Nightingale

Es gibt nicht nur Freunde in dieser Welt!


    Alec Blake

    Teilen
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Okt 14, 2015 5:16 am

    Isabella warf Jane einen wirklich vorwurfsvollen Blick zu. Es gab nichts, was sie hier noch zu bereden hätten. Die Männer, die hier eingebrochen waren, würde sie sicher nicht hier vernehmen. Abgesehen davon hasste sie es, wenn Jane ihr vorschrieb, wie sie ihren Job zu machen hatte.
    „Erzählen sie mir nicht, wie ich meinen Job machen muss,“
    maulte sie ihn an, ehe sie sich verabschiedeten. Wenn die Männer reden würden … was sie vermutlich nicht täten … wären sei wenigstens schon mal einen Schritt weiter.

    Kayla war froh von Jack gehalten zu werden. Sie wollte keine Minute länger hier sein. Wie froh war sie, als jemand vor schlug, Heim zu fahren. Dort wären sie hoffentlich sicher und würden nicht wieder angegriffen werden.

    Das Sportfest wollte Castiel eigentlich gar nicht erst mit machen, aber es würde vielleicht auch ganz nett sein, mal zu beweisen, was in einem steckte. Lizzy schien allerdings wirklich Konkurrenz zu haben. Castiel ging zu ihr hinüber.
    „Du wirst das schon schaffen. Nur nicht aufgeben.“
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Okt 14, 2015 5:25 am

    Lizzy nickte auf Castiels Worte, aber heute war es eh schon zu spät. Erst am nächsten Tag würden neue Herausforderungen gestellt werden und Lizzy nahm sich vor 110% zu geben. Sie konnte einfach nicht werfen. Das hatte ihr die ganze Statistik versaut. Sie gab jedoch nicht auf und sagte zu Hisagi: „Hast du gesehen, wie gut wir waren?“ Er nickte. „Und Castiel! Er führt! Er ist sogar besser als manch einer von den älteren Jungs!“ Sie strahlte und Hisagi sah sie nur kurz an, ehe er ihr die Tür aufhielt und sie einsteigen ließ. Castiel durfte auf der anderen Seite selbst einsteigen und so setzte sich Hisagi ins Fahrzeug. Er startete den Motor und fuhr zu Alecs Haus.

    Die Wochenendurlauber wollten auch erst mal zu Alec fahren. Adam war das nur Recht, denn so wie Alec gerade drauf war., wäre es sicher schön, wenn sie alle gemeinsam noch etwas beisammen saßen und versuchten ihn aufzubauen. Sie stiegen alle aus und Sebastian parkte den Wagen, während Hisagi schon an der Vordertür stand um die vier zu begrüßen. Lizzy war total aus dem Häuschen und sprang ihren Vater schon an, noch ehe sie im Haus waren. „DU bist schon wieder da! Das ist toll!“ Sie knuddelte ihn und Alec kam nicht umhin ihr ein Lächeln zu schenken. Er hob sie vor sich hoch, als sie ihn so ansprang und trug sie hinein. Wirklich süß. Adam schmunzelte und sie alle wussten, Lizzy besser nichts zu sagen. Das Mädchen musste das nun wirklich nicht wissen.

    Jane war mit Isabella zurück zum Revier gefahren und hatte sich auf das Sofa gelegt. Er hatte nur gesagt: „Wenn sie es wissen, brauchen sie mich ja beim Verhör nicht.“ Damit war er nicht mir zu bewegen auch nur eine Frage an die Einbrecher zu stellen.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Okt 14, 2015 6:06 am

    Ja, morgen war auch noch ein Tag und Liz würde das sicher noch hin bekommen. Sie war kein Mensch der so schnell auf gab. Hisagi hatte seine Meinung nicht ändern wollen, Castiel zu unterrichten. Er blieb Stur. Abby konnte es nicht, weil sie mit ihrem Bauch zu kämpfen hatte. Mal zu schweigen davon, wollte Castiel es ja auch von Hisagi lernen und nicht von Abby. Mr Blake und sein Gefolge, kamen schon früher zurück. Lilz war darüber wirklich glücklich. Es legte sich ein kurzes Lächeln auf Castiels Lippen. Er ließ Liz lieber mit ihm allein und begab sich selbst zu seiner Mutter. Wenn ihr etwas geschehen würde … er hätte niemanden mehr. Um sie sorgte er sich ständig. Wüsste er, was am Wochenende geschehen war, er wäre froh gewesen, das seine Mutter nicht mit dabei gewesen war. Kayla versuchte sich nichts anmerken zu lassen, was nicht einfach war, denn Lizzy wusste doch genau, wie sie war. Das einzige, was Kayla heute noch wollte, war ein Bett oder ein Sofa, eine kuschelige Decke, ihren Jack und einen Film vielleicht. Nun gegen heißen Kakao hätte sie auch nichts ein zu wenden. Sie zog sich jedenfalls zurück, um sich von dem Schreck zu erholen. Schließlich hatte sie hier ja auch ein Zimmer, welches sie benutzen konnte.

    Isabella sah Jane missmutig an.
    „Warum .. tun sie das immer wieder …“
    Sie knallte die Tür hinter sich zu und stapfte den Gang zum ersten Verhörraum entlang. Das würde ja was werden. Jane war aber auch wirklich manchmal zum Kotzen.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Okt 14, 2015 6:24 am

