Nightingale

Es gibt nicht nur Freunde in dieser Welt!


    Alec Blake

    Teilen
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Fr Jun 19, 2015 2:27 am

    Isabella sah Blake bedauernd an. Sie war sich sicher, das er die Frau nicht getötet hatte, auch wenn alles gegen ihn sprach. Er war einfach nicht der Typ, der so etwas tun würde. Die Mitarbeiterliste würde sie sich noch an sehen, aber nun hieß es erst einmal, sich mit Jane auseinander setzen. 
    "Verraten sie mir mal, was sie jetzt vor haben? Wir können schlecht da raus spazieren und jede Frau der Stadt zu einem Geständnis auffordern. Es wäre doch möglich, das einer der Mitarbeiter vielleicht einen Hinweis darauf hat, wer es sein könnte. Wir sollten uns doch die Liste mit denen mal ansehen. Die Haushälterin ist viel zu verschüchtert. Sie wird vermutlich am ehesten reden, aber ... ob er ihr das anvertraut hat? Ich wage es mal zu bezweifeln. Denn noch sollten wir alle, die ihm näher stehen, mal unter die Lupe nehmen."
    Damit meinte sie wohl Kayla, Hisagi, Abby, Miranda und Caitlyn, die sie alle nach und nach auf einer Liste finden würde. Ausserdem ließ sie sich heraus suchen, als was die Tote gearbeitet hatte.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Fr Jun 19, 2015 2:58 am

    „Also, der wahre Mörder tötet Cruise und hängt es Alec an.“, sagte Jane, als sie zum Team im Büro gingen. Van Pelt sagte: „Die DNA an den gefundenen Sachen gehört auch zu Mr. Blake.“ „Noch eine falsche Spur.“, legte Jane fest und erklärte weiter. „Während sich die Behörden auf Balke stürzen und der Staatsanwalt ihn in der Luft zerreißen wird, bei so viel belastendem Material, bleibt der wahre Mörder auf freiem Fuß und wird vermutlich auch an Blakes Tochter wollen. Wir werden ihn aber vorher schnappen. Ich fürchte jedoch, dass wir abwarten müssen, bis Blakes Verhandlung beginnt, weil wir den Mörder sonst nicht aus seinem Versteck locken können.“
    „Wie meinen sie das?“, fragte Riggsby und Jane lächelte. „Nur mit Speck fängt man Mäuse mein lieber Wayne.“
    Jane sagte zu Raven: „Der Butler hat uns den Hinweis gegeben, das Alec tatsächlich jemanden schützt, also ist die Theorie, dass er mit der Toten liiert war hinfällig. Es muss also eine andere geben. Des weiteren hat er Shakespeare zitiert. Dass Alecs Ruf unter diesem Fall leidet ist uns allen klar, das weiß Michaelis auch. Er hat aus einem bestimmten Grund diesen Satz gesagt. Hoch oben… oder eine Aufführung? Vielleicht ein Hinweis auf den Ort des Treffens oder auf die Person? Das Zitat stammt aus Richard III. Hmmm…“ Er schüttelte leicht den Kopf. Er legte sich auf sein Sofa im Büro und sagte: „Ich werde erst mal nachdenken. Ermitteln sie ruhig weiter.“ Gesagt getan.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Fr Jun 19, 2015 3:12 am

    Typisch Jane. Er legte sich hin und dachte nach, während alle Anderen die Arbeit machten. So weit stimmte Isabella jedenfalls mit ihm überein, das Blake jemanden schützte und zugleich das Opfer eines gerissenen Verbrechers war. Konnte es jemand aus dem Haus sein? Wer hatte die Überwachungskamera wieder angeschaltet? wer könnte Blakes Tochter haben wollen? Worum ging das ganze hier. Es konnte nicht nur um seine Tochter gehen. Es musste um viel mehr als nur das gehen. Vielleicht lag es ja offensichtlich vor ihnen, nur das sie es nicht sahen. Blake trug niemals Hüte, doch der Fotograf, der das Opfer auf Bild fest gehalten hatte, trug einen. Wie konnte sie Blake da raus holen? Erst einmal wartete sie auf die Liste. Jemand hatte alle Spuren ZU offensichtlich auf Blake gelegt. Warum hätte er eine mehr als Halbvolle Flasche Parfüm wegwerfen sollen oder seine Zahnbürste. Wenn jemand einen Mord begeht, wird er doch versuchen, alle Spuren, die zu dem Opfer führen, zu verschleiern und nicht noch absichtliche Hinweise hinterlassen. Das passte so gar nicht zusammen. 
    "O Hara. Finden sie heraus, wer die engsten Mitarbeiter Blakes sind und geben sie mir eine Liste."
    Die Liste kam schneller als gehofft. Na also. Die ersten zwei auf der Liste, waren direkt im Büro an zu treffen, aber für heute war es schon zu spät, sie auf zu suchen. Morgen früh wäre es direkt das erste, was sie machen würde. 

    Am nächsten Morgen fuhr Isabella direkt zu Blakes Büro. Das Gebäude war riesig und das Büro lag natürlich ganz oben. Wie sollte es auch anders sein. Isabella trat aus dem Aufzug und ging direkt zum Empfang. 
    "Guten Morgen. Detektiv Raven. Sind sie Miranda Sutton?" 
    War das nicht auch der Name des Rechtsanwaltes? Na egal. Sie zeigte ihre Marke vor.
    "Ich würde gern einen Moment mit ihnen und mit Miss Mc Leod sprechen, wenn es möglich ist."

    Caitlyn war völlig ausser sich. Sie machte sich bittere Vorwürfe wegen Mr Blake. Er war so freundlich zu ihr und ihrem Sohn gewesen und nun musste er im Gefängnis schmoren. Sie wollte ihm etwas gutes tun und so stellte sie sich in die Küche um einen leckeren Kuchen für ihn zu backen, den sie auch gleich in mehrere Teile schnitt. Schließlich wusste ach sie,d as die im Gefängnis gern den Verdacht hatten, jemand hätte da was eingebacken oder so etwas. Als der Kuchen fertig war, packte sie ihn ordentlich ein, hinterließ eine kurze Nachricht auf dem Küchentisch und fuhr zum Revier, auf dem sie Mr Blake vermutete. Ein Wärter brachte sie zu Mr Blakes Zelle. Caitlyn schlug die Hand vor den Mund und versuchte die Tränen weg zu blinzeln. Da keine Gefahr bestand, durfte sie zu Mr Blake hinein. Lange würde sie nicht bleiben, aber sie wollte ihm wenigstens etwas gutes tun. 
    "Guten Tag Mr Blake,"
    meinte sie sehr ruhig.
    "Hier ... das habe ich ihnen mit gebracht. Ich dachte, sie könnten etwas Aufmunterung gebrauchen. Und das hier. Sie werden sie ja erst mal nicht sehen." 
    Vorsichtig zog sie ein Bild von Lizzy aus der Tasche und reichte es ihm. 
    "Kann ich noch etwas für sie tun Mr Blake?"
    Viel stad ja nicht in ihrer Macht, aber wenigstens versuchen konnte sie es.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Fr Jun 19, 2015 3:37 am

    Miranda hatte natürlich schon alles von James erfahren, auch Kayla war informiert und als sie es Jack gesagt hatte, war er sehr schockiert gewesen. Er hatte sogar geflucht, was er sonst nie tat und erklärt, dass Alec NIEMALS einen heimtückischen Mord begehen würde.

