Nightingale

Es gibt nicht nur Freunde in dieser Welt!


    Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Teilen
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Sa Jan 07, 2017 1:00 am

    Shiori glaubte ja ihren ugen kaum. Das Ding wollte er allein verdrücken? Na dann mal guten Hunger und angenehme Bauchschmerzen. Sie hatte ja keine Ahnung, was er alles so verdrücken konnte.
    "Haselnuss .. Milchshake ... bitte,"
    piepste sie verunsichert der Kellnerin zu. Schließlich sah sie zu Silver.
    "Das ist nicht wahr. Jeder braucht doch wenigstens einen guten Freund, mit dem er sich austauschen kann, dem man auch mal was anvertrauen kann. Ehrlich Silver ... was ist mit Kaname? Seid ihr denn nicht befreundet?"
    Die Tür zur Eisdiele ging auf und ein Mädchen mit langen schwarzen Haaren, so wie strahlend blauen Augen kam herein. Sie suchte nicht lang, sondern kam direkt auf Akira zu, wobei sie die Beiden anderen vollkommen ignorierte.
    "Da bist du ja,"
    freute sie sich und fiel Akira um den Hals. Dann erst bemerkte sie offenbar seine Gesellschaft.
    "Und wer ist das?"
    Silver musterte sie noch neugierig, aber bei Shiori kam da so ein Blitzen in die Augen. Eifersucht?
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am Sa Jan 07, 2017 1:12 am

    Silver sagte nur: „Kaname ist mein Rivale.“ Ende der Diskussion. Er sah zu Shiori rüber und musterte sie einen Augenblick dann aber sah er auf, als das Mädchen rein kam. Akira fing an zu lächeln. Er spürte seine Schwester sofort. Er schloss lächelnd die Augen. Shiori und Silver saßen ihm gegenüber und er mit dem Rücken zur Tür. Sie kam direkt zu ihm und legte ihre Arme um seinen Nacken, wo sie sich anschmiegte. Er selbst legte seine Hand an ihren Hinterkopf, drückte sie an sich und zog sie auf seinen Schoß. „Da bist du ja… Nee-Chan.“ Er sagte es so weich und sanft. Silver sah die zwei schockiert an und seine Wangen röteten sich. „Das… uhm…“ Sie fragte war die anderen beiden waren und er antwortete ihr selbstredend. „Das da ist Silver. Sohn von Kanata-San. Der den Mutter trainiert hat, weißt du noch? Und das Mädchen ist Shiori. Seine Nichte.“ Er sah sie nun wieder an und für Geschwister waren ihre Gesichter beängstigend nah. „Warst du erfolgreich, liebe Schwester?“ Warum fragte er. Natürlich war sie das. Er vergötterte sie.
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Sa Jan 07, 2017 1:22 am

    Selbst Shiori bekam bei so viel Nähe rote Wangen. Das war ja unnormal. Anderer Seits ... wenn sie nie andere um sich hatten, kein Wunder, das sie sich ... aber SO nahe?
    Kazumi beäugte Shiori mit einem warnenden Blick. Silver dagegen fand sie eigentlich ganz süß. Kazumis Arme lagen um Akiras Hals, als seien die Beiden ein total verliebtes Paar. Sie hatte ihre beine auf seinem Schoß überschlagen und naschte nun einfach von seinem Eis.
    "Natürlich. Was glaubst du? Ich kann doch nicht zulassen, das sich jemand zwischen uns stellt."
    Dabei warf sie wieder einen Blick zu Shiori, die ja nun wirklich alles Andere als das im Sinn hatte. Sie würde sich künftig wohl eher von Akira fern halten müssen, wenn sie mit dem Mädchen da keine Probleme kriegen wollte.
    "Ah der früher immer so schnell ausgerastet ist? Ja, ich weiß. Und das sind seine Erben? Haben die Beiden wenigstens was drauf oder ist da nichts zu lernen?"
    Wenn eine Schlange gift versprühte, dann wohl richtig. Kazumi hielt sich aber scheinbar noch zurück. Sie hätte wohl gern noch was anderes angefügt.
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am Sa Jan 07, 2017 1:47 am

    Bereitwillig ließ Akira seine Schwester von seinem Eis naschen er lächelte und sagte dann: „Nein, nein. Der, der immer gleich an die Decke gegangen ist, war Byakuya.“ Silver glotzte Akira an. „Das ist ‚n Scherz!“ Akira war verwundert. Er betrachtete Silver und schüttelte leicht den Kopf. „Äh. Nein? Oka-San hat immer erzählt, dass ICH genauso anstrengend wäre wie dieser Byakuya. Immer das letzte Wort hätte wie er, an Arroganz und nicht zu übertreffen wäre, wie er und ein Selbstbewusstsein hätte, wie er.“ Er lächelte seine Schwester an und sagte: „Ich bin ihm gestern begegnet. Er scheint nun ganz anders zu sein, aber… er ist sehr stark. Trotz zwei schlimmer Verletzungen, die ihn langsam gemacht hatten, war es mir kaum möglich ihn aufzuhalten.“
    „Er war verletzt?“, wollte Silver nun wissen? Akira nickte. „Ja? Ist dir das nicht aufgefallen?“
    „Weißt du, ich war eher damit beschäftigt darauf klar zu kommen, dass DU ihn aufhalten konntest.“ Akira lehnte sich etwas zurück und sagte nüchtern. „Wenn er ernst gemacht hätte, wäre ich Hackfleisch gewesen.“ SO arrogant konnte Akira nicht sein, wenn er so etwas zu gab, dann aber grinste er seine Schwester an und sagte: „Aber gegen uns beide… hat niemand eine Chance.“ Es stimmte. Als Team waren die zwei so gut aufeinander abgestimmt, dass es aussah, als würde ein Gehirn die beiden steuern. Er sah nun wieder zu Silver: „Also… Er ist ganz schön langsam und die Hiebe sind weniger präzise, als rabiat.“ Oh je. Jetzt wirkte Akira sogar wirklich ziemlich arrogant. „Wie war das?“ „Na ja ehrlich. Unser Niveau ist nicht vergleichbar und Shio-Chan hat noch gar keine Jägerausbildung.“ Dann sah er wieder zu Kazumi. „Also nein, Schwesterchen. Lernen könnte man höchstens von Kanata und Byakuya.“
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Sa Jan 07, 2017 4:27 am

