Sie sah Jin, wie er da vor dem Kerl stand, der ihr eine gescheuert hatte, dass ihr hören und sehen verging. Er verteidigte sie mehr oder weniegr udn woltle das sie zur Schule ging, aber sie kam gerade nicht eionmal hoch. Sie schmeckte Blut und spürte etwas kühler werdendes auf der Lippe. Als der Typ weg war, half Jin ihr. Sie sah ihn ein wenig verwirrt an. "N-nein. Wir ... wir müssen in die Schule ... ich will nichtd as du meinetwegen Strafarbeiten bekommst." Ihr Knie hatte sie sich auch aufgeschlagen, aber das war alles halb so wild. Sie sah dem Typen nach. "Er soll sich in acht nehmen ..." flüsterte sie, wobei ihre Augen auf eine sonderbare Art und Weise funkelten. "Es könnte sein, das ihn das Glück in nächster Zeit verlässt." Ein kleiner Fluch nur. Das würde reichen. Immerhin sollte er merken,d as er mit dem Verhalten so nicht weiter kam. Sie legte einen Finger auf ihre Lippe. Blut. Ihr wurde schlecht. Es lag nicht mal an dem Schlag, sondern eher daran, das sie ihr eigenes Blut schmeckte. Das bereitete ihr Probleme. Sie wurde kreidebleich.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Di Mai 07, 2013 9:01 am

    Jin saß neben ihr in der Hocke und blickte auf sie herab. Nun sie schielte immerhin nicht. Das war doch schon mal gut. Sie konnte auch klar denken..., fast zumindest. Sie sorgte sich darum, das ER keine Strafarbeiten bekam. Das war höchst irrational, wie er fand. Es half nichts. Er hob sie vorsichtig an, als sie so blass wurde und befand, es sei das beste sie zum Schularzt zu bringen. Ihre Tasche trug er mit der einen Hand, mit der er ihre Beine auf seinem Arm hielt. Er beeilte sich und es machte dennoch kaum eine Erschütterung. Sie waren ja eh schon fast da gewesen. Toll, was sagte er denn nun der Ärztin?
    „Mach das nie wieder.“, sagte er leise und sanft. „Stell dich nie wieder vor mich.“
    Auch wenn sie antwortete, er würde es ignorieren, denn es gab eins, was er noch mehr hasste, als sich andauernd prügeln zu müssen, nämlich, wenn sich jemand für ihn opferte. Und dann auch noch WIRKLICH opferte, ohne etwas ausgerichtet zu haben. Er dachte an seine Mutter und sein Herz wurde schwer. So was. Er dachte in letzter Zeit häufig an sie.
    Er betrat jedenfalls die Schule und brachte Miyuki hinauf, wo die Schulschwester war. Sie bereitete gerade eben Spritzen vor. Jin hatte völlig vergessen, dass heute der Tag war, wo alle Schüler geimpft wurden. Nun war er es, der Kreidebleich wurde. Er blickte auf Miyuki hinab und die Schulschwester hob eine Braue. „Was ist denn hier los?“
    „Ka-ka... Kanst du stehen?“, fragte Jin und sein Blick war stur auf die Nadeln gerichtet. Es war klar, dass er Miyuki meinte.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Di Mai 07, 2013 9:07 am

    Wow ... sie urde sogar von ihm getragen. Brachte es was, wenn sie ihm nun eine Antwort gab? vermutlich nicht, aber sie konnte gerade auch nicht sprechen, weil sie eben Blut geschluckt hatte und ihr speiübel war. Jin hatte noch Glück, das sie ihn nicht ... nun ja es wäre nicht sehr schön gewesen. Er brachte sie hoch zur Krankenschwester. Die Schule war ja wirklich schon um die Ecke gewesen. Auch sie sah die Spritzen und sie schien noch weißer zu werden. Sie schüttelte nichts sagend den Kopf, als sie die Dinger sah. War ja nicht so das sie unbedingt Angst vor vielen Dingen hatte, aber Spritzen waren ein no go. "Bring mich hier weg," jammerte sie, denn sie wollte sicher alles, aber nicht auch so ein Ding ab bekommen und schon war es zu spät Sie würgte.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Di Mai 07, 2013 9:19 am