    Im Büro sah Miranda auf. Sie sah müde aus und hatte viel geweint und als sich die Frau vorstellte wollte Miranda ihr am liebsten an die Kehle hüpfen. Klar machte sie nur ihren Job, aber Alec war wie ein Bruder für sie und diese Frau hatte ihn festgenommen!
    „Sie… Wie können sie es wage?“, fragte sie böse. „Alec Blake ist ein guter und gerechter Mann und SIE ziehen seinen Namen in den Schmutz, wobei sie erwarten, dass ich ihnen helfe!?“
    James kam aus Alecs Büro. „Miranda! Nicht doch! Sie ist hier, um Alec zu helfen. Sie… will ihn genauso frei sehen, wie wir.“ Miranda fing wieder an zu schluchzen und setzte sich, als James sie in die Arme nahm. „Enzschuldigen sie bitte, Miss Raven. Sie… verkraftet das alles nicht so gut. Er drückte auf einen Knopf am Telefon und sagte: „Kayla? Kommen sie bitte in Alecs Büro.“
    Er deutete Isabella an vorauszugehen und half Miranda sich ebenfalls dort hinzubegeben. Sie stammelte: „Er würde nie… er hätte nie… Er ist doch so ein lieber Mensch.“

    Alec lag auf seiner Pritsche und überlegte. Er hörte jedoch dass jemand kam und stand deshalb auf. Er trat an die Gitterstäbe und… „Caitlyn?“ Sie brachte ihm ein kleines Päckchen, was jedoch so aussah, als sei es geöffnet worden. Alec sah sie an und dann zu dem Wärter, der nickte. Er nahm den Kuchen und sagte mit freundlich: „Das… ist sehr nett von ihnen. Vielen Dank, Caitlyn.“ Dann zog sie Lizzys Bild aus der Tasche und reichte es ihm. Sein lieber Engel. Er steckte es schnell weg. Caitlyn war am Boden zerstört und irgendwie fühlte er sich für sie verantwortlich…
    „Cait…“, so nannte er sie immer, wenn er ein etwas privateres Gespräch mit ihr führte, wenn es mal wieder um ihre eigenen Gedanken ging oder sie sich vorwürfe machte. Er lächelte dabei dieses wundervolle und charmante Alec-Blake-Lächeln. „Lassen sie den Kopf nicht hängen. Ich verlasse mich auf sie. Sie werden sehen. Bald bin ich hier wieder draußen. Das ist alles nur ein harmloses Missverständnis.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Fr Jun 19, 2015 3:49 am

    Isabella konnte es Miranda natürlich nicht verübeln, das sie so reagierte, doch schon kam Blakes Anwalt aus einem der Büros und beruhigte sie. 
    "Ich kann sie gut verstehen Mrs Sutton. Es geht hier nicht darum, Mr Blake zu belasten, sondern ihn zu entlasten,"
    erklärte sie auf dem Weg ins Büro. Es dauerte nicht lang und eine weitere Dame kam dazu. Sie schien ebenfalls ziemlich mitgenommen, aber doch auch recht professionell aus.
    "Guten Tag Miss Mc Leod. Ich bin Detektiv Raven. Sie wissen sicher, warum ich hier bin. Es geht darum Mr Blake zu entlasten. Es sieht wirklich nicht gut für ihn aus. Alle Beweise deuten auf ihn. Wir wissen, das er jemanden schützt, aber wir wissen nicht wen. Er will uns einfach nicht helfen und wenn ich ehrlich bin ... so wie die Sache gerade steht, wird er verurteilt werden, wenn wir nicht schnellstens heraus finden, mit wem er sich trifft, um ein Alibi für den Mord zu bekommen. Wissen sie, mit wem er sich in letzter Zeit getroffen hat? Gibt es jemanden, der ihm besonders nahe steht? Denken sie bitte beide genau darüber nach."
    Kayla dachte nach. Ihr fiel auf Anhieb niemand ein. 
    "Hm .. die engsten Vertrauten sind wohl wir, aber zumindest mit mir, hat er sich nicht verabredet. Wem steht er sonst nahe ... seinem Butler. Er lässt nur sehr wenige Leute in seine engeren Kreise und vertraut ihnen."

    Caitlyn sah Mr Blake sehr traurig an. 
    "Ich werde mich bemühen Mr Blake. Ich wünschte ich könnte mehr für sie tun. Ich glaube nicht, das sie so etwas dummes getan haben. Sie sind nicht so ein Mensch. Ich halte das Haus sauber und werde mich um alles kümmern, was das Haus an geht Mr Blake. Ich hoffe sehr, das man Beweise findet, das sie unschuldig sind. Morgen bringe ich ihnen etwas zu Mittag, damit sie etwas anständiges in den Magen bekommen." 
    Sie mochte Mr Blake wirklich sehr gern und wünschte sich nichts sehnlicher, als das er wieder frei käme.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Fr Jun 19, 2015 4:04 am

    James nickte. Miranda schluchzte. James sagte: „Miss Raven. Es ist nicht sehr einfach für Mr. Blake gewesen, war es nie. Seit dem Tod seiner Eltern hatte er sich vollständig zurückgezogen. Er hatte niemanden mehr ran gelassen, alle Kontakte abgebrochen. Nur uns beide, die ihm wie Bruder und Schwester zur Seite gestanden hatten, hatte er in seinem Leben behalten, auch wenn er uns gleicher Maßen von sich gestoßen hatte. Er hätte den Verlust nicht noch einmal ertragen denke ich. Aus welchen Gründen auch immer… Alec würde niemandes Leben leichtfertig beenden, nur weil er darin einen persönlichen Vorteil sieht. Von Heimtücke, kann also keine Rede sein. Und außerdem, kennt er den Schmerz des Verlustes sehr gut. Er ist ein guter Mensch, Miss Raven. Das müssen sie uns einfach glauben. Auch wenn er seine Macht benutzt, anderen zu schaden… Er würde keinen Mord begehen und ihn auch nicht beauftragen. So leid mir es tut das sagen zu müssen: Aber da hat er viel subtilere Mittel, wenn er sich jemanden vom Hals halten will.“
    Jack kam auch gerade dazu. Er klopfte an und kam dann rein. Auch er stand auf Isabellas Liste, weshalb es sich gut traf. „Kayla, du hast dein Frühstück vergessen.“ Er brachte es ihr und sagte: „Oh… Ich störe wohl?“

