Nightingale

Es gibt nicht nur Freunde in dieser Welt!


    Eine neue Schule für Miyuki

    Teilen
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Mi Mai 15, 2013 9:48 pm

    Sie ließ ihm den Teddy, denn schließlich war er ja auch ein geschenk. In der Shchule war s eigentlcih wie immer. Sie passte doppelt so gut auf, um Jin hinterher noch einmal alles erklären zu können, den er schien andauernd wieder in gedanken zu versinken. Das war nicht gut. Er brauchte dringend mal abstand und Ruhe. Er musste mal auf andere Gedanken kommen. Endlich war Pause und Jin wollte eben zu ihr kommen, als sich Makoto ihm in den Weg stellte. Er schien was sagen zu wollen, tat es dann aber doch nicht. Den würde sie noch zur Rede stellen. Endlich kam Jin zu ihr. "Was wollen wir nach den Hausaufgaben machen? Ich meine ... du brauchst mal bisschen Ablenkung. Wir amchen dann auch nicht zu viel. Du brauchst bestimmt noch bisschen Ruhe udn es ist ja auch anstrengend genug dem Unterricht zu folgen." Durchaus eine kleine Anspielung auf seine dauernde Fensterguckerei. Immerhin wurde sie durch ihn hier schon zur Streberin. Momentan war sie Klassenbeste udn das alles nur dank ihm. Wenn das so weiter ginge, würde ihr Onkel sie noch dazu nötigen, irgendwas Hochrangigeres als Ärztin werden zu lassen. Kam für sie ohnehin nicht in Frage. Sie würde machen was sie wollte und genau deshalb hatte sie in der Zeit, da Jin im Krankenhaus war, angefangen Abends zu kellnern. Zwar eher in einem Eiscafe und in einem Bistro, aber immerhin verdiente sie sich was nebenher. Bald würde sie von ihm unabhängig sein udn dann könnte er sie mal gern haben. "Ich muss heute Abend eh arbeiten, da kannst du dich ja dann hin legen."
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Mi Mai 15, 2013 10:10 pm

    Jin hörte ihr zu, was sie zu sagen hatte und meinte dann: „Du bist andauernd, viel zu besorgt. Es geht mir gut. Wirklich. Ich bin hart im Nehmen und du musst nicht andauernd solche Rücksicht nehmen. Ich werde heute Abend meinen Großvater besuchen.“ Er ging mit ihr auf den Schulhof. Auch die anderen drei waren wieder dabei und Xiaoyu beschwerte sich gerade über den Test, den sie in der nächsten Stunde schreiben würde. Jin fiel noch einmal das Gespräch ein. „Was arbeitest du eigentlich?“, fragte er Miyuki und auch Aimi und Toyo horchten auf.
    „Du arbeitest? Wie kann es dann sein, dass du Klassenbeste bist? Wo nimmst du die Zeit her?“ Jin sah in den Himmel und betrachtete die Wolken, während Xiaoyu ihn betrachtete. Sie bemerkte schnell, dass sie ihn anstarrte und sah schnell weg. Schon im nächsten Moment kam das Mädchen angelaufen, das Jin unter dem Namen Azuka kannte. Sie war seine Cousine und sie wusste das nicht, weil sie ihn ja gleich umgehauen hatte und weggegangen war. Sie blieb stehen, als sie Jin sah und warf ihm einen strengen Blick zu. Sie sagte im Vorbei gehen: „Passt bloß auf, dass er euch nicht befummelt.“ Jin seufzte und stand auf. „Was ist eigentlich dein Problem?“, fragte er sie und sie funkelte ihn an. „Das war ein Unfall!“
    „Unfall?! Jemandem in den Ausschnitt zu fallen und dann gar nicht so tuen als ob? Das ist doch kein Unfall, sondern sexuelle Belästigung! Perversling!“ Jin ballte die Fäuste und sagte dann: „Als würde ich mein eigenes Blut angraben!“ Sie sah ihn unverständig an und ihr Zorn war einfach verraucht. „Was?“
    „Man! Azuka Kazama. Du trägst den gleichen Namen wie ich. Dein Vater ist der Bruder meiner Mutter! Wir sind verwandt!“ Er verschränkte die Arme vor der Brust und setzte sich wieder. Er sah beleidigt aus, was ihm wieder einen unglaublich niedlichen Tough verlieh. Azuka stand da, wie vom Donner gerührt.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Mi Mai 15, 2013 10:30 pm