    Kazumi lauschte den Worten ihres Bruders. Shiori konnte nicht wissen, wie Byakuya sonst so war, aber das er mal dauernd in die Luft gegangen ist, konnte sie sich auch nicht vorstellen. Langsam überkam sie ein starkes Gefühl von Unbehagen, wenn Kazumi sie an sah. Das war unheimlich.
    "Also ... der Andere. Gut. Das heißt also, wir sind nicht hier, um was von denen zu lernen, sondern eher um ihnen was bei zu bringen."
    Kazumi sah abfällig zu Shiori.
    "Na das sie das drauf hat, hätte ich auch nicht gedacht. Viel zu zart, wenn auch sportlich. Sie wird das Training nicht überstehen. Hast du ihr den roten Fleck da verpasst? Sieht aus als würde ihr da ein Horn wachsen."
    Oh Kazumi ließ keinen Zweifel daran, das sie Shiori nicht in der Nähe wollte und ihren Bruder komplett für sich beanspruchte. Ihr Blick schweifte zu Silver, den sie wieder viel weicher musterte.
    "Ich denke ich werde mit dir trainieren, um zu sehen, wie man deinen Stil verbessern kann. Schließlich sollst du ja niemanden kopieren, sondern deinen eigenen Stil bei behalten."
    Ein zuckersüßes Lächeln legte sich auf ihre Lippen, während Shiori sich wünschte, sie würde unsichtbar werden und somit aus Kazumis Blickfeld verschwinden.
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am Sa Jan 07, 2017 4:39 am

    Akiras lächeln gefror kurz. Aber dann sagte er: „Also ich weiß nicht, liebe Schwester. Sollten wir ihr Training nicht lieber unserer ehrenwerten Mutter überlassen?“ Silver glaubte ja wohl, er sei im falschen Film. Was stimmte mit den beiden denn nicht?
    Nun kamen auch das andere Eis und der Haselnuss-Shake von Shiori. Silver sagte schließlich: „Vielleicht hab ich ja gar keinen Bock, mit dir zu trainieren?“ Er war knallrot. Nicht zuletzt, weil Akira Kazumi gerade einen Löffel Eis hinhielt, damit sie es sich schnappen konnte. Außerdem sagte Akira jetzt: „Was wir aber vielleicht mit Mutters Einverständnis von den beiden lernen können, liebe Schwester, ist der normale Schulalltag.“ Er grinste: „Sie gehen auf eine ganz normale Schule.“ Silvers Blick wurde missmutig. Es klang irgendwie… obwohl es gar nicht böse gemeint war total abfällig, wie die beiden redeten. Die zwei waren doch wohl echt nicht zu fassen. Akira sah nun zu Shiori und meint: „Oder? Du hilfst uns doch, nicht wahr?“
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Sa Jan 07, 2017 4:47 am

    Shiori lauschte auch nur noch. Akira schien ja ganz vernünftig, aber Kazumi ... oh man. Shioris Shake kam und sie schenkte diesem Shake ihre ganze Aufmerksamkeit, als wolle sie Kazumi davon überzeugen, der Milchshake sei der beste Fang des Jahrhunderts.
    Kazumi schnappte nach dem Eis. Das war wirklich lecker. Das man sich so nicht unter Leuten benahm, wusste sie natürlich nicht, aber es war ihr eigentlich auch egal.
    "Eine normale Schule? Du meinst so richtig mit Lehrern und Schuluniform und so? Sicher. Warum nicht? Was sollte Mutter dagegen haben."
    Ihr Blick haftete auf Silver.
    "Oh ... na gut. Wenn du meinst, du musst dich nicht steigern, dann lassen wir es eben. Ohnehin bist du mir wahrscheinlich genau so wenig gewachsen, wie meinem geliebten Bruder."
    Das war nicht halb so arrogant gemeint, wie es sich an hörte. Sacht drückte sie ihren Bruder und legte ihre Wange an die ihres Bruders. Eigentlich war sie nicht mal so gemein, wie sie tat. Es war nur ... sie hatte Angst, jemand könne ihr ihre kleine Familie nehmen. Wen hatte sie denn auch sonst? Richtig ... niemanden.
    "Mama soll sie ausbilden? Ich bin kein Fan von anderen Mädchen, aber DAS durchsteht die Kleine garantiert nicht. Nein ... vielleicht kann ich ihr das eine oder andere bei bringen. Ich bin nicht her gekommen um rum zu sitzen."
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am Sa Jan 07, 2017 5:09 am