    Alec bedankte sich abermals und sagte: „Sie sind eine sehr zuverlässige Frau. Ich bin froh, sie eingestellt zu haben. Danke für ihre Mühe.“ Dann musste sie aber gehen und als sie weg war, starb Alecs Lächeln wieder. Er zog das Bild hervor und strich behutsam darüber. Er wusste, dass Lizzy irgendwann begreifen würde, warum das hier geschah, aber bis dahin… wäre sie totunglücklich. Doch er konnte einfach nicht sagen, wo er gewesen war. Das würde alles… Zerstören. Alec sah aus dem Vergitterten Fenster und eine Träne rollte seine Wange herab, als er das Bild an seine Brust drückte.
    „Na so was, heulen sie?“ Hatsitg wischte Alec die Träne weg, als er Janes Stimme vernahm. Ärgerlich fragte er: „Was wollen sie?!“ Dann drehte er sich um und sah den Mann böse an. „Na, na. Ich sagte doch ich will ihnen helfen.“
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Fr Jun 19, 2015 4:12 am

    Isabella hörte sich an, was James zu sagen hatte. Eben hatte er zu ende erklärt, als Mr Jack Larson eintrat. Himmel war das ein Kerl. Wirklich  ... Im wahren Leben eben so wenig zu verachten, wie auf der Leinwand. 
    "Nein sie stören gar nicht. Es trifft sich sogar sehr gut, das sie da sind Mr Larson. Ich bin Detektiv Raven. Ich ermittele in dem Mord, der Mr Blake zur Last gelegt wird. Ich habe eben darum gebeten, genau darüber nach zu denken, mit wem sich Mr Blake sehr gut verstanden hat ... oder eben ... vertraut. Es wäre von größter Wichtigkeit zu wissen, ob wir irgend wen im Freundeskreis Mr Blakes übersehen haben könnten. Gab es Arztbesuche, gibt es irgend wen, dem er vertraut, der nicht anwesend ist. Ich versuche die Person zu finden, die ihn entlasten könnte. Er ist leider nicht kooperativ und würde vermutlich eher für den Mord ins Gefängnis gehen, als diese Person Preis zu geben."
    Kayla dachte noch einmal nach. Sollte sie Adam erwähnen? Aber Adam hatte sich im letzten halben Jahr nicht viel sehen lassen. Was konnte er denn schon damit zu tun haben? 

    Caitlyn verließ Mr Blake nur widerwillig, musste aber gehen. Mr Blake tat ihr so unendlich leid. Was konnte sie nur tun? Sie ging zurück nach Hause und hoffte, sie würden den wahren Mörder finden.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Fr Jun 19, 2015 4:26 am

    Jack sah zu der Frau und versuchte die Fassung zu bewahren er sah zu Kayla. „Am Abend… nach der Gala. Weißt du noch? Als wir Adams Jacke vorbei bringen wollten. Hatte er da nicht Damenbesuch? Es war ihm hochgradig peinlich, wenn ich mich Recht daran erinnere. Aber… Den Namen der Frau kennen wir nicht. Er wollte nie darüber sprechen und hat sie nie erwähnt. Manchmal hatte er Abends Termine, von denen er uns nichts erzählen wollte. Vielleicht ist sie die Frau, die sie suchen?“

    „Mir helfen?“ Alec schien wieder etwas von seinem Biss zurückbekommen zu haben. „Sie wollen mich doch nur wieder nach einer angeblichen Affäre ausquetschen.“
    „Nun ja. Das würde helfen, wenn sie es zugeben würden. Haben sie eine?“
    „Nein.“
    „Hm. Je öfter ich frage umso ehrlicher klingt es.“
    „Weil es die Wahrheit ist.“
    „Gut dann so: Haben sie eine feste Freundin?“ Alec sah ihn einen Moment an und dann trat er näher. „Hören sie Mr. Jane, ich hege keinerlei Interesse mit ihnen zusammenzuarbeiten und ich brauche ihre Hilfe nicht.“
    „Falsch! Sie brauchen ganz dringend Hilfe. Ob ich das nun sein muss, ist fragwürdig, aber… Wenn sie verurteilt werden, wird es ihrem Geschäft bald nicht mehr sehr gut gehen.“
    „WENN ich verurteilt werde, wird Kayla Mac Leod in einer Pressemitteilung erklären, dass das Unternehmen von diesem schrecklichen Vorfall nichts gewusst hat und dass sich die Führung ganz ausdrücklich von den Verfehlungen Alec Blakes distanzieren wird. Des Weiteren wird es einen Aufsichtsrat geben, der mich schleunigst absetzt und die Wertpapiere und Aktien, die mir gehören, werden an den Meistbietenden verschachert. Alec Blake, wird für BlakeEstateAgency gestorben sein und kurz darauf der Name geändert.“ Er machte eine stilistische Pause und fügte an. „Das Firmenlogo wird bestand haben, es ist zu bekannt.“
    „Sie tun so, als würde sie das überhaupt nicht kümmern.“
    „Tut es nicht.“
    „Und ihre Tochter?
    „Sie wird es irgendwann verstehen.“
    „Ist das nicht ein Schuldeingeständnis?“
    „Keines Wegs. Ich bin und bliebe dabei, in dieser Sache vollkommen Schuldlos zu sein. Das hier will mir jemand anhängen. Dieses Spiel hat einen hohen Einsatz, Patrick Jane, aber ich gedenke nicht den Schwanz einzuziehen, nur weil es schlecht für mich steht. Noch habe ich Figuren, die ich bewegen kann und erst, wenn der König fällt… Wird das Spiel vorbei sein und wenn mein Gegner mich dann besiegt hat, gebührt ihm eher Respekt, als Hass.“
    „Und wenn der Gegner unfair spielt?“ Alec schwieg und drehte sich weg. „Dann habe ich wohl Pech gehabt.“
    „Wie heißt sie?“ Alec sah ihn verständnislos an. „Wer?“ „Ihre Flamme!“ Alecs Blick würde finster und dann fragte Patrick: „Hatten sie schon Sex?“
    „Verschwinden sie! Sofort!“
    Patrick sah ihn etwas interessiert an und dann grinste er. Er gab ein einzelnes Lachen von sich und deutete mit dem Finger halbherzig auf Alec. „Sie…“ Noch ein Lachen. „Die Dame die wir suchen… ist ein Kerl.“ Alecs Augen weiteten sich und er schien sich furchtbar zu erschrecken. Patrick zückte sein Handy und Alec trat dicht ans Gitter. „Das stimmt nicht!“ Doch Patrick lief schon los. „Raven!“, rief er ins Telefon. „Hey! PATRICK!!!“ Doch dann war Alec wieder allein. Dann sagte Jane ins Telefon: „Mr. Blake hat sich nicht mit einer Frau getroffen. An dem Abend hatte er eine Verabredung mit einem Herren.“ Er formulierte es absichtlich so, dass man nicht an eine sexuelle Beziehung dachte, sondern an ein normales Treffen zwischen zwei ganz normalen Typen, die mal auf ein Bier ausgingen.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Fr Jun 19, 2015 4:57 am