    Alec steuerte gleich ins Wohnzimmer, wo er Lizzy auf das Sofa ablud und zur Bar ging. Er holte Whiskey und schenkte sich und Jack einen ein. Adam und Kayla tranken beide keinen Whiskey, aber Sebastian brachte ihr einen warmen Kakao und Adam ein Mineralwasser. Lizzy sah fragend in die Runde. „Was ist denn passiert?“ Alec war wie erstarrt und Adam lächelte das Mädchen an. „Wie kommst du darauf, dass etwas passiert ist?“ Lizzy hob die Braue und stemmte die Hände in die Hüften. „Na wieso sonst seid ihr jetzt schon wieder da und zieht solche Gesichter?“ Jack beugte sich zu Alec und sagte: „Deine Tochter ist eindeutig zu schlau.“ Alec sah ihn nur kurz an und murrte: „Wem sagst du das…“ Dann an Lizzy gewandt: „Geh was spielen, Lizzy.“ Ihr Blick verfinsterte sich und sie verschränkte die Arme. „Ich will aber bei euch bleiben.“
    Alec rieb sich die Schläfen und ließ die Hand dann sinken. Anschließend sagte er: „Na dann komm her.“ Sie wollte wieder gegenanreden, als ihr klar wurde, was Alec gesagt hatte. Wirklich? Sie fitschte zu ihm herüber und setzte sich neben ihn. Jack nahm Kayla in den Arm und grinste. Es war ein schönes Bild, wie sie nun neben ihm saß und zu ihm aufsah. Sie berichtete voller leben und sehr aufgeweckt, dass sie im Moment auf Platz zwei sein würde, es aber noch schaffen konnte zu gewinnen. Alec fing während ihrer Erzählung sogar leicht an zu lächeln. Er selbst bemerkte scheinbar nie, wie viel Glück und Frieden Lizzy ihm manchmal brachte. Sonst würde er doch viel mehr Zeit mit ihr verbringen. Adam jedenfalls fand es ganz toll, wie er gerade mit ihr umging. Schließlich sagte er etwas, was nun wohl alle vom Sitz haute: „Dann werde ich dich morgen begleiten und dir zusehen.“ Elisabeth starrte ihn kurz an, quietschte dann auf und fiel ihm um den Hals. „Jaa! Das ist toll! Danke!“ Sie war so glücklich. Während Adam und Jack einfach nur verdutzt waren.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Okt 14, 2015 8:00 am

    Den Kakao nahm Kayla dankend entgegen. Sie wollte wirklich nichts weiter, als Ruhe und dieses schreckliche Erlebnis vergessen, was vermutlich nie geschehen würde. Lizzy war einfach viel zu schlau. Sie durchschaute sie alle gleich. Kayla saß auf dem Sofa. Das Zimmer allein auf suchen, wollte sie wirklich nicht. Sollte Alec sich was einfallen lassen, warum sie so schnell zurück waren.
    "Keine Sorge Lizzy. Wir werden öfter mal ein Wochenende mit deinem Pa verbringen."
    ein 'aber' hätte sie sicher nur stutzig gemacht. Sie trank langsam ihren Kakao, der nun wirklich einzigartig gut schmeckte. Manchmal hatte Sebastian etwas wirklich teuflisches an sich. Wie konnte man nur so wahnsinnig gut kochen? Die Decke, in die sie sich gekuschelt hatte, war wirklich warm. eigentlich viel zu warm, aber Kayla nutzte alles, um sich selbst wieder hoch zu ziehen. Als es ihr zu warm wurde,schob sie die Decke zur Seite. Lizzy erzählte, was sie heute alles erlebt hatten und das sie wohl den zweiten Platz belegen würde. Das war wirklich toll. Es munterte Kayla sogar ein wenig auf. Was Alec betraf, so rutschte ihr erst mal alles aus dem Gesicht.
    "Du? Du gehst freiwillig mit? Na dann kann sie ja nur noch gewinnen."
    Kayla lächelte wieder. Es schien ihr besser zu gehen.
    "Ich werde auch mit gehen. Das möchte ich nicht verpassen."
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Okt 14, 2015 8:18 am

    Adam grinste übers ganze Gesicht und warf Jack noch einen verschwörerischen Blick zu. Dieser nickte leicht und sagte: „Na dann gehen wir alle! Und wenn du dann deinen eigenen Fanclub dort stehen hast, kannst du gar nicht mehr anders als gewinnen nicht?“ Alec war etwas überrumpelt, aber Lizzy strahlte übers ganze Gesicht. Sie freute sich so unglaublich, dass sie am liebsten wie ein Gummiball durch den Raum gehüpft wäre. Wirklich süß. Alec lächelte leicht und da es nun auch schon Abend war sagte er: „Dann musst du aber früh schlafen gehen, damit du fit bist.“ Sie nickte eifrig und ließ sich von Sebastian noch eine heiße Milch zuberieten. Während dessen ging sie zu Castiel und erzählte die Neuigkeit. „Castiel! Papa kommt morgen mit zum Sportfest! Vielleicht können wir dann alle gemeinsam gehen. Du kennst doch den Hügel, direkt über der Aschebahn! Vielleicht machen sie dort einfach ein Picknick! So wie die anderen Kinder heute mit ihren Eltern! Das wird toll! Ich bin so glücklich!“ Ein echter Familienausflug… Wie lange war DAS her? Wie lange hatte sie schon nicht mehr mit ihrem Vater, Kayla und den anderen einen Ausflug gemacht? Sie rauschte wieder zurück zu den Erwachsenen, wo die Gespräche verstummten. Hisagi, Abby, Miranda und James müssen auch kommen! Außerdem müssen auch Sebastian und Castials Mom dabei sein!“
    „Ausgezeichnet!“, sagte Jack. Alec sah zu Adam, der ein wenig betreten auf den Boden sah. „Und du?“, fragte er. „Lieber nicht.“, gab Adam zurück. „Komm schon, du findest solche Ausflüge doch spitze.“ „Das ist es nicht.“ Alec musterte ihn und schließlich sagte er leise in Adams Ohr: „Mein Ruf ist mir egal Adam. Es bedeutet mir nichts. Ich würde mich freuen, wenn du mitkämest.“ „Ich… uhm… Aber… Ich… überleg es mir.“ Alec nickte.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Okt 14, 2015 8:34 am

    Wie sehr sich die Kleine Lizzy doch freuen konnte. Nun so klein war sie ja nun auch nicht mehr. Castiel tat sich schwer, ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern, aber er freute sich für Liz. Ein Mundwinkel hob sich leicht, so das man ein lächeln erahnen konnte, was ziemlich frech, aber doch sehr süß aussah. Castiel war zwar noch fit, aber er wollte auch früh ins Bett. Er sagte noch allen gute Nacht, ehe er schon mal auf sein Zimmer ging. Wie schön wäre es gewesen, wenn sein Vater noch leben würde.
    Kayla ließ sich einen zweiten Kakao bringen, als Lizzy auch schon angerannt kam und beschloß, das alle mit mussten. Adam schien noch nicht wirklich so begeistert.
    „Ach komm schon. Jack lenkt die Aufmerksamkeit ohnehin auf sich. Da fällt es keinem auf, ob ihr zwei da turtelnd sitzt oder nicht.“
    Auch sie fand es gut, wenn sie alle zusammen gehen würden. Das sie Jack dann belagern würden, war klar, aber das hatte sie schon vorher gewusst: Allein das Jack ihretwegen die Karriere geschmissen hatte, war wirklich ein einziger Liebesbeweis, den sie nicht einfach ignorierte. Er war ihr Leben und sie würde keine Dramaqueen spielen.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Nov 11, 2015 6:54 am

    Alec sah Kayla schockiert an. „Wir… turteln nicht!“ Adam musste über Alecs Entrüstung lächeln und sah zu ihm herüber. Obwohl Adam immer der gewesen war, der Alec ein wenig in die Richtung gedrängt hatte, es endlich zu akzeptieren, war es doch Alec, dem es in der Öffentlichkeit nichts auszumachen schien. Adam hingegen sorgte sich schon über seinen Liebsten und dessen Ruf. Jack musste ebenfalls grinsen und so ging der Abend zu Ende.