    Akira lächelte wieder still und als sich seine Schwester an seine Wange schmiegte tat er selbiges. Die beiden waren wirklich ein Herz und eine Seele. Sie schienen echt zusammenzugehören, wie Pech und Schwefel.
    „Ihr beide habt echt einen zu viel sitzen oder?“ Akira sah ihn nun etwas überrascht an und beugte sich leicht vor. „Und wieso bitte?“ „Na schaut euch doch mal an!“ Die Geschwister taten es und Akira verlor sich gern in den strahlenden Augen seiner Schwester. „So hab ich das nicht gemeint.“, knirschte Silver. Er stand nun energisch auf und sagte: „Echt mal. Ihr benehmt euch, wie ein Liebespaar und nicht wie Geschwister und was soll dieses arrogante Verhalten? Glaubt ihr, nur weil eure Fertigkeiten besser sind, dass WIR deswegen nutzlos sind?“ Er deutete auf Schiori mit der einen Hand und mit der anderen auf sich. „Deine Mutter hat Recht! Du bist ja noch schlimmer als mein Onkel.“ Nun eigentlich nicht und dann sah er zu Kazumi. „Und du genauso! Für wen hältst du dich?!“ Er ballte die Fäuste. „Mir reicht’s!“ War ja klar. Silver hatte wirklich geglaubt, man könnte sich anfreunden, aber nun war das wohl Geschichte. Akira sah ihn sprachlos an und wusste gar nicht so Recht, was er falsch gemacht hatte. „Aber… ich hab doch…“
    „Verschon mich bitte!“ Er sah zu Shiori und hielt ihr die Hand hin. Komm!“ Das war das erste Mal, dass Silver sie überhaupt wie jemanden betrachtete, der ihm nicht völlig egal war. Zuvor hatte er sie ja eher weniger leiden können und nun hatte er sie sogar ein wenig in Schutz genommen. „Aber Silver…“ Doch der sah ihn nur zornig an und Akira schwieg.
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Sa Jan 07, 2017 5:18 am

    Auch Shiori hatte genug. Sie fand eben so, ds die Beiden ganz schön arrogant waren und das sie sich tatsächlich wie ein Paar verhielten, nicht wie Geschwister.
    "Es tut mir leid, wenn ich das so sagen muss, aber Silver hat recht. Ihr seid nicht einfach nur arrogant, ihr seid gemein. Das mag vielleicht daran liegen, das ihr nur euch selbst hattet, aber eure Überheblichkeit tut Anderen ganz schön weh."
    Sie nahm Silvers Hand, sah dann aber noch mal zu den Beiden.
    "Ihr habt das Glöück eine Mutter zu haben, die euch liebt und darüber hinaus eine fantastische Lehrerin zu sein scheint. Ihr habt ein vollkommen andres Leben gehabt, als wir. Silver gibt sich alle mühe sich selbst und alle um sich herum zufrieden zu stellen und ich ... ich durfte bisher nie lernen. Deshalb sind wir nicht schlechter als ihr. Wenn ihr euch so auf einer Schule benehmt ... werdet ihr keine Freunde finden."
    Nun war sie bereit Silver zu folgen. Das war wirklich gemein von Akira und Kazumi gewesen.
    "Ihr könnt gern über mich her ziehen, weil ich nichts kann, aber Silver und die Anderen ... sie trainieren jeden Tag hart, haben nebenher noch Schule und müssen anderen Verpflichtungen nach kommen. Ihr seid nicht fair."
    Shiori war so unglaublich enttäuscht, sie konnte es kaum verbergen.
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am Sa Jan 07, 2017 5:32 am

    Silver ließ Shiori nicht mal los, als sie draußen waren. Dort verlangsamte er aber seinen Schritt und blieb schließlich stehen. Sein Blick war herzzerreißend betrübt für einen Augenblick, aber dann wurde er zornig. „Was bilden die beiden sich eigentlich ein?“ Er sah zu Shiori und irgendwas in seinem Gesicht sagte ihr, dass er einen Plan ausheckte. „Wir zeigen diesen Wichtigtuern, was wir schaffen können, hm?“ Er schien nicht wirklich verletzt, weil er augenscheinlich weniger drauf hatte, als Akira. Es waren wohl eher die Worte an sich gewesen.“

    Akira sah den halb ausgetrunkenen Shake an und schließlich senkte er den Blick. Er sagte leise: „Was… hab ich denn falsch gemacht?“, fragte er seine Schwester. Es stimmte… sie hatten nie Freunde gefunden. Hatten sie nie gesucht und hinterließen bei den meisten Leuten die sie trafen, diesen bitteren Beigeschmack, der Überheblichkeit. Sie würden niemals Freunde finden…
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Sa Jan 07, 2017 5:47 am