    Isabella hörte sich von jedem an, was er zu sagen hatte. Eben hatte Mr Larson zu ende gesprochen, als das Handy klingelte. 
    "Entschuldigen sie einen Moment."
    Sie ging ran und hörte schon Janes Stimme. Dieser Kerl. Unverschämt gutaussehend und dazu noch verdammt clever. 
    "Was? Ok ... Das erklärt dann einiges. Danke Jane. ich werde schnellstmöglich zurück sein."
    Sie legte auf, sah die ganze versammelte Mannschaft an und meinte: 
    "So ... noch mal. Wer ist Adam?"
    Kayla sah sie verständnislos an und antwortete: 
    "Ein angehender junger Arzt, der Alec während seiner Verletzung betreut hat. Es hat mich überrascht, das Alec sich wenigstens von ihm etwas sagen ließ, ohne das er dauernd bockig wurde oder sich irgendwie wieder aus der Affaire zog. Er ist in dem letzten halben Jahr kaum noch da gewesen. Eigentlich nur, wenn etwas dringendes oder ärztliches zu erledigen war."
    Jetzt ergab es doch wenigstens einen Sinn. 
    "Und wo finden wir Adam?"
    Kayla sah die Anderen an und war unschlüssig, aber um Alec zu helfen, würden sie alle wohl sehr viel in Kauf nehmen. 
    "Er arbeitet in der neuen Kinderstation des St Marys Hospitals. Sein Name ist Adam Cain." 
    Sie sah erneut zu Jack. Auch für Kayla taten sich nun neue Welten auf. Es schien, als habe man ihr vor den Kopf geschlagen. Nun ergab auch das Gespräch mit ihm einen Sinn. 
    "Sie glauben doch nicht ... das ... das wäre  .. es würde einiges erklären," 
    meinte Kayla schließlich. Isabella nickte. 
    "Wenn wir Glück haben, wird sich nun das Blatt wenden und Mr Blake entlastet werden. Ich muss nun los. Noch mals Danke für ihre Aussagen."
    Isabella hatte es nun wirklich eilig. Sie rief Jane an, noch während sie hinunter fuhr. 
    "Jane? Kommen sie sofort zum St Marys Hospital, Kinderstation." 
    Sie legte auf und hoffte, sie würden den jungen Mann auch wirklich finden. Als der Fahrstuhl endlich unten an kam, rannte sie gleich raus, und fuhr los zum Krankenhaus, wo sie hoffte, sie würde Patrick schon treffen.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Fr Jun 19, 2015 5:10 am

    Patrick ging ans Telefon. „Äh… Ich muss vorher noch etwas erledigen.“ Dann legte er auf. Als er schließlich in Krankenhaus ankam, war Isabella auch gerade angekommen. Er ging zu ihr und sagte: „Phu. Gerade noch rechtzeitig. Was?“ Zusammen gingen sie zur Kinderstation. Er sah kurz hinein und sagte: „Warten sie noch bis kurz vor 12.“ Es war jetzt viertel vor. Auf ihre Frage, wieso, grinste er nur wieder Spitzbübisch und dann ging er mit Isabella rein. „Oh… Schatz… Mir geht’s plötzlich uh…“ Er stützte sich dabei auf einem Tisch ab, wo die Fernbedienung für den Fernseher lag. Es lief ein Kinderprogramm und „zufällig“ schaltete er um. Adam sah die beiden Menschen und erschrak ein wenig. „Oh je. Sir? Was ist denn mit ihnen? Geht es ihnen nicht gut.“ Patrick ließ sich weniger elegant auf dem Boden nieder und Adam kniete sich zu ihm herab. „Sir?“ Patrick schielte leicht und Adam stand auf um ein Tablett mit verschiedenen Utensilien zu holen, wo Blutruckmesser, Taschenlampe und dergleichen drauf war. „Sir?“ Patrick drückte auf Volume und erhörte die Lautstärke, ganz beiläufig. “… Mr. Alec Blake wegen Mordes verhaftet. Die Polizei hat noch keine genaueren Angaben dazu, aber angeblich soll der Milliardär eine junge Frau ermordet haben…“ Adam erstarrte und wurde bleich wie ein Geist, als er das Tablett fallen ließ und völlig erschüttert zum Fernseher sah. Die Kinder erschraken fürchterlich, aber Adam zog wie in Trance nur sein Telefon und Patrick stand wieder ungerührt auf und klopfte sich den imaginären Staub ab. „Erwischt!“
    Adam drehte sich zu ihnen und starrte sie verstört an.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Fr Jun 19, 2015 5:23 am

    Was bitte hatte er denn noch zu erledigen? Als Isabella im Krankenhaus ankam, war Jane schon da. Sie stieg aus und ging zu ihm. 
    "Was haben sie denn nun wieder angestellt?" 
    wollte sie wissen, als er meinte, das sie noch bis kurz vor 12 warten sollte. Sie ahnte schon, das es bald wider Schwierigkeiten geben würde, aber Jane war wirklich wertvoll für Isabellas Abteilung und wen sie ehrlich war, mochte sie ihn auch. Seine Vergangenheit war nicht leicht gewesen, aber er hatte sich wenigstens halbwegs gefangen. Zusammen betraten sie nun die Kinderstation, wo er mal wieder eines seiner schönsten Schauspiele hin legte. Schatz ... oh man ... Der Fernseher wurde um geschaltet, während der junge Arzt eintrat und ihm helfen wollte. Na wunderbar. Janes Trick funktionierte. Cain ließ das Tablett fallen und wurde Kreidebleich. 
    "Mr Cain? Wir würden sie gern einen Moment unter vier Augen sprechen. Wäre das möglich? Wir würden das ungern vor den Kindern klären." 
    Der arme Kerl. Offenbar lag Jane wirklich richtig. Alec Blake war also homosexuell. Na dann. Wenigstens könnte Adam ihn entlasten und vielleicht ... konnten sie Alecs Ruf auch retten, ohne die Affaire der Beiden auf zu decken. Sie fiolgten Cain in einen kleinen Raum und schlossen die Tür. 
    "Mr Cain, das ist Mr Jane, Berater der Politzei und ich bin Detektiv Raven. Wie sie gerade gehört haben, wurde Mr Blake verhaftet. Wir wollen ihm helfen, aber dazu brauchen wir ihre Hilfe. Wir wissen, das sein Ruf auf dem Spiel steht, es ist dabei nur fraglich, wird es seinem Ruf eher schaden, wenn er eines Mordes schuldig gesprochen wird, den er nie begangen hat, oder wenn man heraus findet, das er einen Mann liebt."
    Das wollte sie nur von vorn herein klar stellen. 
    "Haben sie sich gestern Nacht mit Mr Blake getroffen und die Nacht verbracht?!"
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Fr Jun 19, 2015 5:32 am