    Am nächsten Morgen – Jack und Kayla hatten bei Alec übernachtet – war Sebastian schon wieder in der Küche und bereitete zusammen Caitlyn ein bombastisches Picknick vor. Wenn alle kommen sollten, musste es ordentlich was geben. Auch Hisagi und Abby kamen gerade an, während James und Miranda sie dort treffen wollten.
    Alec lag im Bett herum, während Adam schon aus dem Bad zurückkam. Er schüttelte seine Haare über Alec aus und der knurrte nur und zog sich ein Kissen über den Kopf. Er murmelte irgendwas und Adam lächelte. Dann zog er mit einem Ruck die Decke weg und Alec saß kerzengerade im Bett: „Wir kommen sonst zu spät!“ „Du bist so ein grausamer Mensch…“, jammerte Alec. Adam ging lachend aus dem Zimmer und Alec warf sein Kissen gegen die zufliegende Tür.
    Jack schlief ebenfalls noch und lag im ganzen Bett ausgestreckt. Er schnarchte leicht und schien wirklich gut zu träumen.

    Schließlich und letzten Endes konnten sie aber endlich los und die drei Limousinen rollten vom Hof. Sie fuhren zum Stadion und Lizzy war schon ganz aufgeregt. Sie ging nun schon zum zehnten Mal genau mit Castiel durch, wie die Wurftechnik für den Schlagballweitwurf ging und Adam musste grinsen. Er lehnte sich zu Alec rüber und sagte: „Ich weiß, von wem sie das hat.“
    „Was meinst du?“, fragte Alec verwirrt und Adam kicherte nur. Die Fenster hinten waren verdunkelt und so nutzte Adam nun die letzte Gelegenheit und küsste Alec auf die Wange. Der sah ihn kurz überrascht an und senkte den Blick, wobei sich seine Wangen röteten. Elisabeth und Castiel waren eh abgelenkt und Caitlyn saß vorne bei Sebastian.
    Sie kamen also an und die Blicke die sie auf sich zogen, waren wirklich göttlich. Jack grinste leicht und die Sonnenbrille und das Cappi verdeckten nicht wirklich wer er war. Außerdem war allgemein bekannt, dass die Vieze von BlakeEstateAgency mit dem Schauspieler Jack Larson liiert war. Und Kayla war nicht unbedingt vermummt. Handys wurden gezückt und Bilder geschossen. Anhimmelnde Mädchen standen herum und Alec ignorierte die aufdringlichen Eltern, die ihm sagten, wie schön es war, ihn doch mal wieder zu sehen. Adam blieb im Wagen sitzen und Alec blieb irgendwann stehen. Er drehte sich um und sein Blick wurde unzufrieden. Er stiefelte zurück, riss die Tür auf und Adam sah ihn mit einem Aufquietschen an. „Willst du hier Wurzeln schlagen?“, fragte Alec und Adam sah ihn eingeschüchtert an. „Ich… äh… das ist… keine gute… Idee. Ich… uhm…“ Alec packte ihn einfach am Arm und zerrte ihn aus dem Wagen. Er wies Caleb an loszufahren und Adam stand da, als gehöre er nicht hier her. „Reiß dich zusammen!“, forderte Alec und schob ihn nun vor sich her. Lizzy begrüßte ihre Freundinnen und schien sehr glücklich. Jack steuerte direkt auf den Hügel zu und Sebastian hatte bereits drei große Decken ausgebreitet, wo die Freunde sich hinsetzen konnten. Alec hatte eine Aktentasche unter dem Arm und allen dürfte klar sein, dass er – Mal wieder – seinen Laptop dabei hatte.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Nov 11, 2015 7:19 am

    Kayla hatte alle Mühe, Jack am Morgen aus dem Bett zu kriegen. Er lag da wie ein Bär, der zu viel Honig gefressen hatte. nach einer Weile schaffte sie es dann aber doch, ihn aus dem Bett zu treiben. Er schien ja wirklich so gar nicht aufstehen zu wollen, doch letztlich konnten sie alle fahren. Kayla war es noch immer unangenehm so begafft zu werden, wenn sie irgendwo auftauchten, doch sie nahm es Lizzy zu liebe hin. Jack war es gewohnt und kannte auch das Blitzlichtgewitter zu gut, welches hier jedoch aus blieb. Handys wurden gezückt, Fotos geschossen, doch dann wurde es ruhiger. Sie konnten endlich auf dem Hügel auf den Decken Platz nehmen. Sebastian hatte wirklich an alles gedacht. Er und Caitlyn sorgten dafür, das niemand ohne essen blieb. Caitlyn war allerdings nicht hier, um die Herrschaften zu bedienen, sondern eher, um ihrem Sohn beim Fest zu zu sehen, der nun wieder allein irgendwo herum lungerte. er hatte sich an eine Wand gelehnt, beobachtete von dort aus die anderen Kids, welche da herum liefen und hatte ein Habichtsauge auf Liz. Er war nicht umsonst gefürchtet auf der Schule. Nicht nur das er regelmäßig gefehlt hatte, oder einfach verschwunden war, er hatte sich auch schon anderweitig mit patzigen und frechen Antworten unbeliebt gemacht. Jeder kannte ihn und genoss ihn mit Vorsicht. Er sah ernst und ziemlich missgelaunt aus, war es aber eigentlich gar nicht. Kayla schmiegte sich an Jack.
    "Na dann hoffen wir mal, das Lizzy einen guten Platz macht."
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Nov 11, 2015 7:37 am