    Jin stand da wie vom Donner gerührt und seine Augen sahen aus, wie die eines evrängstigten Rehs. Sowas die Schwester hob erneut die Brauen und erhob sich langsam.
    „Du bist Jin Kazama... stimmt's?“
    Er reagierte irgendwie gar nicht und sie kam näher ohne Spritze. Sie stellte sich vor ihn und verwehrte ihm so den Blick auf die Folterinstrumente. Er sah ihr in die Augen. „Ja.“, antwortete er schließlich. Miyuki konnte deutlich spüren, wie sein Herz in seiner Brust donnerte.
    Die Frau ging an ihm vorbei und machte die Tür zu.
    „Leg sie da hinten auf das Bett.“
    Jin machte, was ihm gesagt wurde... nicht. Er blieb immer noch wie angewurzelt stehen, erst, als die Schwester ihm einen leichten Schubs gab, ging er los und legte Miyuki ab. Er hörte, wie das Schloss hinter ihm abgeschlossen wurde und drehte sich um.
    „Was...“
    Der Schlüssel verschwand gerade in einer Tasche und sie ging hinüber zum Tablett. Hätte man es nicht besser gewusst, hätte man meinen können, Jin stünde auf der Straße und ein LKW raste auf ihn zu.
    „Ich habe von dir gehört. Du sollst dich ja immer drücken, wenn es um die Impfung geht.“
    Jin ging einen Schritt zurück und stieß gegen das Bett. Er hatte kein Interesse, diese Frau zu vermöbeln, aber diese... Nadel, würde ihn nicht erwischen! Mit einem aus dem Stand nach hinten gerichteten Salto sprang er auf die andere Seite des Bettes und beobachtete die Frau, wie ein Raubtier. Sie zückte eine der Spritzen und kam auf ihn zu. „Es tut wirklich nicht weh, was ist eigentlich dein Problem?“
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Di Mai 07, 2013 9:27 am

    Miyuki übergab sich glüclicher Weise nicht, doch dafür klammerte sie sich an Jin, der eben zur Salzsäule erstarrt war. Sie waren gefangen udn die Schwester woltle ihnen diese schreckliche Spritze verpassen. Nun gut ... Miyuki mochte die Dinegr auch nicht, aber Jin schien in diesem Moment die Angst in Person zu sein. Er legte sie auf dem Bett ab und endlich, konnte sie sich doch in eine Nierenschale übergeben, die zufällig gerade da auf dem Tischchen stand. Das Jin sehr akrobatisch war, hatte sie ja geahnt, denn sein Körperbau sprach dafür, das er ein ausgezeichneter Kämpfer war. Wie solltens ie denn nun aus diesem Raum hier raus kommen? Das Fenster war abgeschlossen, eben so wie die Tür. Sie würden den Schlüssel schlecht stehlen können.Denn noch war es ja nicht so, dass sie die Spritze wollte. Miyuki sah keinen ausweg udn schloß einfach nur die Augen ganz fest.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Di Mai 07, 2013 9:40 am

    Es war nicht so, dass Jin panische Angst vor den Dingern hatte... doch eigentlich schon. Es gab nur wenig, vor dem er sich mehr fürchtete. Nun eigentlich gab es nur ein Sache, die ihm mehr Angst machte, als diese Nadel. Dennoch... Der Ausweg war versperrt und Jin stand hinter Miyukis Bett, die sich eben in eine Schale entleerte. Ganz toll. Jin achtete jedoch nur auf die Schwester mit der Spritze, die sich immer näher anpirschte. Als sich Miyuki jedoch übergab, ließ sie die Spritze sinken und kniete sich leicht herab.
    „Was ist eigentlich passiert?“, fragte sie. Nun schien ihr Miyuki doch mehr leid zu tun, als der Wunsch Jin eiskalt zu erwischen. Es läutete. Jin fuhr leicht zusammen. Er hatte seine Chance gewittert und sprang an der Schwester vorbei. Dann setzte er zur anderen Seite des Zimmers. Es ging so schnell, dass kaum Zeit zum Reagieren geblieben war. Er sagte: „Ich muss zum Unterricht.“ und trat die Tür kurzer Hand auf. So schnell er konnte hastete er in seinen Klassenraum und setzte sich. Es läutete zum zweiten Mal und die Stunde fing an. Jin atmete auf.

    Die Schwester beugte sich nun zu Miyuki herab und meinte: „Dieser Junge hat nur Flausen im Kopf... Was ist los? Das sieht mir nach einem Schlag aus. Wer war das?“ Nun war Miyuki hilflos ausgeliefert. „Wie heißt du?“ Die Schwester sah Miyuki an und sagte: „Hab keine Angst. Ich bin eigentlich sehr nett. Aber dieser Kerl... Groß wie ein Schrank und dann angst vor so ner winzigen Nadel. Die spürt er nicht mal!“ Sie konnte das scheinbar nicht fassen.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Feb 21, 2018 3:39 am