    Adam war vollkommen verdattert und überrumpelt. Er stand da, wie vom donner gerührt und als er die Kinder schnell beruhigt hatte, folgte er den beiden Polizisten nach neben an. Er schien vollkommen aufgelöst und hielt die Hand auf den Mund, was mehr als nur geschockt aussah. Er musste sich erst mal setzen. Er sah die Polizistin an und dann zu dem Kerl, der ihn interessiert musterte. „Ich… also… was?“ Isabella formulierte die Frage noch einmal langsamer und ruhiger. „N-nein. I-ich… ich…“ Er sah an ihr vorbei zur Tür, die in den Raum mit dem Fernseher führte. „Er… das ist nicht wahr.“ Jane kniete sich vor ihn. „Hören sie zu Mr. Cain. Sie sind der einzige Mann auf dieser Welt, der Alec beschützen kann. Sie sind der einzige, der ihn retten kann und der ihn aus dieser schlimmen Sache herausholen kann.“
    „Ich bin… beschützen?“
    „Vorgestern Nacht wurde eine junge Frau ermordet. Das geschah zwischen 12 Uhr abends und 2 Uhr in der Früh.“ Er nannte absichtlich die falsche Zeit. „Wo war Alec Blake zu diesem Zeitpunkt?“ Adam sah ihn mit geröteten Augen an, aus denen Tränen kullerten. „Ich… weiß es nicht.“
    Jane sah ihn an und erhob sich langsam. Er sah zu Raven und sagte: „Nehmen wir ihn mit!“
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Fr Jun 19, 2015 5:41 am

    Himmel noch eins. Warum mussten die sich immer so anstellen. Am liebsten hätte Isabella ihn nun geohrfeigt, aber dadurch würde sich nichts ändern. Der Mann war vollkommen aufgelöst. 
    "Kommen sie Mr Caine. Wir müssen sie mit nehmen auf die Wache."
    Sie half ihm auf und stützte ihn leicht. Er war wirklich sehr mit genommen. Jane hatte es mal wieder geschafft, Isabella zu beeindrucken. Er hatte sich so ... lieb angestellt. Zusammen verließen sie das Krankenhaus. Sie mussten Cain krank melden und brachten ihn zum Revier, wo sie ihn in einen Verhörraum brachten, um ihn zu verhören. Isabella holte noch Kaffe für Cain. 
    "Meinen sie, wir sollten Blake da rein schicken?" 
    fragte sie Jane, ehe sie zusammen wieder in den Raum traten.
    "Vielelicht reagiert er wie gewünscht."
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Fr Jun 19, 2015 5:55 am

    Jane betrachtete Adam eine ganze Weile und sagte. „Der macht sich bittere Vorwürfe. Er ist der richtige. Wir haben den Lover, aber… Ohne Geständnis.“ Dann die Frage nach Blake. Jane grinste.“
    „Blake ist zu gefasst, er ist ein geborener Lügner. Er wird nicht auspacken und Cain fürchtet sich davor seinen Liebhaber zu verraten.“ Er sah zu Isabella. „Bringen wir Cain zu ihm. Ich denke, wenn er die Gefahr wirklich sieht… wird Cain wie gewünscht reagieren.“

    Alec ging in seiner Zelle auf und ab. Er war besorgt und nicht nur das. Er war wirklich angefressen. Dieser Patrick! Er hasste ihn er hasste ihn für seinen scharfen Verstand. Er hasste ihn für diesen unsäglich scharfen Verstand, den er hatte. Und dann schlug er mit der Faust gegen die Wand. Schmerzhaft, aber nicht schlimm. Er massierte sich die Schläfen und hätte wirklich schreien können.
    Dann ging unten die Tür auf. Er ging zu den Stäben. „Patrick?! Sind sie das? Reden sie mit mir!“ Patrick kam so schnell um die Ecke gesprungen, dass Alec sich sogar leichte erschreckte. „Sie werden nicht weiter in diese Richtung forschen, sonst können SIE und RAVEN und ihr gesamtes Team bald einen neuen Job suchen sie…“
    Er verschluckte sich fast, als Adam um die Ecke rannte. „Adam…“, hauchte Alec.
    „Alec!“ Er ging an die Stäbe und hielt diese fest. „Oh, Alec…“ Adam liefen die Tränen und der stolze und knallharte Immobilienhai Alec Blake zeigte sich nun von einer ganz ungewöhnlichen Seite. „Adam…“ Er strich ihm mit den Fingern über die Wange und sagte leise: „Das ist… nur ein Missverständnis.“ Adam schluchzte und lehnte den Kopf an die Stangen. Während er das tat traf Alecs geballter Zorn mittels eines Blickes auf Jane und dann auf Isabella. Oh… er würde diese beiden zerquetschen. Wie hatten sie Adam DAS antun können?! Jane betrachtete die beiden und fragte dann: „Wo waren sie beide, zur Tatzeit?“ Alec sagte: „Fahren sie zur Hölle, ich habe ihnen nichts mehr zu sagen!“ Adam versuchte sich die Tränen wegzuwischen und versagte dabei jämmerlich. Er schluchzte und Alec versuchte ihn irgendwie zu trösten. „Sie werden bereuen, was sie heute getan haben. Das verspreche ich ihnen.“ Ohh, er klang so hasserfüllt, dass es einem Angst machte.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Fr Jun 19, 2015 6:06 am

    Jane hatte sicher recht, also brachten sie den jungen Mann hinauf zu Blake. Was sich dort ab spielte, tat Isabella wirklich leid. Sie betrachtete das ganze, ließ Blakes Blick an sich abprallen und sah ihn einfach nur an. 
    "Sie sind ein so dickköpfiges ignorantes ... "
    Sie musste sich schwer zusammen reißen ihn nicht als Arschloch zu bezeichnen. 
    "Es ist doch offensichtlich, was sie füreinander empfinden. Was bitte ist so schlimm daran? Schauen sie sich in der Welt der Stars um. Es gibt etliche Paare die sich endlich getraut haben dazu zu stehen und hat es ihnen geschadet? Sie sind auch nur Menschen und wenn sie sich lieben, ist es doch vollkommen in Ordnung. Ich verstehe nicht, wie sie glauben können, das ihr Ruf den Bach runter geht, nur wegen ihrer Neigung Mr Blake. Vor allem, wenn ER sie entlasten kann. Wissen sie überhaupt wie Ernst die Sache ist? Man wird sie verurteilen. Ihre Tochter wird als Mördertochter ein wahnsinnig schweres Leben haben und gebranntmarkt sein. ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das sie sich eines Mordes wegen, den sie nicht einmal begangen haben, von allem lösen, was ihr Leben aus macht. SIE sind ein Hai ... also zeigen sie ihre  Zähne in die richtige Richtung Mr Blake."
    Sie sah ihn immer noch ernst an. 
    "Nur wenn sie Beide uns jetzt helfen ... werden wir den wahren Mörder überführen können, ihn aus dem Verkehr ziehen und sie und ihre Tochter in Sicherheit bringen können. Der verdacht, das der Mörder ihre Tochter will, ist wirklich stark. Überlegen sie es sich. Wenn sie eingebuchtet werden, werden sie Mr Cain eine sehr lange Zeit nicht sehen und ihre Tochter eben so wenig. Wollen sie das wirklich? Nur um einen vermeidlich schlechten Ruf abzuwehren?"
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Fr Jun 19, 2015 6:34 am