    Adam fühlte sich sehr unwohl. Er saß zunächst neben Alec, setzte sich dann aber zu Kayla und Jack, als Alec seinen Laptop herausgeholt hatte. Er tippte schon geschäftig seine Mails ein und checkte die Aktienkurse. Er loggte sich in der Firmensoftware ein und tätigte Überweisungen. Er sah hochkonzentriert aus und plötzlich wurde er von hinten von Lizzy überfallen. Er erschreckte sich so sehr, dass er ausversehen auf eine Schaltfläche kam. Der Ladebalken sagte laut und deutlich: ÜBERWEISUNG WIRD AUSGEFÜHRT. Alec sah auf das Display und dann entwich ihm ein Schreckenslaut. „ELISABETH!!“, donnerte er und sie erschrak. Er sah sie scharf an und sie sah ihn schon mit diesen riesigen Augen und der bebenden Unterlippe an, sodass es ihm allen Wind aus den Segeln nahm. Er senkte nur unzufrieden den Blick und sagte: „Sieh was du angerichtet hast!“ Dass sie das natürlich in ihrem zarten Alter von 12 nicht verstand schien ihm nicht in den Sinn zu kommen. „Was denn?“, fragte sie ganz kleinlaut und Alec stieß die Luft aus. Alec erhob sich schließlich und stöhnte genervt. Er zückte sein Handy, machte den Laptop zu und rief bei der Bank an. Lizzy sah ihm traurig nach, als er nun ein bisschen weg ging, um zu telefonieren. Adam lächelte sie aufmunternd an und sagte dann: „Mach dir nichts draus.“
    „Immer ist er beschäftigt.“, jammerte sie. Adam stand auf und ging zu ihr: „Ja, das ist er. Nachher, wenn du dran bist, wird er ganz bestimmt da sein und dich anfeuern. Sie konnte das noch gar nicht glauben und sah dann rüber zu Castiel. Sie sah noch mal zu Alec, der eben aufsah und streckte ihm die Zunge raus. DAS hatte sie noch nie gemacht. Schickiert sah er sie an und sie rannte schon zu Castiel. „Also das ist doch… Äh, nein, nicht sie… Entschuldigen sie. Ja. Danke.“ Er legte auf und ging zurück zur Decke, wo er Elisabeth noch immer nach sah. Er klappte wieder den Laptop auf und arbeitete weiter. Adam sah ihn von der Seite an und sagte nun fast schnippisch: „Du brauchst dich überhaupt nicht wundern.“ Alec ignorierte ihn und Adam stand nun böse auf. Er sagte: „Ich hol mir einen Kaffee!“ Alec bekam nicht mal mit, dass Adam total geladen war und sagte nur: „Mhm.“ Jack schüttelte den Kopf und sagte dann zu Kayla, aber laut genug, dass Alec es hörte: „Also, wenn wir mal Kinder haben, dann läuft das anders!“ Er legte seine Hand um Kaylas Taille und zog sie an sich. Er küsste ihre Wange und flüsterte: „Ich liebe dich.“
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Nov 11, 2015 7:54 am

    Kayla dachte eben noch darüber nach, wie sie Adam einweihen konnte, Alec vom Arbeiten ab zu halten, als Lizzy sich an Alec heran schlich. Das arme Mädchen war ganz erschrocken und stand kurz vor dem Weinen. Kayla wäre am liebsten aufgesprungen, um Lizzy in die Arme zu nehmen, doch sie ließ es. Lizzy war nun alt genug und würde nicht vor ihren Freundinen von ihr getröstet werden wollen. Statt dessen stand sie da, streckte Alec schließlich die Zunge heraus und lief davon. Jacks Meinung teilte sie voll und ganz.
    "Oh ja ... GANZ anders."
    Sie erwiderte seinen Kuss lächelnd. Zu diesem Zeitpunkt ahnte Kayla bereits, das Lizzy bald auf eine ganz andere Art versuchen würde, die Aufmerksamkeit ihres Vaters zu bekommen. Das es jedoch weit aus drastischer werden würde, als Kayla glaubte, ahnte sie nicht.
    Castiel stand noch immer an der Mauer gelehnt da, die Arme vor der Brust verschränkt und beobachtete die Anderen. Liz kam angerannt. Sie schien alles andere als glücklich zu sein. Offenbar hatte sie wieder was mit ihrem Vater gehabt. Man der konnte aber auch nicht einmal die Arbeit liegen lassen. Noch immer sah er so finster und desinteressiert aus, als sie zu ihm gelaufen kam. Schließlich hatte er nicht vor, sich mit jedem an zu freunden. Schon gar nicht mit den Tussies, mit denen Liz immer zusammen hing. das die Mädchen eigentlich nett waren, war ihm ehrlich egal. Für ihn zählte nur Liz.
    "Alles ok?"
    wollte er nur wissen. Es dauerte nicht lang, ehe sie zu den ersten Spielen gerufen wurden. Wie er es hasste, aber er war eben doch ein glänzender Sportler, wenn gleich er so selten anwesend war.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Nov 11, 2015 8:11 am

    Alec bekam um sich herum gar nichts mit. Er sah nur auf den Bildschirm und Jack schüttelte den Kopf. Hisagi und Abby saßen zusammen mit James und Mirada an einem Kartenspiel und ließen Alec Alec sein. Adam kam zurück und Alec hielt wie selbstverständlich die Hand auf, ohne aufzusehen, als Adam ihm den Becher, den er für ihn mitgebracht hatte unschüssig fest hielt. Wie konnte er in der einen Minute sein allerliebster Mensch sein und in der nächsten Sekunde so ein Kotzbrocken sein?! Wütend warf Adam den Becher auf den Boden, weshalb der Deckel abplatzte und Alec sah ihn erschrocken an. Adam funkelte zurück und sagte ungehalten: „Manchmal bist du ein furchtbarer… arg!“ Er drehte sich um und stiefelte wütend davon. Alec glotzte ihm nach und verstand die Welt nicht. Er schloss die Programme und sprang dann auf. „A-Adam! Was… ist denn?!“ Er lief ihm nach und Adam hielt nicht an. Er war wohl wirklich wütend.
    Verschwörerisch warf Jack nun Kayla einen Blick zu und sie wusste genau, was er meinte. Der Akku vom Laptop. Jack krallte sich das Handy und schaltete es aus. Er kicherte und wartete darauf, dass Kayla tat, was das richtige war, während er Schmiere stand. Alec kam mit Adam zurück der seeeehr unzufrieden aussah. Er fuhr Alec eben wieder an: „Du bist einfach… unmöglich!“
    „Deswegen musst du aber nicht mit Kaffee um dich werfen!“, konterte Alec und Adam sah ihn finster an. Er sagte: „Nur weil du so… SO…“
    „Was? Was bin ich?“
    „Ignorant!“
    Wiebitte?!“
    „Ist so!“
    Alec warf die Hände in die Luft, schüttelte den Kopf und sagte: „Wie du meinst… Lass mich das zu Ende machen, dann können wir, diese sinnlose Unterhaltung fortsetzen.“ „Sinnlos?!“ Er hielt Alec an der Schulter fest und drehte ihn zu sich herum. „Genau das meine ich! Du scherst dich nie um die Gefühle anderer!“ "Lächerlich." „Lächerlich?! Ich denke ja wohl mein Schwein pfeift!“ „Jetzt mach nicht so eine Szene!“ Adam blieb stehen und sagte dann: „Ich geh zum Krankenhaus!“
    „Mach doch, mir egal.“ Adam war zu wütend um verletzt zu sein und Alec zu wütend um irgendwie zu realisieren, dass Adam wirklich gehen wollte. Er bückte sich und hob die Jacke auf, um nun zu verschwinden. Jack schüttelte nur den Kopf.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Nov 11, 2015 8:24 am