    "Klar mach ich mir Sorgen um dich und nein ich kann das nicht einfach so einstellen. Wenn du ihn besuchen willst, magst du mich dann später abholen? natürlich nur wenns dir nicht zu spät ist." Alle waren sich nun hier udn unterhielten sich. Xiaoyu ärgerte sich und dann kam schließlich die Frage, wo sie Arbeitete. "Im Wechsel im Bistro zum Kranich und im Eiscáfe bei mir um die Ecke. Das Bistro hat noch einen kleinen Club neben an. Da kann ich auch manchmal aushelfen. Die spielen da oft live." Nun das die andere Frage dann auch noch kam, war kein großes Wunder. "na ich lern heir. Ich muss doppelt so gut aufpassen, um Jin alles zu ... oh ... Eigentlcih bräuchte ich das nun ja nicht mehr, aber ich tue es trotzdem. Dann kann Jin weiter aus dem fenster sehen als," lächelte sie. Manchmal war es schwer die Dinge zu verheimlichen. Da kam wieder dieses Mädchen. Ein einmaliger Vorfall und sie tickte gleich so aus. "Lass ihn in Ruhe, er ... sie is deine Cousine? Die vond er du mri erzählt hast, das sie es nicht weiß?" Nun das bestätigte sich ja nun, denn Azuka stand da, wie vom Donner gerührt. Ja, selbst Miyuki schien es mal die Sprache verschlagen zu haben. Schließlich fand sie sie wieder. "Also ... du solltest dir vielleicht anhörren, was Jin zu sagen hat und du solltest hier nicht auf beleidigt machen. Ich meine .. schau sie dir mal an. Sie is völlig geschockt." Sie ging zu Azuka, streckt ihr die Hand entgegen udn meinte: "Hi. Ich bin Miyuki. Eine Freundin deines Cousins."
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Mi Mai 15, 2013 11:07 pm

    Jin sah Miyuki an. Was sie da sagte... War es wirklich so auffällig, dass er mit seinen Gedanken andauernd wo anders war? Xiaoyu beobachtete ihn. Sie schien ein bisschen misstrauisch zu sein. Sie sagte irgendwas von wegen, Azuka sei geschockt.
    „I-Ich bin... Azuka.“, erwiderte sie auf Miyukis Vorstellung. „Ich bin schockiert.“, sagte sie außerdem. Jin sah auf zu Azuka und sie beugte sich zu ihm herab. Es verunsicherte ihn ein wenig, wie nah sie vor sein Gesicht kam und ihn betrachtete. Von allen Seiten. „Du hast nichts mit Jun gemein...“
    „Ich... komme wohl nach meinem Vater.“, wie er es sagte, klang es fast, als würde er das furchtbar finden. Azuka richtete sich wieder auf, verschränkte die Arme und sagte dann: „Also schön. Du bist mein Cousin. Das ist überraschend. Ich dachte... Nun ich dachte du seist verschollen und...“ Sie lächelte nun plötzlich und schloss Jin stürmisch in die Arme. Der arme Kerl wusste gar nicht wie ihm geschah, geschweige denn wie er nun reagieren sollte. Das war ja wohl... Also das war die Härte! Xiaoyu lachte und auch die anderen beiden lachten.
    „Schön, dass du am Leben bist.“, sagte sie. „Ich hatte ja keine Ahnung! Ich hätte es merken müssen, du hast einen ähnlichen Kampfstil.“ Sie schien vollkommen vergessen zu haben, dass sie eigentlich böse auf Jin war und Jin schien vergessen zu haben, dass er eigentlich sauer, wegen ihrer Vorwürfe war. Er drückte sie irgendwann von sich und meinte nur: „Ist ja gut! Ja, ich lebe.“ Azuka lachte kurz und wandte sich dann an Miyuki. „Freut mich, dich kennen zu lernen, Miyuki. Ich bin neu in der Schule, vielleicht machen wir mal was zusammen?“ Sie lächelte und Jin sah sie an, als hätte sie ihm gerade eine Ohrfeige verpasst. Azuka sah mit einem Mal so freundlich aus und ihr Gesicht... Herr Gott! Jin stand auf und sagte: „Entschuldigt mich.“ Azuka sah ihm nach und schien verwundert. „Hab ich was falsches gesagt?“
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Mi Mai 15, 2013 11:22 pm

    Miyuki schüttelte ihr die Hand und lächelte. Irgendwie war das ziemlich witzig. Erst betrachtete sie Jin von allen Seiten und dann fiel sie ihm um den Hals. Er sah aus, als würden ihm gleich die Augen hervor quillen. Er ebfreite sich von Azuka, sah sie an und verschwand. Miyuki sah ihm nach, machte aber keine Anstallten ihm zu folgen. Dann sah sie Azuka wider an. "Ich bin hier auch noch nicht lang. Vermutlich nicht mal viel länger als du. Klar können wir mal was machen." Ob sie was falsches gesagt hatte? "ich glaube ... er spricht nicht gern über seine Mutter. Eigentlich ... ich glaube er vermisst sie sehr. Vielleicht siehst du ihr ähnlich?" Sie wusste ja auch nicht, was er hatte, aber vielleicht brauchte er mal einen Moment für sich. Besser sie lief ihm nun nicht nach. "Also Azuka ... du hast n ganz schönen Wums drauf. Ich meine ... wie du ihn da durch den Flur gedroschen hast .. war ganz schön eindrucksvoll."
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Mi Mai 15, 2013 11:53 pm