    Draußen hielt Silver Shioris Hand immer noch. Shiori fand eigentlich, das er sich selbst viel zu sehr zurück zog. Er könnte doch sehr viel mehr Freunde haben, wenn er sich nur mal ein bisschen öffnen würde.
    "Und wie? Du bist ausgebildet, aber ich?Ich hänge euch Jahre hinterher und wenn ich eine Möglichkeit fände, mit der ich euch besser, vor allem aber schneller, unterstützen könnte, als nun Jahre lang zu trainieren, würde ich sie wahr nehmen. Ich kann so schnell nicht aufholen Silver, selbst wenn ich mir alle Mühe der Welt gebe."
    Sie sah das ganze realistisch genug um zu wissen, das sie nicht in ein paar Tagen vollkommen ausgebildet wäre. Letztlich sah sie einen sehr langen, steinigen und harten Weg vor sich, der sie des öfteren vor stiel Hänge stellen würde, die sie vielleicht zum aufgeben zwingen wollten.
    "Aber ... ich würde dir gern helfen, wenn du willst."

    Kazumi sah den beiden nach. Was kümmerte es sie?
    "Wir haben uns und so lange wir uns haben, brauchen wir keinen Anderen, weil wir uns immer aufeinander verlassen können."
    Natürlich war sie eben so betrübt, aber sie wollte ihrem Bruder Mut machen.
    "Vielleicht wird alles ganz anders. Wir sollten versuchen von ihnen das normale Verhalten zu lernen. Vielleicht ist es eben das, was sie uns lehren können."
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am Sa Jan 07, 2017 6:04 am

    Kazumi redete ihm gut zu und er sagte nun den Blick senkend und lächelnd. „Du hast Recht, Schwesterchen…“ Dann sah er sie an und legte seine Hand auf ihre Wange. „Wir haben uns.“ Er lächelte wunderschön und schließlich teilten sich die beiden noch den Eisbecher. Akira lehnte sich irgendwann zurück und sagte: „Und? Meinst du Okasan hätte was dagegen, wenn wir ein paar Dämonen in den Arsch treten?“

    Silver sah Shiori nun an und lächelte sogar. „Vielleicht besiegen wir sie nicht im Kampf. Aber in Sachen Schule… da werden sie wohl mächtig zu knabbern haben, meinst du nicht?“ Scheinbar schien er sich schon darauf zu freuen, dass die beiden in der Schule vermutlich absolut nicht glänzen würden und Silver würde sie in eine Falle nach der nächsten tappen lassen, nur um sich dann hinzustellen und überrascht tun. Wie? DAS wusstet ihr nicht? Hat man euch denn GAR nichts beigebracht? Er freute sich über diesen Plan!
    „Los fragen wir Rai-Sama, ob sie ihre Kinder nicht anmelden will!“

    Kanata saß Rai gegenüber. „Sag mal, Sensei… Hast du deinen beiden eigentlich auch irgendwas an Allgemeinbildung vermittelt? Also… Haben die beiden Schuldbildung?“
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Sa Jan 07, 2017 6:49 am

    Kazumi verstand ihren Bruder. Er sehnte sich nach Freunden. Sie hatte dagegen Angst, ihn an solche zu verlieren und allein zu sein.
    "Ich hab dich lieb. Zusammen ... schaffen wir alles."
    Davon war sie überzeugt. Der Eisbecher war schnell weggeputzt. Bezahlt war ja schon, also sprang sie ihrem Bruder vom Schoß.
    "Sicher nicht. Dafür hat sie uns doch ausgebildet oder?"
    Gemeinsam verließen sie die Eisdiele.
    "Suchen wir uns ein bisschen Streit."

    Shiori fand Silvers lächeln wirklich schön. Er konnte doch ganz anders sein. In der Schule hatte sie ihn zwar schon mal gesehen, aber nie mit ihm gesprochen.
    "Aber sind wir dann nicht genau so schlimm, wie die Beiden?"
    Shiori wurde schnell von Gewissensbissen geplagt.
    "Sie werden es sicher nicht leicht haben, aber vielleicht geht dein Plan auch nach hinten los, dann sind wir doppelt blamiert."
    Sie dachte einen Moment darüber nach, legte den Finger an die Lippen und sah in den Himmel. Dann strahlte sie Silver an.
    "Ist auch egal. Wir wissen was wir können und wenn es nicht klappt, ist es eben so. Ja, lass uns gehen."

    Rai sah Kanata direkt an.
    "Sie können lesen, schreiben und wissen wie man Rechnet. Nicht das sie zur Schule gegangen wären. Da wo wir lebten, gab es keine Schulen. Ich habe ihnen beigebracht was ich konnte, aber ich bin eben keine Lehrerin einer Schule die alle Fächer beherrscht."
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am Sa Jan 07, 2017 7:01 am

    Kanata schmunzelte. „Ja, das habe ich mir gedacht.“ Er lehnte sich zurück und sagte dann: „Sie sollten mit Luca und Azazel zusammen in die Schule gehen. Findest du nicht? Kann ja nicht schaden, auch was über Menschen zu lernen anstatt nur über Dämonen?“ Er grinste und konnte noch nicht ahnen, was diese unbeschwerten Gedanken in dem jungen Akira auslösen würden. „Schön dass du wieder da bist… Rai-Sama.“ Er lächelte liebevoll und sagte dann: „Kanpai!“