    Himmel. Das kam Kayla ja soooo bekannt vor. Sie wartete geduldig und als Alec endlich hinter dem armen Adam her rannte, klaute sie schnell das Lapptopakku, welches sie nun in eine Tasche packte, die sie heute mit genommen hatte. In der Tasche war noch eine Jacke, für den Fall, das es kälter würde. Armer Adam. Das alles kannte sie zu gut. es ging sie jedoch nun nichts mehr an, denn sie hatte ihren Traummann und musste sich nicht mehr entscheiden oder für Alec das Kindermädchen spielen. Es war wirklich schön ihm nicht dauernd den Arsch nach tragen zu müssen. Abby saß da und schüttelte lächelnd den Kopf. Sie kannte das Theater auch schon, nur hatte sie sich generell weniger daran gestört, wie Kayla. Das Baby strampelte gerade heftig, so das sie kurz zusammen zuckte, doch es war nichts dramatisches. Kayla grinste zufrieden, als das Akku weg gepackt war und tat, als wäre nichts gewesen. Dieser Lausebengel ... immer musste er seine Arbeit in den Vordergrund schieben. Da kamen die beiden Streithähne ja auch schon zurück. Schlimm mit den Beiden. Alec schien es ja nicht wirklich zu interessieren, das Adam gehen wollte. Irgendwie hatte sie das Bedürfnis, Alec mal wieder zusammen zu stauchen, was Jack ohne Frage direkt bemerken würde.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Nov 11, 2015 8:32 am

    Jack musste das hier nun irgendwie retten, fand er. „Adam! Komm schon. Sei doch nicht so. Setzt dich zu uns.“ Alec sah Jack finster an und Adam sagte dann zu Jack: „Tut mir leid. Mir reichts für heute. Der Herr benimmt sich unmöglich, dabei war es seine Idee herzukommen!“
    „Ich bin übrigens anwesend!“, warf Alec ein und Jack sagte zu Adam: „Hey… Beruhige dich doch bitte. Lizzy zählt auf dich!“ Adam schüttelte nur leicht den Kopf und sagte: „Tut mir leid.“ Er richtete sich auf und sah noch mal auf Alec herab. Sein Blick war nun nicht mehr so wütend sondern eher traurig. Er wollte noch was sagen, aber dann sah er Alec nur unzufrieden an, der gar nicht aufsah. Adam schüttelte nur leicht den Kopf und sagte dann: „Es wird spät.“ Alec ignorierte ihn und Adam drehte sich um. Er war fertig. Er konnte nicht begreifen, dass ein einzelner Mann so stur sein konnte. Und schon war er verschwunden. Alec nahm den Laptop. Hä? War der leichter geworden? Er klappte ihn auf und stutzte. Er drückte den Anschalter und auch das ging nicht. Er legte den Kopf schräg und drehte den Laptop. Der Akku war raus. Das… also DAS!! Vorwurfsvoll sah er zu Jack und Kayla. Jack konnte sihc kaum noch zusammen reißen um nicht laut loszulachen und Alecs unzufriedener Blick würde Niederhöllischer Natur. „Ich bin nicht zum Spaßen aufgelegt…“, sagte er ruhig. „Her damit!“ Jacks Mundwinkel zuckten und er fragte ganz unschuldig: „Was meinst du?“
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Nov 11, 2015 8:44 am

    Kayla war alles andere als zum spaßen zu Mute. Was bildete Alec sich eigentlich ein? Er war es, der sie alle mit hier haben wollte. er hatte den Vorschlag gemacht, das sie Lizzy anfeuerten und nicht zu arbeiten. Was aber tat er mal wieder? Er machte alles kaputt. Irgendwann würde er wirklich ganz allein da stehen.
    "Weißt du was Alec? Du bist ein Arschloch!"
    Sie war wirklich sauer und ging erst gar nicht darauf ein, das Alec dieses scheiß Akku haben wollte.
    "Adam hat so recht! Du gibst einen Scheiß darauf, was andere fühlen! Statt heute mal die Arbeit ruhen zu lassen und Lizzy zu unterstützen, tust du nichts anderes, als hier zu arbeiten und deinen Freund zu vergraulen! Kannst du nicht EINMAL die Arbeit liegen lassen? Weißt du eigentlich, was du Lizzy und Adam damit an tust?"
    Abby sah plötzlich überrascht auf.
    "Oh oh ..."
    Sie sah auf ihren Schoß und schließlich meinte sie nur:
    "Schatz ... du musst die Tasche holen ... Die Fruchtblase ist geplatzt."
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Nov 11, 2015 8:54 am

    Alec ahnte, dass sie nun wieder los legen würde und er senkte den Blick. Hatten sich denn heute ALLE gegen ihn verbündet?! Er wollte eben ansetzen, etwas zu sagen, als Abby die ganze Sache auf unnachahmliche Art und Weise unterbrach. Kaien Sah zu ihr, als sie dieses „Oh oh“ von sich gab und dann sagte sie dass ihre Fruchtblase geplatzt war. Kurz blieb sein Blick nichtssagend, als er dann doch zu realisieren schien, was sie da gesagt hatte und seine Augen sich leicht weiteten. Er stand schnell auf und reichte ihr die Hand um sie schnell mit hochzuziehen. Er sagte schließlich nur zu Alec und den anderen: „Entschuldigt uns.“ Ruhig wie immer. Wann war der Kerl mal nicht die Ruhe in Person?! Alec sah ihn stumpf an und sagte dann: „J-ja, ja… Ähm… viel… Erfolg.“ Wäre Adam hier gewesen, er hätte darüber gelächelt und dann Alec in die Seite gestoßen. Hisagi lächelte nun und ging mit Abby zum Parkplatz. Er brauchte nicht fragen, ob es ging, denn sie würde von sich aus sagen, wenn es nicht mehr gehen würde. Dennoch stützte er sie ein bisschen. Zusammen stiegen sie in eine der Limousinen und fuhren zum Krankenhaus. Er versicherte Abby, dass ihre Tasche rechtzeitig bei ihr sein würde. Zunächst, sollte sie erst mal unfallfrei entbinden. Er hielt ihre Hand im hinteren Teil der Limousine und wartete, dass sie ankommen würden.