    Was Jin nun wieder hatte, wusste wohl nur er selbst. Xiaoyu betrachtete die beiden und sagte dann. "Ja. Azuka, du siehst ihr sogar sehr ähnlich." Azuka sah Jin nach. Er tat ihr leid, aber sie würde nicht nach gehen, wenn schon jemand weg ging, dann hatte er offensichtlich einen guten Grund. Auf Miyukis Aussage hin hob sie ihren Arm, grinste frech und legte ihre Hand auf ihren Armmuskel und sagte: "Mein Vater hat mir alles beigebracht. Jins Mutter, Jun beherrschte auch den Kazama-Kampfstil." Sie schien wirklich sehr stolz darauf zu sein. "Jin ist ein guter Kämpfer, aber irgendwie... Er blockiert sich selbst. Keine Ahnung warum." Sie grinste. "Er könnte viel besser sein, aber mich würde er nicht besiegen."
    Xiaoyu lächelte. Sie sah zu Miyuki und meinte dann: "Du bist umringt von Kämpfern, Yuki-san."

    Jin ging ins Gebäude auf die Toilette und wusch sich das Gesicht. Es konnte doch wohl nicht sein, dass es ihn jedes Mal so mit nahm... Jin seufzte und stützte sich auf dem Waschbecken auf. Er betrachtete sich im Spiegel. Seine schönen braunen Augen waren ruhig. Jin blickte hinab und blieb noch eine Weile stehen.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Do Mai 16, 2013 12:31 am

    Miyuki fühlte sich plötzlich ziemlich klein und unbedeutend, trotzdem sie eigentlich keinen Grund dafür hatte. Himmel noch mal Azuka war wirklich vradmmt kräftig gebaut und dann noch dazu ne Kämpferin, genau wie Xiaoyu und Jin, über den Miyuki eben hörte, das er noch besser sein könnte. Eigentlich solte sie sich geehrt fühlen. "Nicht ganz. Aimi und Toyo sind doch auch keine Kämpfer oder?" Wenn die beiden auch ncoh Kampfsport betrieben, wäre sie wirklich von Kämpfern umringt. Dabei wusste sie nicht so recht, wie sie damit umgehen sollte. "Also wenn du seiner Mutter so ähnlich siehst, dann wundert es mich nicht, das er gegangen ist." Weiter woltle sie darauf nicht eingehen. Immerhin musste nicht gleich die ganze Welt wissen, was mit ihm los war. Hah da war ja noch Makoto. Den musste sie sich auch noch schnappen. Imemrhin hatte er auch was von Jin gewollt udn ehe es da auch wider theater gab, würde sie ihn doch besser vorher ansprechen wollen. "Irgendwie ... man ich kann gar nicht kämpfen." Tatsächlich nicht.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Do Mai 16, 2013 4:54 am

    Toyo und Aimi verneinten die Frage ob sie auch einen Kampfsport beherrschten. Aimi meinte außerdem, dass sie viel zu zerbrechlich dafür sei und Toyo sagte, er wäre zu fett. Azuka zuckte mit den Achseln. „Na und. Dafür kann ich nicht malen oder singen. Bin da völlig unbegabt.“ Sie lächelte und sah in den Himmel. Sie war wirklich hübsch, aber konnte auch ganz schnell zur Furie werden, wenn ihr etwas nicht passte. Ansonsten war sie eher etwas ruppig und direkt, aber ihr Herz war aus Gold. Xiaoyu verabschiedete sich, weil sie sich noch mal was anschauen wollte. Dieser blöde Test.
    Jin stand immer noch auf dem Klo und irgendwie war ihm unwohl. Vielleicht sollte er lieber noch mal frische Luft schnappen. Es war kein wirkliches schlecht sein oder etwas dieser art, sondern einfach eine innere Unruhe, als würde sich sein Körper darauf einstellen, dass bald irgendwas passieren würde. Irgendwie machte ihm das Sorgen.
    Gerade kam er heraus, als ihm die anderen über den Weg liefen. Der Unterricht würde bald weiter gehen.
    „Ist... alles in Ordnung?“, fragte Aimi und Jin sah sie fast ein wenig überrascht an, wo sie sonst nie etwas sagte. „J-Ja.“, antwortete er ihr und lächelte dünn. Es war kein echtes Lächeln, trotzdem es schön war. Sie bekam rote Wangen und Jin lächelte noch mehr. Ehrlicher.
    „Yuki? Ich werde gleich nach der Schule zu Großvater gehen. Die Hausaufgaben müssen wir verschieben.“
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Do Mai 16, 2013 5:02 am