    "Adam... Vertrau mir."
    Alec sah Isabella an, als hätte sie die Pest und Cholera gleichzeitig. Er spürte, wie sein Herz einen Satz machte. "Wie können sie es wagen SO zu reden! Sie wissen nichts! Sie sind derart von sich überzeugt, dass einem schlecht werden kann! Besser sie gehen jetzt, sonst sehe ich mich dazu gezwungen sie zu verklagen, bis sie nicht mehr wissen, wo oben und unten ist. Miss Raven, Adam Cain ist mein Therapeut! Er hat mich wochen, Monate begleitet! Ich HABE eine sehr starke und enge Bindung zu ihm! Was sie sich fa zusammen spinnen ist einfach nur dreist! Meine Zuneigung rührt daher, dass er mir meine Beine zurückgegeben hat! Das SIE, die so etwas nie durchleben mussten das nicht verstehen, ist mir klar!" Adam sah ihn an und Jane schnappte sich Adam am Arm. "Das führt zu nichts. Wir verhören ihn oben."
    "Haben sie beide die Nacht zusammen verbracht?", wiederholte er isabellas Frage. "Scheren sie sich zum Teufel!!!", fauchte Alec und Jane grinste nur. Er ging mit Adam hoch ins Zimmer und fragte dann dort, als Isabella wieder da war: "Sie haben mit ihm die Nacht verbracht, nicht war?" Adam sah die beiden an und wischte sich die letzten Tränen weg. "Er war es nicht!"
    "Das wissen wir. Aber der Staatsanwalt wird ihn trotzdem vorführen, wie einen dressierten Affen. Wir haben seine DNA am Opfer gefunden, haben sie in der Wohnung des Opfers gefunden, wir haben einen Brief auf dem das Opfer erklärt, wer der Mörder ist und Bilder von ihm auf dem Computer des Opfers. Und zum krönenden Abschluss, hat er kein Alibi."
    "Er war es nicht.", widerholte Adam nur. "Er ist nicht zu einem Mord fähig." Jane beugte sich vor.
    "Mr. Cain. Die Bevölkerung sieht das denke ch anders und die Geschworenen auch und der Staatsanwalt erst... Er wird ihn in der Luft zerfetzen!" Adam schien sich das wohl durch den Kopf gehen zu lassen und schließlich stützte er den Kopf in die Hände. Jane spürte, gleich hatten sie ihn so weit...
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Fr Jun 19, 2015 7:28 am

    Wieder ließ Isabella alles von sich ab prallen. Sollte Blake ruhig toben. Er könnte auch Platzen und es wäre ihr egal. Seine Reaktion wies nur auf das hin, was ohnehin schon klar war. Er liebte den jungen Mann und dieser ihn. Es kam nur noch auf Cain an. Jane war besser in solchen dingen als sie. Er hatte einen wirklich außergewöhnlichen Verstand und eine wahnsinnig gute Beobachtungsgabe. Es dauerte sicher nicht mehr lange, bis sie Cain zum reden brächten. Er war nun wieder im Verhörraum und weinte noch immer. Er wischte sich die Tränen aus den Augen und wiederholte immer wieder, das Blake es nicht getan habe. Isabella sah ihn nun ernst an. 
    "Wollen sie das? Wollen sie das er in den Knast wandert, nur wegen dieser dummen Eitelkeit? Wollen sie das er von anderen Männern vergewaltigt wird? Was glauben sie wie es im Knast ab geht? Da wird sich nicht freundlich die Hand gereicht. Wenn denen da was nicht passt, werden sie ihn zusammen schlagen oder vielleicht sogar töten Mr Cain und das nur, weil sie Beide zu stolz sind zu zu geben, das sie die Nacht zusammen verbracht haben!"
    Langsam platzte Isabella wirklich der Kragen. Sie hatten das Mordwerkzeug nicht und waren auf diese verdammte Aussage angewiesen, wenn sie keinen Unschuldigen verurteilen wollten.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Fr Jun 19, 2015 7:52 am

    Adam sah er Jane und dann Raven. Er hatte schon ganz rote Augen. Er sagte schließlich leise. "Was... Alec sagt... Stimmt..." Das schlug ja wohl dem Fass den Boden aus! Jane versuchte zu ergründen, warum sich die beiden diesbezüglich so dermaßen quer stellten. Hatte Alec vielleicht doch... Vielleicht hatte Alec diesen Adam ja auch betrogen? Nein, nein. Der Junge log, wie gedruckt!
    "Ich möchte jetzt gehen." Von Janes Seite stand dem nichts im Wege. "Darf ich mich von ihm verabschieden?"

    Alec saß unten und grübelte. Er sprang auf und vor lauter angestautem Zorn schlug er erneut gegen die Wand und noch mal und noch mal! Er schlug sich die Knöchel auf und schließlich kam es, wie es kommen musste: er sah sein Blut und dann wurde ihm schwindlig. Er fiel ächzend gegen die Stangen und dann auf den Boden. Gerade kam Adam wieder mit Isabella hinunter.
    "Alec!" Er lief zu den Stangen, sah Alecs Hand und dann sagte er: "Er... Kann kein Blut sehen! Ich muss ihn verarzten!"
    "Interessant...", sagte Patrick. "Wie kann er dann einen Mord begehen?"
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Fr Jun 19, 2015 8:10 am

    Warum wollte er sich denn verabschieden, wenn er nur der Therapeut war? Isabella gewährte ihm diesen Wunsch. 
    "Vielleicht ist es ja das letzte Mal, das sie sich verabschieden können."
    Sie kamen nach unten zu Blakes Zelle. Blake lag auf dem Boden und schien bewusstlos zu sein. Isabella schloß sofort die Tür auf. 
    "Beeilen sie sich Mr Cain."
    Isabella sah zu Jane. 
    "Vielleicht ... hmmm." 
    Sie sah zu Jane. Wenn die Sache so war, konnten sie Blake vielleicht helfen, ohne sein Geheimnis Preis zu geben. 
    "Ich glaube wir haben da noch etwas zu erledigen. Mr Cain ... kommen sie raus. Sie haben ihm die Hand verbunden und nun müssen sie leider da raus."
    Sie wartete, bis Cain Blake auf die Pritsche verfrachtet hatte und wieder heraus kam. 
    "Er kann also kein Blut sehen. Dann ... wollen wir doch mal sehen." 
    Jemand der kein Blut sehen kann, kann auch keinen blutigen Mord begehen. Immerhin war ihr Schädel am Hinterkopf regelrecht zertrümmert, was eine riesige Blutlache am Boden verursachte.
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Sa Jun 20, 2015 1:02 am