    Beim Sportfest sah Alec den beiden einfach nur verdutzt nach und alles schien vergessen. Jack beobachtete Alec von der Seite, sah dann kurz zu Kayla und schließlich wurde schon Lizzy über den Lautsprecher ausgerufen. Alec hatte gar keine Zeit mehr sauer zu sein und auch Kayla schien zu verdutzt über die nüchterne Art Abbys und Hisagis. Alec erhob sich wie in Trance und lief mechanisch zum Wurfplatz.
    Lizzy suchte natürlich nach ihm und als sie ihn da tatsächlich stehen sah – er war schließlich nicht zu übersehen, weil ihn immer alle anstarrten, als sei er außerweltlich – freute sie sich natürlich riesig! Sie strahlte Castiel an, der auch abseits stand und dann machte sie sich bereit.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Nov 11, 2015 9:11 am

    Kayla verlor alle Farbe, als Abby meinte, die Fruchtblase sei geplatzt. Ihr ganzer Ärger war augenblicklich vergessen.
    "Oh Abby ... das ist ... dann aber los mit euch! Wir kommen später nach ja?"
    Abby ließ sich eben von Hisagi auf helfen, als die erste Wehe sie fast wieder runter zog. Uh verdammt das tat weh. Denn noch blieb sie ganz ruhig, sog die Luft scharf ein und stand schließlich auf.
    "Ist ok. Feuert Lizzy tüchtig an."
    Und schon waren sie weg. Abby wusste, Hisagi würde dafür sorgen, das alles fertig wäre, wenn sie ins Krankenhaus kam. Er war zuverlässig wie immer. Einfach nur ruhig und zuverlässig. Das tat gut.
    Kayla sah den Beiden einfach nur verdattert nach.
    "Wie können die so ruhig bleiben?"
    fragte sie leise und sah Jack an. Sie hatte den Ärger über Alec einfach vergessen. Lizzy wurde aufgerufen und sie gingen zusammen hinunter, um ihr zu zu sehen.
    "Also ich könnte mir dich nie so ruhig vor stellen, wie ihn,"
    meinte sie leise zu Jack, ehe sie Lizzys Namen laut rief und jubelte.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Nov 11, 2015 9:36 am

    Alec rief ihren Namen nicht, aber er stand immerhin da und Lizzy war total konzentriert. Alec beobachtete sie genau und er schien trotz dessen, dass er nun wieder die Ruhe selbst zu sein schien, auch ein bisschen aufgeregt. Lizzy setzte an zum Werfen und Alec beugte sich ein wenig nach vorne, und drückte unbewusst die Daumen. Dann ging es los Lizzy warf den Ball und er landete… fast direkt vor ihren Füßen. Alec brach wörtlich zusammen. Wie konnte man einen Wurf nur SO versauen?! Jack musste lächeln und Miranda schlug die Hand vor den Mund. Lizzy wagte nicht aufzusehen und sie lief rot an. Alec drängte sich nun weiter nach vorne zu den Wartenden zu denen Lizzy nun sehr enttäuscht zurück ging. Es würde drei Durchgänge geben. Lizzy schmollte und Alec kam zu ihr. „Elisabeth.“ Sie sah auf und dann gleich wieder runter. „Ich hab‘s versaut.“ Alec kniete sich hin und Lizzy sah nun auf ihn herab. Er lächelte sie aufmunternd an. „Du hast noch zwei Versuche. Du kannst es noch immer schaffen! Ich glaube fest an dich!“ Sie sah ihn mit großen Augen an, dann aber sah sie wieder weg. „Das schaffe ich nie!“ Alec erhob sich und legte die Hände auf ihre Schultern. „Mit der Einstellung sowieso nicht. Lizzy… Es ist ok wenn du Angst hast, etwas nicht zu schaffen, aber du kannst kämpfen. Denn wenn du es nicht tust, hast du schon verloren. Du kannst alles schaffen!“ Er nahm sie in die Arme und flüsterte mit einem Siegerlächeln: „Schließlich bist du meine Tochter.“ Sie musste nun doch grinsen, ballte die Fäuste und dann nickte sie einmal kurz. „Du hast Recht! Ich schaffe es!“ Alec war stolz. „Ich weiß.“, sagte er und Lizzy war wieder Feuer und Flamme. Als sie nun das nächste Mal aufgerufen wurde sagte Alec zu ihr: „Und jetzt zeig ihnen, wo der Hammer hängt!“ „Jawohl!“ Sie trat erneut an die Linie und nahm die Stellung ein. Dann legte sie los und knallte den Ball so doll auf den Boden, als sei er ihr Erzfeind. Er landete dieses Mal nur einen Meter vor ihr. Alecs Hand klatschte gegen die Stirn und andere Kinder lachten Lizzy aus. Ihr kamen fast die Tränen. Sie lief zurück zu Alec, den sie umarmte und ihr Gesicht an seinem Bauch versteckte. Es war ihr so peinlich. Scheinbar lenkte Alec sie nun eher ab, als dass er ihr half.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Nov 11, 2015 9:44 am