    Nun da war sie wenigstens nicht die Einzige die davon nichts verstand. Sie hate dafür andere Geheimnissse. Xiaoyu machte sich auf den Weg sich noch mal ihre Sachen an zu sehen udn uch alle andern machten sich auf den Weg zur Klasse. dabei lief ihnen Jin über den Weg. er war ein wenig blas, aber es schien ihm nicht egrade schlecht zu gehen. "Ok ... wenn du das so handhaben willst," meinte sie udn überlegte sich schon, was sie dann machen sollte. Es war schönes Wetter und vielleicht würde sie ein wenig in den Park gehen um dort Hausaufgaben zu machen. "Aber versprich mir, das du jedem Ärger aus dem Weg gehst." Sie sah ihn besorgt an. Er kam immer wieder in solche Situationen und das war eben nicht sonderlich toll. Am Abend wollte sie ihn nicht wieder im Krankenhaus auflesen müssen. Als sie wieder ind er Klasse saßen, schien Yuki mehr als nur bei der Sache zu sein. Jin brauchte später noch ein paar Unterrichtsstunden udn das woltle sie ihm schon bei bringen. Immerhin war sie am Abend arbeiten. Mittags würde sie ihm einfach aufschreiben, was er wissen musste. sie würde in den Park gehen, sich dort auf de Wiese legen und wenigstens schon mal ihre Hausaufgaben machen. Schließlich war die Schule zuende udn Jin machte sich auf zu seinem Großvater, wärend Yuki den Heimweg antrat.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Do Mai 16, 2013 5:18 am

    Jin ließ die restlichen Stunden an sich vorüber ziehen, wobei er schon darauf achtete nicht wieder nur aus dem Fenster zu gucken. Er passte auf und gerade in Mathe, fiel es ihm deutlich leichter zu folgen.
    Als die Schule zu Ende war, machte er sich gleich auf den Weg zu Heihachis Haus... Villa. Jin spazierte zum Vordereingang hinein und verschwand in dem Haus, des Direktors. Er wurde vom Personal begrüßt und von jedem hier scheinbar auf Händen getragen. Jin wusste nicht genau, warum das so war, aber vermutlich einfach, weil er der Enkel des Hausherren war. Jedenfalls empfand er das nicht als störend, sondern irgendwie machte ihm das Spaß. Eigentlich war Jin ja gar nicht so, aber manchmal und gerade bei solchen Sachen.... Egal.
    Jin klopfte am Arbeitszimmer seines Großvaters und trat dann ein. Er blickte Heihachi Mishima an und sagte: „Wir müssen reden.“


    Spät am Abend kam Jin dann endlich „nach Hause“ Er trottete nur hinein und ließ sich gleich auf das Sofa fallen. Warum hatte er überhaupt ein Bett? Er sah zumindest nicht so aus, als habe er sich geprügelt, aber er sah unendlich erschöpft aus.
    Jin lag alle Viere von sich gestreckt auf dem Sofa und war sofort eingeschlafen. Er sah auch jetzt nicht besonders krank aus, aber irgendwie... Irgendwas war da.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Do Mai 16, 2013 6:15 am

    Yuki hatte den Tag damit verbracht, die Hausaufgaben für Jin udn sich zu machen udn war noch bis spät am Aben dim Bistro beschäftigt. Es war schon spät, als sie heim kam udn Jin lag mal wieder auf dem Sofa. Sie könnte ihn natürlich ins Btett schaffen, aber das war wirklich nicht nötig. Sie selbst war auch völlig erledigt. Armer Jin. Was er wohl mit seinem Großvater beredet hatte? Sie holte einmal mehr die Deck aus seinem Zimmer udn deckte ihn zu. Ein Kuss auf die Wange und sie fiel selber völlig erschöpft auf ihr Futon. Einschlafen kontne sie aber nicht. Jin sah so ... ja so völlig ferti aus. Wer wusste denn schon, was da im Haus des Großvaters geschehen war? Sie stand wieder auf, deckte den Tisch schon mal fürs Frühstück und schleppte sich ins Bad. Se wollte jin auf keinen fall wecken. Er solte Ruhe bekommen, denn die brauchte er dringend. Endlich war sie Bettfertig und fiel erneut auf das Futon. Dieses Mal schlief sie aber doch gleich ein. Die Langen haare hatte sie noch zu flechten geschaft. Der Zopf lag ihr nun der Länge nach bis zu den Kniekehlen auf dem Rücken.