    Als Adam ihn verband, ging er sehr behutsam vor. Adam liebte Alec abgöttisch, das sah ein Blinder und Alec schien zu stolz, das zuzugeben. Was für ein Schicksal. Adam legte ihn behutsam auf die Pritsche und fragte: „Haben sie was zum aufwischen?“
    Wenn selbst kleine Tropfen Alec Blake dazu brachten, in Ohnmacht zu fallen,… war er als Täter auszuschließen. Patrick beobachtete das Ganze und schließlich rief Isabella ihn heraus. Adam stich ihm liebevoll die Haare aus dem Gesicht und flüsterte leise in sein Ohr: „Ich liebe dich.“ Aber das hörte von den Anwesenden natürlich niemand.
    Als sie wieder hinunter gingen sagte Adam: „Ich…“ Patrick sah ihn an und fragte: „Wollen sie wirklich, dass er das Püppchen der Knastbrüder wird? So wie ihr Liebster aussieht, wird es ihm sicher schlecht ergehen. Die hübschen Jungs… sind immer die leidtragenden.“
    Adam sah auf den Boden. Er ging Richtung Aufzug und sagte dann: „Bringen sie mich nach unten?“ Patrick nickte und warf Isabella einen auffordernden Blick zu. Auf halber strecke zog Adam den Hebel, dass der Fahrstuhl stehen blieb.
    „Das ist vertraulich.“, sagte Adam. „Mr. Blake und ich waren die ganze Nacht zusammen. Er ist erst gegen vier Uhr in der Früh gegangen. Wir haben… geredet und… uhm…“
    „Rumgemacht?“ Adam sah ihn schockiert an und hob die Hände: „Wir hatten keinen Sex, wir haben nur beisammen gelegen. Alec hat ein paar Minuten geschlafen. Er kommt oft zu mir und ich schenke ihm Ruhe, wenn er sie braucht. Er ist so zerbrechlich…. Er wird sterben, wenn er verurteilt wird!“ Patrick legte ihm die Hand auf die Schulter. „Danke für ihre Aussage. Er wird nicht verurteilt werden, Mr. Cain. Wir holen ihn da raus.“
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Sa Jun 20, 2015 1:18 am

    Isabella war froh, das Jane da war. Sie hatte sich mit ihm kurz beraten, als Cain sich um Blake gekümmert hatte. Allein das er kein Blut sehen konnte, war nicht aussagekräftig genug. Was sie brauchten, war die Aussage Mr Cains, die Tatwaffe und den Mörder, der das alles inszeniert hatte. Sie gingen zusammen wieder rein,nahmen Cain mit in den Fahrstuhl und fuhren wieder herunter. Jane sah sie auffordernd an, doch ehe sie reagieren konnte, hielt Cain selbst den Fahrstuhl an. Er plauderte, wollte es aber vertraulich behandeln. 
    "Sie retten ihm damit unter Umständen das leben Mr Cain. Sie sind wirklich ein guter Freund. Leider werden sie das vor Gericht auch aussagen müssen. Natürlich können sie es als gute Freundschaft dar stellen, nur wird dann die Frage gestellt werden, warum sie sich mit ihm heimlich treffen. Wir werden versuchen nun den wahren Mörder zu finden. Mr Blake wird aus dieser Sache raus kommen. Sein sie froh, das wir jemanden wie Mr Jane in der Abteilung haben." 
    Sie lächelte ihm aufmunternd zu. So ... Blake war also zerbrechlich ... Nun kein Wunder. Niemand wusste, wie er privat war. Alle hielten ihn für einen gnadenlosen Arsch, der jede Existenz zerstörte, die ihm im Weg stand. Wichtig war nun, auch Mr Cain zu schützen. 
    "Mr Cain? Könnten sie sich vorstellen, wer genug Hass auf Mr Blake hat, um ihm so etwas an zu hängen?"
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Sa Jun 20, 2015 1:25 am

    Adam sah Isabella an. Er schein nicht lange nachdenken zu müssen: „Es gibt hunderte. Angefangen mit dem Entführer, den sie immer noch nicht gefunden haben!“
    „Autsch!“, sagte Patrick und sah zu Isabella.
    „Ich weiß nicht… Alec hat eine ganze Reihe von Menschen gedemütigt und deren Existenz zerstört. Vielleicht finden sie den Täter, wenn sie noch mal darüber mit ihm reden, anstatt ihn zu zwingen ein Versprechen zu brechen, was er mir gab, so wie ich es eben tat.“
    Patrick blickte auf. „Er… ohhh. Na jetzt wird mir einiges klar.“ Adam sah ihn an und zog die Braue hoch. „Alec hat nichts gesagt, weil er SIE nicht beflecken wollte. Er selbst hätte es vermutlich viel eher zugegeben.“
    „Was?“
    „Aber sicher. Mr. Blake wollte sein Versprechen IHNEN gegenüber nicht brechen. SEIN Ruf war ihm von vorn herein egal.“ Adam sah ihn stumpf an und dann schloss er die Augen. Er sagte ncihts dazu und Jane dachte sich seinen Teil dazu.
    Als Adam weg war sah er zu Isabella. „Und? Haben sie einen Plan?“
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Sa Jun 20, 2015 1:34 am

    Nun verstand auch Isabella, warum Blake nichts sagen wollte. Er wollte Cain nicht ruinieren. Wie dem auch sei .. sie konnten Blake kaum sagen, das Cain geredet hatte oder? Sie ließen Cain gehen und standen wieder da. Isabella dachte nach. Sie war einfach nicht zufrieden. 
    "Ob ich einen Plan habe? Nein ... ich denke ... wen wir mit Blake reden, wird nicht viel dabei rum kommen. Er sieht MICH so oder so schon als rotes Tuch, m,al zu schweigen von ihnen Patrick. Wenn wir ihm sagen, das Cain geredet hat, wäre das sicher so etwas wie ein Vertrauensbruch für ihn. Cain hätte ihm sagen sollen, das er reden soll. Das wäre einfacher gewesen. Das einzige was wir machen können, ist dem Staatsanwalt die Aussage vor legen und ihn um eine "Verhandlung" bitten. Eine Verhandlung, die nicht statt findet, sondern lediglich zum Schein dient, um den wahren Mörder hervor zu locken. Der Mörder selbst weiß, das er genug belastendes Material zusammen getragen hat, um Blake als Schuldigen da stehen zu lassen." 
    Sie grübelte, lief hin und her. 
    "Wir MÜSSEN wissen, wen er so derart gedemütigt hat, das er Blake nicht einfach nur tot sehen will, sondern ihn leiden lassen will. Wir sollten noch mal versuchen mit ihm zu reden. Allerdings fürchte ich, er wird nichts sagen. Holen wir seinen Anwalt dazu."
    Nun wenn so nicht, dann eben so. Vielelicht könnte Alec mit James reden und James ihn beruhigen und bitten, genau zu überlegen, wen er so heftig gedemütigt hat, das er leiden soll. 
    "Wissen wir nun eigentlich, als was die Frau gearbeitet hat?"
    avatar
    Alec Blake