    Was war denn nur mit Lizzy los? Kayla sah irgendwie fragend besorgt zu Jack auf. Das Mädchen war sonst eine Sportskanone und nun? Das arme Ding. Castiel sah irgendwie Baff zu Liz. Was war denn das eben? Das konnte nicht ihr Ernst sein. Er ging an ihr vorbei.
    "Das kannst du besser Liz. Lass dich nicht von deinem Dad ablenken. Er ist es nicht, den du beeindrucken musst. Du solltest es für dich schaffen."
    Er warf weiter als alle Anderen, wie eigentlich immer. Von ihm wollte niemand eine gepflastert bekommen. Lizzy war noch mal dran und ... versaute es zum zweiten mal. Die anderen lachten. Castiel war stinksauer. Er brauchte die betreffenden einfach nur an zu sehen und sie wussten genau, was ihnen blühen würde, wenn sie jetzt nicht sofort auf hörten zu lachen. Arme Liz. Sie verkroch sich bei ihrem Vater. Kayla kam nun auch dazu.
    "Lizzy ... du musst dir einfach nur vorstellen, das du ganz allein da bist und den Ball wirfst. Und wenn du es nicht schaffst, ist es auch nicht schlimm. Du hast es aber versucht und dein bestes gegeben."
    ja was sollte sie ihr denn sonst sagen?
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Nov 11, 2015 9:55 am

    Alec warf Kayla einen vernichtenden Blick zu und sagte: „Es IST wichtig, ob sie es schafft!“ Lizzy senkte den Blick erneut und nun sah Kayla Alec böse an. Er hielt ihrem Blick stand und Lizzy war nun total aufgelöst. Sie jammerte: „Aber ich hab nur noch einen Versuch! Ich will nicht mehr. Ich mache mich zum Gespött der Schule.“ Sie war den Tränen nahe. „Du kannst nicht einfach die Flinte ins Korn werfen!“, sagte Alec. „Die was?! Nein! Ich kann gar nichts werfen!“, sagte sie nun laut und Alec sah sie streng an. „Elisabeth Blake. Du gehst jetzt auf den Platz und wirfst den Ball!“ „Ich versuch es ja!“
    „Aber versuchen reicht nicht!“ Jack legte sich die Hand auf die Stirn und fragte sich, wie Alec es geschafft hatte, das Mädchen zu so einem süßen Ding zu erziehen, wenn er sich SO verhielt. Vermutlich hatte er sie einfach gar nicht erzogen, sondern Abby, Hisagi und Adam… Auch Kayla hatte große Anteile. Er konnte einem wegen seiner vollkommen fehlenden Sozialkompetenz fast leidtun. „Dann mach du es doch, wenn du es besser kannst!“, fauchte sie Alec an und er sagte: „I~ich war der beste Werfer der Schule.“ Ja er war auch ein Unruhestifter, Dieb und Schwarzfahrer gewesen, was er Lizzy natürlich auch nicht auf die Nase band. Die Eltern um die Beiden herum tuschelten ein wenig herum und Alec sah Lizzy streng an, sie funkelte aufgebracht zurück und wurde schon wieder aufgerufen. Wütend nahm sie den Ball und sie schleuderte ihn purem Ärger einfach weg, weil sie sauer auf Alec war. Der Ball flog und flog und landete weit hinter der Linie, die überschrtten werden musste. Sie warf natürlich nicht so weit wie Castiel, aber weiter als alle anderen Mädchen. Sie drehte sich wütend um, weil sie nicht mal hingeschaut hatte, wo der Ball landete. Ihre Zöpfe flogen dabei hoch und sie stemmte die Hände in die Hüfte. Dann erkannte, sie, das Alec lächelte. Er streckte die Hände nach ihr aus und sagte: „Na bitte! Geht doch!“ Sie war überrascht, drehte sich um und sah das Ergebnis. Sie hüpfte einmal vor Freude, rannte auf Alec zu und sprang ihm in die Arme, wo er sie auffing. Hier und da gab es ein leises „Ohhhhh“, von einigen Damen und Lizzys Tag schien gerettet. Mittlerweile waren auch ein paar Presseleute da, die das eben aufnahmen. Auch Jack wurde mehrfach abgelichtet. Diese Geier… Nie hatte man seine Ruhe.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Nov 11, 2015 10:04 am

    Kayla glaubte doch wohl nicht richtig zu hören.
    "WAS Stimmt nicht mit dir? Sie versucht ihr bestes zu geben und du ... du würdest sie dafür auch am liebsten noch bestrafen, das sie es versucht! Du bist so ein ... ARGHS!"
    Sie wandte sich wieder Lizzy zu, doch die war schon dabei, den letzten ball zu werfen, der wirklich weit flog. Kayla jubelte, wartete jedoch, um Alec und sie nicht zu stören. Schließlich waren die Beiden gerade so süß ... auch wenn sie sich sonst immer stritten und Alec wirklich ein Idiot war. Castiel lächelte kurz, sah dann aber wieder böse zu den Anderen. Die sollten es ja nicht wagen, noch mal zu lachen. Das würde ihnen schneller vergehen, als es ihnen lieb sein konnte. Kayla ging zurück zu Jack und kuschelte sich an ihn. Wie schön, das Lizzy, trotzdem es ja eigentlich eher Wut gewesen war, die sie so weit hatte werfen lassen, es geschafft hatte.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Nov 11, 2015 10:14 am

    Nun… Alec vermochte es scheinbar auf unkonventionelleArt und Weise, seine Tochter zu ermutigen gut zu sein. Sie hatte die Beine um seinen Bauch geklammert und jubelte, während Alec zufrieden lächelte. Sie erklärte ihm: „Jetzt ist es nur noch Dauerlauf und Weitsprung. Da bin ich ein Ass! Ich schwöre dir, du wirst ganz stolz sein!“ Alec nickte und saagte: „Ich bin gespannt.“ Handy, Laptop und der Streit waren nun vollkommen vergessen und Lizzy bat ihn, mit ihr eine Cola kaufen zu gehen. Er nickte und ließ sie wieder runter. Sie schnappte sich seinen Arm und kuschelte dagegen. Sie schien wirklich so unglaublich gllücklich…
    Sie kamen an den Stand und Alec kaufte Cola für seine Tochter und für sich selbst einen Kaffee, schließlich hatte Adam ja vorhin damit um sich geworfen. Adam… Irgendwie… Alec sah skurz durch die Menge. Er war wirklich gegangen und irgendwie fand Alec es … schade war das falsche Wort, es bestürzte ihn ein bisschen. Er war wegen ihm gegangen und er hatte gesagt, dass er ignorant war… War er das? Eigentlich versuchte er doch andauernd nach den Wünschen seiner Kunden zu handeln. Er konnte es sich gar nicht leisten ignorant zu sein… „Papa!“
    „Hm?!“ Er wurde aus seinen Gedanken gerissen. Scheinbar hatte er vor sich hingeträumt und noch immer nicht bezahlt. „Oh.. ähh… Stimmt so.“ Dass er mit einem Fünfziger bezahlt hatte, schien ihn dabei nicht zu stören. „Papa, du hast dem Mann gerade 48$ Trinkgeld gegeben.“ „Ja… uhm.“ „Wo bist du denn mit deinen Gedanken?“ Alec sah Lizzy verwirrt an. Sie war zu schlau für ihr Alter. Er lächelte nur und sagte dann: „Bei deiner Siegerehrung.“ Sie musste lachen und gemeinsam gingen sie zurück zu den anderen. Er hatte Kayla zuvor vollkommen ignoriert.