    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Do Mai 16, 2013 8:11 am

    Jin wachte nicht auf, als Miyuki sich durch ihre eigene Wohnung schlich, um ihn nicht zu wecken. Er schlief tief und fest und bevor es wirklich zum Morgen graute wurde sein Schlaf unruhig. Jin träumte schlecht und wenn Jin schlecht träumte, dann richtig. Der Alptraum war perfekt und Jin wachte auf, wobei er einen unterdrückten und doch recht lauten Schrei von sich gab und augenblicklich im Bett... auf dem Sofa saß. Jin sah auf seine Hände in die seine tränen tropften und er konnte einfach nicht aufhören. So schlimm war es lange nicht gewesen. Warum musste eigentlich immer ihm so viel Scheiß passieren? Er war ein Pechmagnet und und ein Unglücksbringer. Jin versuchte sich zu beruhigen, aber es klappte nicht so richtig. Er fühlte sich furchtbar hilflos und schwach. Wie ein kleines Kind. Es war gerade mal vier uhr morgens und er war fast sicher, nicht mehr einschlafen zu können.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Do Mai 16, 2013 8:35 am

    Mitten in der Nacht, wurde Miyuki durch Jins aufschrei geweckt. So schnell hatte sie die Augen vermutlich noch nie auf gehabt und noch nie war sie so schnell aufgesprungen, wie jetzt. Jin saß auf dem Sofa und weinte. Was war denn nur los? Er musste einen Alptraum gehabt haben. Schon stand sie neben ihm, nahm ihn einfach nur in die Arme und tröstete ihn. "Es ist alles ok. Ich bi da und niemand tut dir was. Du hast schlecht geträumt." Sie streichelte ihm über den Kopf udn drückte ihn sacht an sich. Dann sah sie ihn an. "Komm ..." Sie half ihm auf, zog ihn um das Sofa herum und ließ ihn auf den Futon kommen. Er schien völlig fertig zu sein. "Komm ... leg dich hin." Sie wartete, bis er sich hin gelegt hatte, nahm seine Decke und deckte ihn zu. Dann kniete sie sich neben ihn. Sie wickelte sich selbst in eine Decke ein, legte sich neben ihn und umarmte ihn, was durchau wirkte, wie ein kleines Mädchen, das seinen riesigen Teddy in den Armen hielt. Sie tröstete ihn, sah ihn an und küsste ihn auf die Stirn. "Ich verspreche dir, wir tun was gegen deine schlechten Träume." Sacht streichelte sie ihn weiter. Mit dem Schlafen war es nun vorbei. Jin brauchte sie und sie wäre für ihn da.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Do Mai 16, 2013 10:27 am

    Jin hatte ganz vergessen, dass er nicht mehr alleine wohnte. Er erschrak sich und sah Miyuki mit riesigen Augen an. Sie war da... Sie umarmte ihn und Jin waf dankbar. Er sagte nichts und folgte stumm ihren Aufforderungen. Als er dann so lag, starrte er an die Decke und sagte ewigkeiten nichts. Jin lag reglos da und nach einer Ewigkeit sagte er: "Ich habe bis vor drei Jahren mit meiner Mutter in den Bergen gelebt." Er klang melancholisch und sehr ruhig, wobei seine Stimme jedoch bebte. "Mein Vater hatte sie verlassen und sie hat mit mir die Kampfkunst beigebracht. Vor drei Jahren wurde sie ermordet, von ich weis nicht was. Und das nir um MICH zu schützen. Irgendwie hab ich es geschafft meinen Großvater zu finden, der mich auf nahm..." Unaufhörlich flossen die Tränen. "Wenn er sie nicht verlassen hätte... Er hätte sie schützen können... Ich hätte sie schützen müssen. Das einzige, was ich von jenem Tag noch habe ist das hier!" Er zeigte ihr das Tattoo auf seinem Arm. "Ich weiß nicht, was ich tun soll. Irgendwann... Ich halt das nicht mehr aus.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Do Mai 16, 2013 10:57 am

    Miyuki hörte ihm zu, streichelte ihn sanft. Er war so furchtbar traurig udn sie hielt es einfach nicht aus. "Jin ... Dein Vater wäre vielleicht eben so dabei drauf gegangen udn du ... du hättest nichts tun können. Deine Mutter hat ihr Leben gegeben um dich zu schützen. Sie hätte sicher nicht gewollt, das du dich so grämst ihretwegen." Sie streichelte ihn, drückte ihn und blieb die ganze Zeit bei ihm. "Ich helfe dir irhen Mörder zu fidnen. Ich weiß nicht wie, aber vielleicht ... Vielleicht können meine Großeltern uns weiter helfen. Du sagst ... du weißt nicht, was sie getötet hat. War es ein Tier?" Es gab in den Bergen viele Dörfer und vor allem jede Menge geschichten über diverse Monstren, um Kinder daran zu hindern, zu weit allein weg zu gehen. Andere aber machten auch den älteren Angst. "Ich bin für dich da Jin," erklärte sie und legte ihren Kopf auf sein Schulter. Er war warm und trotzdem er ein Muskelberg war, auch schön weich. So köntne sie öfter liegen. Moment ... heir ging es nicht um sie, sondern um Jin. Sacht streichelte sie seine Wange udn wischte ihm die Tränen weg. "Meine Eltern sind verschollen. Ich weiß nicht mal wo. Ich weiß, das irgendwo ein Testament ist, in dem steht, das ich bei meinen Großeltern bleiben sollte, aber mein Onkel ... er hat mich da weg geholt. Das erzählte ich dir ja schon." Kurz schwieg sie. "Hey .... wir kriegen das hin und ich werde dir helfen so gut ich kann." Sie lächelte und küsste ihn auf die Wange.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Do Mai 16, 2013 11:31 am