    Silver hatte Shiori natürlich wieder losgelassen, als sie nun nachhause gingen und dann verkündeten: „Sind wie…der…da…“ Er blickte seinen Vater am Tisch an, der stockbesoffen zu sein Schien. Ungefähr 10 Flaschen Sake standen auf dem Tisch, von denen Rai mehr getrunken hatte, als Kanata. Silver konnte es nicht fassen. „Ich glaub‘s ja wohl nicht… dieser elende Säufer!“
    „Siiiilvaaaa, Shiiiiioriiii.“ „Uh… ich geh in mein Zimmer.“

    Akira und Kazami flogen förmlich über die Stadt und kamen in einem Park zu stehen. Dort streunte gerade ein Dämon herum und Akira schuf einen Schutzkreis, der die dritte Sphäre – die echte Welt –abschirmte. So konnten sie kämpfen, ohne dass es irgendwelche Schaulustigen bemerkten. Dem Dämon wusste gar nicht, wie ihm geschah, als Kazumi sich schon um ihn kümmerte und ihn beschäftigte. Dann griff Akira an und Kazami konnte schon mal den Bannzauber sprechen, der den Dämon ans Kreuz nagelte. „Dumm gelaufen, du Würstchen! Geh lieber wieder nach Hause!“, sagte Akira grinsend und sprang hoch. Der Dämon glaubte, sein letztes Stündlein hätte geschlagen, Als Akira ihm mit der Faust ins Gesicht schlug und ihn mit diesem gewaltigen Schlag zurück in seine Dimension zwang. Er landete auf dem Boden und grinste seine Schwester an. Sie war ein eingespieltes Team. Der Kampf hatte keine zwanzig Sekunden gedauert.
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Sa Jan 07, 2017 7:12 am

    Rai lächelte.
    "Glaub mir ... über Dämonen wissen die Beiden bereits mehr, als du ahnst. Aber du hast recht. Da wir hier nun wieder ... nun ich werde dir hoffentlich nicht zu lange zur Last fallen. Wir suchen uns schnell ein eigenes Haus, damit du deine Ruhe hast. Dann können die beiden lernen, was ein normales Leben ist."
    Sie nahm ihren Sake, hob ihn an und antwortete mit den selben Worten, ehe sie sich den Sake schmecken ließ.

    Shiori und Silver waren wieder daheim. Für Shiori war es wirklich wie nach hause kommen. Sie war gern hier, auch wenn ihr ihre Mutter und ihr Vater schon fehlten. Hier war sie wirklich zuhause, denn hier durfte sie endlich lernen, was sie zuhause nicht lernen durfte. Auch Ami fehlte ihr. Sie war doch ihre beste Freundin. Schade das sie das alles hier nicht miterleben konnte. Sicher hätte es ihr Spaß gemacht. Kaum das sie herein kamen, erblickten sie zwei ziemlich betrunkene Erwachsene, die ziemlich viele Sakeflaschen herum stehen hatten.
    "Oji-sama ..." meinte Shiori verzweifelt und schließlich sah sie Silver nach.
    "Und ich kann allein zu sehen wie ich die Beiden ins Bett schaffe und hier aufräume? Das ist nicht nett."
    Wirklich nicht, zumal sie doch eben noch beschlossen hatten sich zu verbünden.

    Kazumi hatte ihre wahre Freude an dem Kampf. Sie töteten nie, denn Kazumi war der Meinung, wenn sie selbst zum Teil dämonisches Blut hatten, konnten sie nicht ihre Verwandschaft ausmärzen, oder zumindest nicht unbedingt brutal abschlachten. Es war ein wunderbares Spiel, bei dem keiner der beiden Geschwister zu schaden kam. Zum Schluß fiel Kazumi ihrem Bruder um den Hals und küsste ihn auf die Wange.
    "Super wie immer. Lass uns zurück, ehe sie uns aufspürt."
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am Sa Jan 07, 2017 7:24 am

    Silver ließ Shiori mitgehen und sagte: „Keine Sorge Shiori. Die brauchst du nicht ins Bett schaffen, dass versichere ich dir.“ Er bemerkte gar nicht, dass Shiori wirklich eine erste echte Freundin für ihn sein könnte. Kaname und er… sie waren allein durch ihre Väter geprägt und die letzten zwei Jahre hatte Silver sich irgendwie verraten gefühlt, obwohl Kaname ja nun gar nichts daran hätte ändern können. „Komm einfach mit!“, sagte er noch und verlangsamte seinen Schritt sogar. Sie hatte sein Zimmer ja auch noch nicht gesehen.
    Silver hatte nicht viel dort stehen. Einen Haufen Bücher über Dämonen hauptsächlich und in einem kleinen Fach unsortierte Schulbücher. Er hatte auch einen Laptop, der aber ganz verstaubt war. Den benutzte er wohl kaum. Ein Bild von ihm und seiner Mutter stand auf dem Tisch, das muss kurz vor ihrem Tod gewesen sein. Silver war fünf Jahre alt gewesen. Er sah glücklich aus und Jun strahlte etwas schelmisch in die Kamera. Sie sah Byakuya sehr ähnlich, aber ihre gesamte Ausstrahlung war so herzlich und freundlich.