    Anzahl der Beiträge : 681
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Alec Blake am Sa Jun 20, 2015 2:05 am

    Patrick lauschte Isabella und sagte: „Ich habe eine Idee.“ Er sah zurück zum Aufzug. „Ich weiß, wie wir zumindest den Täter bekommen. Und der kann dann singen wie ein Vöglein. Aber dazu müssen wir die Gerichtsverhandlung erst mal abwarten. Lassen wir Blake in dem Glauben, dass Cain nicht ausgepackt hat. Er würde in seiner impulsiven Art nur alles verderben.“

    Patrick würde sicher nicht auspacken, was er nun wieder vorhatte. Aber das kannte Isabella ja schon. Blake schmorte jedenfalls in der Zelle und war ruhiger geworden. Es verging eine Woche und schließlich wurde über eine Kaution verhandelt. Wobei man das auch nicht unbedingt als Verhandlung betrachten konnte.
    Der Staatsanwalt hasste Alec ganz offensichtlich. Er versuchte den Richter davon zu überzeugen, dass höchste Fluchtgefahr bestand und stellte alles so hin, dass Alec sich auf jeden Fall irgendwohin verdünnisieren würde. James hingegen verteidigte Alec wie ein Löwe. Alec selbst sagte nichts und betrachtete den Richter eine Weile, ehe er einfach die Augen nieder schlug.
    Letztlich wurden alle gebeten sich zu erheben.
    „Mr. Alec Blake. Ich verkünde: Sofern sie sich an alle Auflagen halten und im Sinne des Staates New York ihren Auflagen nachkommen, setzte ich eine Kaution von 250.000 US$ fest.“ Der Hammer ging nieder und Alec atmete irgendwie erleichtert aus. James betrachtete ihn ein bisschen mitleidig und schließlich erhob er sich. Der Staatsanwalt sah Alec giftig an. Alec erhob sich und wurde wieder abgeführt. Schließlich musste die Kaution ja erst gestellt werden.
    Er musste das Gerichtsgebäude verlassen und blieb vor der Tür stehen. Es ging ihm ganz und gar nicht gut. Er wollte sich diesen Aasgeiern da draußen nicht zeigen und Jane kam auf ihn zu, wobei er sagte: „Glückwunsch.“
    „Verschwinden sie.“
    „Ach kommen sie. Ich will ihnen helfen, Mr. Blake.“
    „Lassen sie mich in Frieden!“
    „Sie sollen doch mit uns zusammen arbeiten… Wissen sie noch?“ Alec sah ihn zornig an und schließlich schlug er die Augen nieder. „Was wollen sie?“
    „Es muss schrecklich sein, so von den Medien verurteilt zu werden, nicht?“ Alec sagte nichts. „Mr. Blake. Ich verstehe ihre Angst und ihre Sorge. Meine Familie wurde getötet und ich sinne auf Rache. WER könnte ihnen das hier antun wollen?“
    „Ich rede nicht mit ihnen, ohne meinen Anwalt.“ Patrick sah ihm nach, als er nun stolz wie ein König hinaus ging. Seine Mine sagte nichts aus und das Blitzlichtgewitter war… schlimm.

    Ja… gib mir mehr davon… Alec. Du wirst bald nicht mehr so stolz und wunderschön gucken können. Für den Augenblick… so schön… Die Gedanken eines Zuschauers, der Alec immer und immer wieder ablichtete. Einmal bekam er sogar diesen vernichtenden Blick, der ihn schaudern ließ.
    avatar
    Kayla

    Anzahl der Beiträge : 682
    Anmeldedatum : 20.01.13

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Kayla am Sa Jun 20, 2015 2:28 am

    Klar hatte er mal wieder eine Idee. Man das war vielleicht ... manchmal hasste sie ihn dafür, aber dann ... er brachte jeden Fall in gewisse Spannung, die man kaum ertragen konnte. Letztlich löste er den Fall dann aber doch. 

    Eine Woche war vergangen, in der Caitlyn Mr Blake jeden Tag besuchte, um ihm etwas gutes zu essen zu bringen. Meist blieb sie nur kurz, weil Alec sie wieder fort schickte. Kayla wollte so gern zu ihm, aber sie durfte nicht. Sie musste sie Stellung halten und notfalls wirklich lügen. Wie sähe es da aus, wenn sie sich bei ihm blicken ließe? Abby kümmerte sich um Lizzy, die inzwischen auch erfahren hatte, was passiert war. Castiel beschützte sie, so gut er konnte, denn die Kinder in der Schule, machten es Liz nicht einfacher. Es war der Tag, an dem die Kautionsverhandlung statt fand. Kayla wartete bereits in einer Limousine auf ihn, die ihn abholen würde. Die Kaution war sofort gestellt worden, noch ehe Alec das Gericht verlassen hatte. Die Journalisten und Paparazzi ließen ihn fast nicht durch komme. Isabella und Jane waren ebenfalls zugegen. Isabella behielt die Leute im Auge. Keiner sollte ihr entgehen. Vielleicht war der Mörder da, um seinen Triumph zu genießen. Auch Jane schien die Augen offen zu halten. Natürlich wollten die Leute von Blake wissen, wie er sich fühlte, ob er Chancen sah für seine Freilassung, ob er den Mord begangen hatte usw. Alec sagte nichts und auch Isabella hatte den Journalisten nichts zu sagen. Das würde sie lieber Jane überlassen, auch wenn er nur der Berater war. Zu Alecs Überraschung, wurde er direkt zu der Limousine geführt. Sebastian war dort und öffnete die Tür für ihn, um ihn ein steigen zu lassen.
    "hallo Alec," 
    begrüßte ihn Kayla, die weit hinten drin saß, um vor den Fotografen sicher zu sein. Als die Tür zu war und Sebastian los fuhr, fiel sie ihm um den Hals. 
    "Oh Alec ... es tut mir so leid, das ich nicht kommen durfte. Ich wollte dich nicht im Stich lassen. Geht es dir ... ich meine .. den Umständen entsprechend gut?"

    Isabella war wirklich nicht zufrieden. Jane hatte niemanden eingeweiht in seinen Plan und sie tappte noch immer im Dunkeln. Eine Meter lange Liste mit Namen gab es, von Menschen die Blake leiden sehen lassen wollten und die Mordwaffe war auch immer noch nicht aufgetaucht. Die Tote hatte einen Secondhandshop betrieben. In dem sollten sie sich vielleicht auch mal umsehen?

    Gesponserte Inhalte

    Re: Alec Blake

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 18, 2018 6:50 pm