    Jin war am Ende. Er erzählte nicht oft, was in ihm vor ging, aber das hier war etwas besonderes. Er hatte so keine Lust in zwei Stunden aufzustehen und zur Schule zu gehen... Er spürte, wie Miyuki ihn streichelte, wie sie sich an ihn kuschelte und wie sie einfach für ihn da war. Er vermisste es, aber er hatte solche Angst, wieder alles zu verlieren. Jins Herz war nicht in der Lage sich noch einmal zu öffnen. Jin wusste, dass er irgendwann brechen würde. Selbst wenn er seine Rache bekäme... Er wusste, dass dieses Wesen irgendwas gemacht hatte. Er war nicht mehr er selbst seit jenem Tag.
    "Ich glaube erst an ein Happy End, wenn ich es greifen kann..." Er hatte den Arm unter Miyukis Kopf, damit sie bequem liegen konnte. "Miyuki? Ich... Ich will nicht mehr..."
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Do Mai 16, 2013 11:39 am

    Sie spürte, wie weitere Tränen über sien Gesicht rannen und dann ... er legte sienen Arm so , das sie gemütlich liegen konnte. Unaufhörlich streichelte sie ihn. die Worte die sie dann vernahm, schockierten sie. "Hey! Ich werde nicht zulassen, dass du dir etwas an tust, hörst du? Ich hab dich zu gern und ich will sowas nicht hören," erklärte sie ein wenig strenger. "Ich will nicht das du leidest ... verstehst du?" Sie kuschelte sich erneut bei ihm ein. Es war wirklcih schön so zu liegen. "Das wird alles .... und gegen deien Wutanfälle ...die Kopfschmerzen, werden wir auch was machen. Vielelicht .... können meine Großeltern dir da auch helfen," Nun sie ahnte, das es mit Jin etwas auf sich hatte, was ganz und gar nicht normal war, aber sie war es ja auch nicht.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Do Mai 16, 2013 12:31 pm

    Jin hörte ihr wehementes bitten und es tat ihm leid, dass er ihr Angst machte. "Tut mir leid. Ich... Vergiss es..." Er streichelte sie. Es war ungewohnt so nah bei jemandem zu liegen und es war aich ungewohnt, dass er mit jemandem darüber sprach. "Es war... Kein mensch, aber es war auch weit davon entfernt ein Tier zu sein. Ich weiß nicht WAS es war."
    Er holte tief Luft. Langsam beruhigte er sich und seine Tränen versiegten. Jin starrte in die Dunkelheit. Er dachte wieder nach. Er atmete ruhig und irgendwie wollte er Miyuki auch trösten, aber er wusste nicht wie. Er wusste jedenfalls, dass er sehr froh war, miyuki kennengelernt zu haben. Was ihn unglücklich machte war, sie da mit hineingezogen zu haben. Er drehte den Kopf zu ihr und sog ihren Duft ein.
    "Danke, dass du für mich da bist... Ich würde das gerne auch von mir behaupten, aber ich bin dir glaub ich keine so große Hilfe, was?" Er streichelte ihre Wange und dann ganz unvermittelt drückte er sie vorsichtig an sich. Es fühlte sich gut an und Jin gab es ein kleines Stückchen Frieden. "Du bist ein wundervoller Mensch, Yuki."
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Do Mai 16, 2013 12:57 pm

    "Versprich mir nur, das du dir nichts an tust," forderte sie von ihm. "Ich kanns nicht vergessen. Versprich mir das du dir nichts an tust." Ja, sie hatte Angst um ihn, um ihren besten Freund, der nun sogar bei ihr wohnte. "Wenn es kein Tier war ... muss es ein ..." Sie biss sich auf die Lippen. Er war selber in den Bergen aufgewachsen. Er musste doch wissen, was die Leute so redeten. "Ich hab gern dort gelebt. Es war so schön da. Ich möchte dort später wieder leben." Ja, das war ihr Wunsch. "Klar bist du mir eine Hilfe. Du lenkst mich von meinen Sorgen ab, weil ich mir dauernd welche um dich machen muss und so nicht an meine denken muss und du ermöglichst es mir, meine Großeltern wieder zu sehen. Ich freue mich so sehr darauf." Ja, sie war eben so froh wie er selbst, dass sie befreundet waren. Was tat er dennda? Er drückte sie vorsichtig an sich. Auf der einen Seite war das wundervoll. Sie konnte hören, wie er einatmete, onnte seinen herzschlag hören und dann seine Worte. Nein ... nein nein nein nein nein ... Das war ganz falsch aber ... sie wehrte sich ja auch nicht. Ihr Herz hämmerte gegen ihre Rippenbögen. So nahe hatte sie noch nie bei jemandem gelegen. Es war zu schön um sich weg zu bewegen und es würde ihr Geheimnis bleiben. Wie sanft er sein konnte. "Das bist du auch Jin. Das bist du auch. Du redest dir nur viel zu sehr ein, dass du jeden in Gefahr bringst udn sieht nicht, wie gern deie Freunde dich ahben .... naja inzwischen dürftest du es begriffen haben. Was hälst du davon, wenn wir die Schule schwänzen? Ich kann später anrufen udn sagen, wir haben was falsches gegessen." In Jins Armen ein schlafen .... Wow ...
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Do Mai 16, 2013 1:28 pm