    Akira ließ sich umarmen und beugte sich leicht hinab, da er etwas größer war, als sie. Er legte seine Hand auf ihren Scheitel und sagte: „Wir werden für immer zusammen sein, kleine Schwester.“ Er küsste ihren Kopf und sagte: „Ja, machen wir uns vom Acker! Der Schutzkreis zersplitterte, als sie gerade hinaus sprangen und lachend liefen sie durch den Park zurück zu Kanatas Anwesen.
    Akira rief: „Okasan! Ich hab dir wen mitgebracht! Okasan?“ Er ging mit Kazumi ins Haus und tra auf selbiges Bild wie Silver nur dass noch zwei Flaschen mehr leer waren und Kanata nun halb auf dem Tisch hing. „Ak—hick-akira und die-hick… bezaubernde Ksssummi?“ Akira sah schockiert aus.
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Sa Jan 07, 2017 7:53 am

    Shiori ließ es sich nicht zwei Mal sagen, mit Silver zu gehen. Das da, musste sie sich nicht wirklich an tun.
    "Kommt sowas öfter vor, oder ist das eher die Ausnahme? Danke ... das du mich mit den Beiden da nicht allein lässt."
    Sie folgte ihm ins Zimmer, wo tatsächlich weniger stand, als erwartet. Es wirkte eher so, als brauche Silver den Raum nur zum schlafen. Das Bild seiner Mutter fiel Shiori direkt ins Auge. Sie war sehr hübsch gewesen. Shiori hätte sie gern kennen gelernt. Sicher war sie auch eine ganz liebe Person gewesen.
    "Ungewöhnlich. Keine Poster, keine Bilder ... hast du auser dem Training denn sonst nichts, was du gern magst oder machst?"
    Sie wäre gern mit ihm befreundet, denn eigentlich spürte sie eine gewisse Einsamkeit in Silver.

    "Ja ... nichts kann uns trennen, nicht wahr?"
    Noch einmal drückte sie ihren Bruder, ehe sie zusammen los liefen.
    Auch Kazumi starrte auf das Bild, welches sich ihr Bot. Das konnte doch wohl nicht wahr sein. Die Beiden da hatten gesoffen, als gäbe es kein Morgen mehr. Rai sah sie an, lächelte und streckte die Arme nach ihrer Tochter aus und forderte sie so auf, zu ihr zu kommen.
    "Meiiiine Schätze. Wir haben beschlossen .... be - be- beschlossen, ... das ihr .. mit den beiden da,"
    sie wies direkt an den Beiden vorbei,
    "sur Sch - schule geht. ... Moin wert a angmeldt."
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am Sa Jan 07, 2017 8:10 am

    Silver sah ebenfalls zu dem Bild seiner Mutter und dann, als Shiori ihn wieder ansprach und ihn nach sonstigen Vorlieben fragte, sagte er: „Doch…“ Er klang nun wirklich kalt. „Dämonen töten.“ Weswegen es ihm auch schwer fiel, die beiden anderen Dämonen einfach in Frieden zu lassen. Er teilte die Ansichten seines Vaters bezüglich der Dämonen nicht und er hasste es, dass sie hier waren.

    Akira trat natürlich zusammen mit seiner Schwester, die er an der Hand hatte – oder sie ihn – zu seiner Mutter und dann lallte sie auch schon los. Sie wies auf Azazel und Luca, die vor der Glotze hingen und alles aufsaugten. Zur Schule sollten sie gehen. Im ersten Moment, hatte er es gar nicht realisiert und dann fing er ganz langsam an zu strahlen und sagte: „Hast du das gehört, Schwesterchen?!“ Er wandte sich zu ihr hob sie an den Hüften hoch, drehte sich einmal mit ihr und dann stellte er sie wieder ab. Er legte den Arm um ihre Schulter, legte seine Wange auf ihren Scheitel und verschränkte die Finger der freien Hand in ihren. „Wir dürfen an eine normale Schule!“ Er hatte schon so oft davon gesprochen, dass das sein Wunsch war und nun würden sie ihn erfüllt bekommen!
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Sa Jan 07, 2017 8:18 am

    Das Silver das sagte, überraschte Shiori nicht mal.
    "Verständlich ... aber ... das ist wirklich schon alles? Du hast dein ganzes Leben wirklich nur diesen Kreaturen geopfert? Du musst doch auch irgendwann mal nen Job annehmen oder dich irgendwie entspannen. Siehst du dir nie Filme an, oder hörst Musik?"
    Sie fand es irgendwie traurig, das Silver so ... besessen von dem Leben als Jäger war. Natürlich widmete man sich seiner Aufgabe ein Leben lang, aber das war das EINE Leben und das Andere ... man musste auch noch eines für sich selbst haben, oder nicht?