    Während dessen fing Jack seine Liebste ein und fragte sie: „Wie konnte dieser Gefühlskrüppel überhaupt ein Kind zeugen? Geschweige denn es aufziehen?“ Er sah Alec nach, wie er mit Lizzy von dannen zog und sagte weiter: „Was stimmt denn bloß nicht mit ihm?“ Er sorgte sich außerdem auch um Adam. Die beiden hatten sich gestritten und während Adam heftig mit den Tränen zu kämpfen hatte, schien es Alec total kalt zu lassen, dass er einfach gegangen war. Zum Glück waren er und Kayla auf einer Wellenlänge und er musste sich nicht sorgen, dass sie plötzlich merkwürdige Anwandlungen hatte…
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Nov 11, 2015 10:25 am

    Was Alec da getan hatte, war für Kayla unmöglich zu akzeptieren. Denn noch freute sie sich für Lizzy, die ja nun wirklich glücklich war. Jack war da sicher ganz anders und wenn sie mal Kinder hätten, würden sie nicht von ihnen verlangen, immer gut sein zu müssen. Lizzy würde alles tun, um ihren Vater stolz zu machen ... nur damit er ihr wenigstens ein bisschen Aufmerksamkeit schenken würde. Das war ... falsch und schlecht. Das arme Mädchen verstand einfach nicht, das sie seine Aufmerksamkeit so nicht erlangen könnte, während ihr Vater nicht verstand, das sie die Aufmerksamkeit dringend brauchte. Lizzy war kein Kunde und auch Adam war es nicht. Alec würde sicher noch eine harte Schule durch machen, um das endlich zu verstehen. Kayla kuschelte sich an ihren Jack.
    "Ich weiß es nicht. Er redet nie über seine Probleme ... hoffentlich geht es Adam gut."
    Um ihn sorgte sie sich auch.
    Castiel hingegen, schnappte sich direkt einen der Jungs, die so schön laut gelacht haben. Er zog ihn hinter einen der Büsche, die hier standen. Ohne Vorwarnung schlug ihm Castiel in den Magen.
    "Dafür das du so dreckig gelacht hast und jetzt verpiss dich,"
    knurrte er den Jungen an.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Mi Nov 11, 2015 10:38 am

    Lizzy suchte nach Castiel, als sie zurück war, aber fand sie ihn nicht. Sie ging also zu Kayla und Jack und sagte euphorisch: „Habt ihr das gesehen? Ich hab sooooo weit geworfen! Ich bin ein Genie!“ Nun, auch wenn es in diesem Alter noch niedlich war… so würde die arrogante Art, die sie zweifellos von ihrem Vater hatte, ihr noch mal viel Ärger bringen. Nun aber gab sie Jack, der ihr die flache Hand zeigte ein „High-Five“ und grinste. Alec sah hinauf zur Decke, wo Sebastian gerade dabei war, Caitlyn irgendwas zu erklären.

    „Wenn du wirklich das Auftreten eines wirklich guten Leibdieners haben möchtest, musst du jede Bewegung genau abstimmen.“, erklärte er gerade. Er Zeigte ihr, wie akkurat er den Tee aus der mitgebrachten Kanne in ein mitgebrachtes Teeglas schüttete. Das Wasser hatte er auf einem – ebenfalls mitgebrachten – Kocher erhitzt. Er hielt ihr einen Vortrag über das korrekte Aufbrühen von Tee und fügte an: „Unser Herr aber bevorzugt Kaffee, wie du weißt. Er möchte ihn stark und frisch.“ Er fing an mit einer Mühle Kaffee zu mahlen, den er dann in einen Expresskocher presste. Er stellte ihn auf die Flamme des Kochers und sagte: „Er ist in fünf Minuten zeitgleich mit dem Tee fertig.“ Die Körperhaltung die er immer einnahm, war wie mit dem Lineal abgemessen. „Um deinem Herrn jeden Wunsch von den Augen abzulesen, braucht man ein paar mentale Fähigkeiten, eine lange Ausbildung und Selbstvertrauen.“ Er musterte Caitlyn. „Was bei ihnen alles eher wenig vorhanden ist.“ Er wollte sie nicht beleidgien. Und überhaupt wollte er sich nicht mit ihr abgeben müssen. Er hatte besseres zu tun, als sich mit einer anzulernenden zu beschäftigen.


    Zuletzt von Alec Blake am Mi Nov 11, 2015 10:53 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Mi Nov 11, 2015 10:52 am

    Castiel war noch mit dem Kerl beschäftigt, der gerade los wollte, um ihn zu verpetzen. Nun das würde sicher nicht gut für Castiel aus sehen, aber wenigstens hatte er ihm in den Magen geschlagen, was er natürlich auch vortäuschen könnte. es hatte eben keine bleibenden beweise hinterlassen.

    Caitlyn sah Sebastian zu. Er verkomplizierte immer nur alles. schließlich hatte auch Caitlyn, trotz ihrer schüchternen Art, die Schnauze gestrichen von der Art des Butlers voll. Selbst wenn er sie nicht hatte beleidigen wollen, so hatte er sie schon irgendwie verletzt.
    "Sie sind ein unausstehlicher Mensch Sebastian. Es ist sicher sehr schön, wenn alles so perfekt ist und sie ihrem Chef alles so recht wie möglich machen, aber manchmal sollte man auch mal eine andere Art von Freude bereiten können und nicht nur die, eines perfekten Butlers. Sie sind eindeutig nicht dazu in der Lage etwas anderes zu machen und zu empfinden, als das, was man ihnen aufträgt."
    Caitlyn drehte sich weg von ihm. tränen standen ihr in den Augen.
    "Ich habe eine jahrelange Hölle durch gemacht ... und will keine zweite, in der ich mich verstellen und verbiegen muss."
    Natürlich merkte sie, das Sebastian einfach keine Lust hatte, sich mit ihr ab zu geben, aber hatten sie eine Wahl?

    Gesponserte Inhalte

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 18, 2018 6:47 pm