    Jetzt lächelte Jin. Mit der Aussicht, nicht zur Schule gehen zu müssen, war es doch gleich voel erträglicher. Er sagte leise: "Eine gute Idee. Du bist ohnehin viel zu schlau und ich hab keine Hausaufgaben gemacht." Sie konnte deutlich hören, wie er lächelte, als er sprach. Seine Stimme war beruhigend und sanft. Es war ein tolles Gefühl neben ihr einzuschlafen und sie so nah bei sich zu haben. Jin wusste selbst, dass das eigentlich nur Pärchen taten, aber er fühlte sich so sicher und geborgen bei ihr, dass er darüber hinweg sah. Sie waren kein Paar, würden es nie sein. Zumindest glaubte Jin das.
    Mit diesen Gedanken schloss er nun seine Augen und schlief irgenwann ein. Der Schlaf, der ihn sanft mit sich uig war beruhigend und tief. So gut zu schlafen tat ihm gut und am nächsten Morgen wachte er auf... Nun eigentlich war es Mittag. Hatte Miyuki gar keine Wecker gestellt? Jin war ein wenig verwirrt über die Tatsache, dass er so lange geschlafen hatte. Sicher fragten sich Toyo und Aimi, wo sie waren. Er sah auf Miyuki herab und spürte, wie sie sich regte. Er lächekte und sagte leise: "Guten Morgen."
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Do Mai 16, 2013 1:40 pm

    Ja, sie kontne sein Lächeln hören udn sie fand es irgendwie süß. Sie empfand es als eben so schön, bei ihm zu liegen udn in seinem Arm ein zu schlafen. ja, sie woltle die Schule chwänzen, aber nur dieses eine Mal, weil es Jin wirklich gut tun würde aus zu schlafen und sie brauchte das auch mal. Viel zu schlau. Irgendwo hoffte sie, ihr Onkel würde sie aus seinen Klauen lassen, wenn sie sich genug anstrengen würde und sie ihren Abschluß sehr gut bestehen würde. Eigentlich war sie nie so gut wie jetzt in der Schule. das hatte sie wohl Jin zu verdanken. Es war unglaublich schön, so nah bei ihm zu sein. Der Schlaf holte sie sehr schnell ein und als sie erwachte, lag sie in Jins Arm. Zunächst nahm sie es gar nicht wahr, doch dann hörte sie seine Stimme. Ihre Augen gingen schlagartig auf und sie starrte auf die muskulöse Brust Jins. Es fiel ihr wie Schuppen von den Augen, das er ja auf ihrem Futon mit geschlafen hatte, wegen des Alptraums. Schon setzte sie sich auf udn sah ihn an. "Guten Morgen Großer," flötete sie ihm entgegen ud ar tatsächlich fit. Sie hatte super Laune, bis sie auf die Uhr sag. "Oh nein .... Ich wollte doch in der Schule anrufen. Egal. Wir geen einfach morgen ne Entschuldigung ab." Sie lächelte und betrachtete Jins wirklich wunderschöne braune Augen.
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Do Mai 16, 2013 2:44 pm

    Was für eine angenehme Nacht. Als sie erwachten, setzte sich Miyuki schnell auf und irgendwie fühlte es sich merkwürdig an. Ganz so, als würde etwas fehlen. Noch ehe er darüber nachdenken konnte sagte sie auch schon, dass sie nicht in der Schule angerufen habe.
    "Was soll's. Was sollen sie schon machen?", Jin streckte sich und seine eindrucksvollen Muskeln spannten sich und entspannten sich wieder. Er gähnte und als er die Augen wieder öffnete ruhte Miyukis Blick auf seinen Augen. Seine Augen sahen wirklich wunderschön aus. Er verharrte in seinen Bewegungen und sah sie einfach nur an. Man konnte selbst jetzt den Schmerz und die Verzweiflung in seinen Augen sehen, wo er doch gar nicht darauf achtete... Er versank fast in ihren Augen, die ihn an tiefe Seen erinnerten. Ihr Blick war fast magisch. Sie schauten sich sehr lange so an und Jin war nicht in der Lage wegzusehen. Seltsam. Irgendwann schaffte er es dann doch und sein Blick ging verlegen zur Seite.
    "Also... Wegen heute Nacht... Ich werde mir nichts antun. Ich..." Jin richtete sich auf, weshalb nun wieder sein gesamter Oberkörper zu sehen war. Das Pflaster hatte er wohl abgemacht und die Narbe war jetzt schon kaum noch zu sehen. Die Nähte waren noch drin, aber die Wunde an sich geschlossen.
    "Was machen wir heute?", fragte er unvermittelt. "Wenn wir die Schule schon schwänzen, dann ja wohl richtig, was?" Er lächelte.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Fr Mai 24, 2013 9:34 am