    Kazumi freute sich eben so. Sie hielt ihren Bruder fest umarmt, nachdem er seinen Kopf auf ihren abgelegt hatte.
    "Schule ... Normalität."
    Sie war eigentlich zufrieden gewesen, wie es war. Sie wollte nicht unbedingt in die Schule, aber sie würde alles für ihren geliebten Bruder tun und so würde sie ihn auch auf die Schule begleiten. Toll ... da würden sie wahrscheinlich eben so anecken, wie hier, aber Kazumi würde ihren Bruder schon beschützen vor den Meuten der ausgehungerten Mädchen.
    "Wo schlafen wir eigentlich?"
    wollte sie dann doch wissen. Sie wollte nur sicher gehen, das sie auch hier blieben und nicht morgen schon wieder in die nächste Stadt zogen.
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am Sa Jan 07, 2017 8:41 am

    Kanata lallte: „Nahir!“ Er sah sich um. „SILVER!“

    In seinem Zimmer stand er nun irgendwie sinnlos herum und sah Shiori an. Er überlegte: „Ich verschwende schon genug Zeit mit der Schule und den Hausaufgaben. Ich kann mir keine anderen Hobbys leisten. Es ging wohl jedem Jäger so, nicht? Kanata schien ja da recht entspannt zu sein. Er war zwar Arzt, aber er war auch nicht dauernd im Dienst. Silver wollte eben noch was sagen, als er bei seinem Namen zusammen zuckte. Er stieß die Luft aus und gehorchte natürlich. „Was ist?“, wollte er wissen und sah eben wieder, wie die beiden Geschwister da so innig standen.
    „Seig den beiden einsimmer.“ Silver machte ein sehr unzufriedenes Geräusch und sagte nur: „Ja, Vater… Kommt!“ Er lief mit ihnen durch den Tempel und blieb vor einem Zimmer stehen. Es war das kleinste Gästezimmer im Haus und es war ganz offensichtlich, dass Silver die beiden nicht mochte. Zusätzlich befand sich das Zimmer am weitesten von Silver weg und somit auch am weitesten weg von der Trainingshalle. „Viel Spaß damit.“, wünschte er noch sarkastisch und schließlich ging er einfach weiter. „Silver, warte Mal!“, sagte Akira und streckte die Hand aus, doch Silver schlug diese nur weg und sagte: „Lass mich in Frieden.“ Akira sah ihm nach und ließ die Hand sinken. Dann marschierte er einfach in das Zimmer und sagte: „Hier wohnen wir also.“
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Sa Jan 07, 2017 8:57 am

    Eine Aussage, die sich nicht wiederlegen ließ, hm? Na gut. Es dauerte nur einen Moment, ehe Silver wieder angetrottet kam und die Zwillinge in das kleinste Gästezimmer brachte, welches es im Haus gab. Kazumi sah sich darin u. Es war wirklich klein, aber es war gemütlich und komfortabler als manche andere Bude, die sie mit ihrer Mutter aufgesucht hatten. Eins war sicher. Akira und Kazumi waren jeder Lebenslage gewachsen, in der man in Slums oder ähnlichem lebt. Nicht das sie nicht auch schon besser gelebt hätten, aber das hier war ein leben, welches Kazumi sich nicht unbedingt erträumt hätte.
    "Das reicht doch völlig aus. Für uns muss es doch nicht größer sein. Sie will uns morgen schon an der Schule anmelden. Wollen wir noch was machen?"

    Shiori hatte Silver nach gesehen. Er schien so voller Wut und Trauer zu sein. Irgendwie ... war das sehr schade. Als er zurück kam, sah sie ihn nur kurz an, um gleich wieder aus dem Fenster zu sehen. Das Anwesen war wirklich groß und Kanata hatte es stets gepflegt. Hier konnte man so einiges anstellen. Warum also war Silver alles Andere zu wider? Sie würde es vermutlich ohnehin nicht verstehen.
    "Das ist wirklich ... traurig, aber wenn du damit zurecht kommst ... Ich glaube ich kümmere mich mal ums Mittagessen ... oder Abendessen. Die Beiden sind so voll, da kann man kaum mehr von Mittagessen reden. Kommst du mit oder widmest du dich lieber wieder deinen Büchern?"
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am Sa Jan 07, 2017 1:17 pm

    Akira fand auch, dass es vollkommen ausreichend war und betrat das Zimmer mit Kazumi. „Es ist toll!“, sagte er. „Wir sollten Kanata-San und Silver bei Gelegenheit danken, uns hier aufzunehmen.“ Er schien kurz zu überlegen. „Wir sollten uns vielleicht auch den beiden Dämonen vorstellen, wenn wir ab morgen mit ihnen zur Schule gehen sollen, oder?“ Er ging direkt voraus und so kamen sie ins Fernsehzimmer, wo die Zwei imemr noch vor der Glotze hockten. „Hallo.“ Sagte Akira und Azazel sah zu ihm rüber. Luca musterte ihn bereits zuvor und dann auch Kazumi. „Wir sollen morgen mit euch zur Schule gehen.“, räumte Akira ein.
    „Kanns kaum erwarten…“, sagte Azazel gelangweilt und Luca sagte nichts. Er musterte die beiden Argwöhnisch und schien unzufrieden. „Hier ist ja ‘ne Stimmung, wie auf ‚nem Jahrmarkt.“, sagte Akira und Azazel fragte. „Was ist ein Jahrmarkt?“

    Silver sah auf. Sie fand es traurig? Was… Was sollte er dazu nun sagen? Er sah auf den Boden. Dann sagte sie, dass sie Abendessen machen würde und Silver sah auf. „Nein!“ Er erschrak vor sich selbst. „Äh… ich mein… musst du nicht… ich…“ Er druckste herum und sagte schließlich: „Kochen.“ Auf einen Verständnislosen Blick sagte er dann: „Ich koche gern.“ Er sah etwas peinlich berührt deswegen aus.Zusammen gingen sie aber in die Küche.
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am So Jan 08, 2017 1:06 am