    Trotdem gefiele es ihr nicht, die Schule nicht informiert zu haben. Nun sie konnten es nicht ändern. Wie er sichd a so streckte, erinenrte es sie irgendwie an eineen ... nun ...Faulpelz. Jin war keines Falls einer, aber es erinenrte sie wohl daran, wie sie selbst sich gern so streckte. Er sah sie an und dieser Blick schien ewig zu währen. So viel Schmerz in seinen Augen. Wie kontne er das aushalten? Den Blick abwenden konnte sie auch nicht, Sie verlor ssich fast in den seinen. Sie waren die Spiegel seiner Seele und sie sah deutlich, was ihm fehlte. Ob sie es ihm geben könnte? Eine Freundschaft kontne sehr viel geben ud sie würde ihm auch alles geben, was sie konnte. Er schaffte es, den Blick zu lösen und auch sie blinzelte verlegen. So er würde also nicht ... das war gut. Sie sah ihn an ... kontne irhen Blick nicht von seinem Körper lassen, wobei ihr Blick sich auf die Narbe heftete. "Das beruhigt mich wirklich," murmelte sie vor sich hin. Wieder ein verwirrter Blick als habe sie seine Frage nicht verstanden. "Ähm ... also ... ich weiß nicht," meinte sie Ratlos. "Wir könnten durch dei gegen laufen udn uns nach eienr neuen Bleibe umschauen? Aber das ist Langweilig. Hast du eine Idee?" Sie wüsste wirklich nichts, was sie heute anstellen konnten, zumal sie sich heir imemrnoch nicht beonders gut auskannte. Sie wollte gewiss nicht einfach nur um die Ecke ind en Laden. Ein Zoobesuch wäre vielleicht denkbar, aber würde Jin das gefallen?
    avatar
    Jin Kazama

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Jin Kazama am Fr Mai 24, 2013 10:02 am

    Jin wusste nicht wirklich, was sie machen sollten, aber er hatte da schon ein paar Dinge, die er lange nicht gemacht hatte. Er schätzte Miyuki so ein, dass sie fast vor nichts Angst hatte und dass sie ganz sicher für ein bisschen Nervenkitzel zu haben war. Er lächelte und sagte: "Du hast Recht. Es ist langweilig. Ich habe da so eine Idee, lass dich überraschen."
    Er erschwand schnell ins Bad und zog sich danach an. Als Miyuki dann ins Bad ging machte er - wie fast jeden Morgen - Frühstück und dazu starken Kaffee, aber auch Cappoccino. Danach sackte e Miyuki ein und fuhr mit der Bahn zu Mishimas Anwesen. Er war nicht da. Zum Glück und so ließ Jin Miyuki kurz vor dem Tor warten. Nach einiger Zeit, hörte Miyuki schon, was Jin vor hatte, als sie das Motorengeräusch eines nacel neuen und wahrscheinlich sauteuren Motorrads hörte. Jin fuhr vor und hielt Miyuki einen Helm hin.
    Er klappte sein Visier hoch und sagte: "Steig auf!" Dabei grinste er.
    avatar
    Miyuki

    Anzahl der Beiträge : 124
    Anmeldedatum : 05.05.13

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Miyuki am Fr Mai 24, 2013 10:08 am

    Wärend Jin noch im Bad herum wuselte, machte Miyuki ihr Bett hinter dem Sofa schon mal fertig. Nun eigentlich lag der futon auf dem Boden. Vermutlich wäre das heir eine Einmalige Sache gewesen, also packte sie Jins Bettzeug wieder auf sein Bett. Das Bad udn das Frühstück waren schnell erledigt. Jin zog sie mit sich und sie fuhren zum Mishimaanwesen. Warum soltle sie denn nun hier warten? Schon kam er mit dem Motorad angesaust. Wow. Sie liebte diese Dinegr, hatte aber selber nie einen Führerscheinfür sowas im Sinn, weil sie dann doch zu viel Angst hatte. Mit Jin aber wäre es anders. Aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen, fühlte sie sich bei ihm sicher und geborgen, wie bei keinem Anderen. Sie nahmden Helm, setzte ihnauf, schwang sich auf das Motorad und umarmte Jin, um sich zu halten. Er würde sie sicher nicht in Gefahr bringen. Nein ... bei ihm war sie sicher.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Eine neue Schule für Miyuki

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Mai 26, 2018 12:27 pm