    Kazumi war da ganz Akiras Meinung.
    "Und für ein kleines bisschen Training hat er auch gesorgt. Es ist scheinbar das entlegenste Zimmer. Um so mehr wir laufen, um so besser das Aufwärmen vor dem Training. Das finde ich sehr Rücksichtsvoll."
    Sie stimmte Akira fröhlich zu, sich bei den Dämonen vor zu stellen. Sie hatte sie ja nur kurz gesehen. Als sie vor ihnen stand, musste sie feststellen, das sie eigentlich ganz niedlich waren, sah man von der Tatsache ab, sie konnten eine Wahnsinns Macht entfalten.
    "Oh ein Jahrmarkt würde euch sicher gefallen. Da kann man jede Menge Spaß haben. Vielleicht ist gerade einer in der Nähe, dann könnten wir da zusammen hin."
    Wäre doch toll. Vor allem wäre es dann mit der Langeweile vorbei.

    Shiori sah Silver ziemlich erschrocken an. Was? Sie brauchte nicht kochen? Was ... sie sah ihn eher unverständlich an und wartete auf eine Antwort, die auch prompt kam. Sofort legte sich ein Lächeln auf ihre Lippen.
    "Also doch."
    Zusammen marschierten sie in die Küche.
    "Das ist doch auch ein Hobby. Ich kochhe ebenfalls gern. Machen wir das zusammen? Es macht doch zu zweit mehr Spaß, als allein. Abgesehen davon, kann ich vielleicht von dir noch lernen, oder du von mir."
    Letzteres wagte Shiori schon wieder zu bezweifeln. Irgendwie kam sie sich hier vor, als wäre sie die Einzige, die wirklich gar nichts konnte.
    avatar
    Azazel

    Anzahl der Beiträge : 1069
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Azazel am So Jan 08, 2017 2:50 pm

    „Training?“ Na ja. Das hatte sie wohl nur aus Spaß gesagt. Bei den Dämonen angekommen, schlug sie auch gleich vor, mit ihnen auf einen Jahrmarkt zu gehen und Akira war direkt ihrer Meinung. Aber das war er immer. „Ist einer in der Stadt?“ Silver und Shiori kamen eben ins Zimmer. Er hatte Shioris Vorschlag nicht abgelehnt und war schon wieder ganz heiß darauf was Leckeres zuzubereiten. Er liebte das Kochen! Akira traute sich kaum zu fragen und so ließ er es. Er und Kazumi hatten es sich ja gründlich bei Silver verscherzt und so blieb nur Kanata, der vollkommen betrunken auf dem Tisch schlief und…
    „So was, wie das hier?“, fragte Azazel und zeigte auf ein Werbeblatt in der Fernsehzeitung. Und tatsächlich! Es war ein Jahrmarkt! Mit vielen Fahrgeschäften und allem möglichen zum Entdecken. „Super!“, jubelte Akira und Luca schwieg nur, wobei er sich hinter Azazel stellte. „Willst du dahin Azazel?“, fragte er nur ruhig. „Ja klar!“ Somit hatte Luca wohl auch keine Wahl.
    Und so zogen sie nun gemeinsam los.
    Sie gingen durch die Stadt zum Eingang des Festes und so wie sie aussahen, waren sie ganz klar der Hingucker für alle Leute. Kazumi und Akira traditionell und Azazel und Luca, wie zwei Goth‘ Dazu die auffallenden Augen der Dämonen, die natürlich Kontaktlinsen sein könnten. Akira und Kazumi hatten selbstredend keine Ahnung, das die Dämonen NULL Ahnung in Umgangsformen haben würden und die beiden waren ohnehin zu aufgeregt, um „normal“ zu wirken. Das dürfte wirklich heiter werden…
    avatar
    Shiori

    Anzahl der Beiträge : 1068
    Anmeldedatum : 20.08.14

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Shiori am Mo Jan 09, 2017 3:23 am

    Das Riesenrad sah man schon vom Weiten. Überall gab es verschiedene Fahrgeschäfte, traditionelle Spiele, bei denen Kinder einen Goldfisch gewinnen konnten und Speisestände, an denen es die verschiedensten Spezialitäten gab. Kazumi war schon lange nicht mehr auf einem Jahrmarkt gewesen, aber sie fand es immer wieder toll und aufregend. Natürlich hatte Rai sie nicht nur mit genommen, um hier Spaß zu haben. Nein, sie hatte die Kinder oft auch gerade Abends mit genommen, um ihre Kletterfähigkeiten und dergleichen zu verbessern. Kazumis Augen leuchteten, als sie die vielen verschiedenen Dinge hier sah. Es gab auch so viel zu sehen. Glückskatzen in allen Formen und Materialien, Schildkröten, Karpfen, Zuckerwatte, einfach alles.
    "Das hier ist ein Jahrmarkt. Lasst uns doch einfach mal hier drüben anfangen."
    Sie suchte sich den wilden Kranken heraus, um die erste Fahrt zu bestreiten. Schon zog sie ihren Bruder und die beiden Dämonen mit sich.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Azazel Kaia Der‘Ker Amon Cham-Er Vanth Charun Lux Ferre...

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 18, 2018 6:49 pm